PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Markieren einer Hundehalterin


morpheus
07.01.2010, 12:14
Servus zusammen,

Sonntag hatte ich ein skurilles Erlebnis, das ich in der Form noch nicht erlebt habe. Wir waren spazieren und haben einen etwa gleichalten RR getroffen. Die Begegnung war sofort etwas verkrampft, dennoch haben wir die Hunde gelassen und das übliche Hundbesitzergespräch geführt. Während des vielleicht 5 minütigen Gesprächs hat Ajamu mehrfach versucht den weiblichen Part der Hundehalter zu markieren, die ersten beide Male mit Erfolg, da ich zu perplex war um zu reagieren.

Was meint ihr, Zufall oder eine bewußte Verhaltensweise?

Dero
07.01.2010, 12:29
Servus zusammen,

Sonntag hatte ich ein skurilles Erlebnis, das ich in der Form noch nicht erlebt habe. Wir waren spazieren und haben einen etwa gleichalten RR getroffen. Die Begegnung war sofort etwas verkrampft, dennoch haben wir die Hunde gelassen und das übliche Hundbesitzergespräch geführt. Während des vielleicht 5 minütigen Gesprächs hat Ajamu mehrfach versucht den weiblichen Part der Hundehalter zu markieren, die ersten beide Male mit Erfolg, da ich zu perplex war um zu reagieren.

Was meint ihr, Zufall oder eine bewußte Verhaltensweise?

Bewusst.
Macht ein Hund auf der Hundewiese bei uns auch dauernd...

Ute
07.01.2010, 12:29
Gab es dort keine Bäume?:kicher:

Entschuldige bitte .... aber ich musste beim Lesen so lachen :sorry:

Ich kann nichts Konkretes dazu sagen. Nur, als ich Leo aus dem Tierheim geholt habe, hat er es anfangs bei mir auch probiert.
Letztens einmal mit Erfolg, als ich wollte, dass er Fuß geht und er keine Lust dazu hatte :schreck:

meschi
07.01.2010, 12:56
Dominanz vielleicht? :35:

Ambalou
07.01.2010, 13:00
Hier bei uns gab es mal eine Malinoismixrüden, der meist allein unterwegs war und das ständig bei mir versucht hat. Fand ich super ätzend, aber der Bursche war blitzschnell und leider war nie ein Besitzer dabei. Ich hab natürlich immer gemeckert, aber aufgehört hat es erst, als mein Ambar dem Burschen mal deutlich erzählt hat, dass sowas nicht fein ist.

Hatte schon befürchtet, dass meine Beine in Gummistiefel womöglich baumartig aussehen :)

Berit

morpheus
07.01.2010, 13:07
Er hat es zum ersten Mal gemacht und sollte er es wieder versuchen, bekommt er eine glasklare Ansage, das geht natürlich gar nicht. Es machte auf mich den Eindruck, dass er dem anderen Rüden imponieren oder einschüchtern wollte. Sie haben sich einige Male leicht angebrummt und dann ist er schnurstracks zur Halterin und wollte, na ihr wisst schon. Als der andere Rüde zu mir kommen wollte, hat es kurz gescheppert.

Pöllchen
07.01.2010, 14:10
Ich kenne das von einem Labradorrüden. Der wird auch gerne mal von seinem Besitzer mit dem Fuss ins Platz gebracht :boese1:
Er hat erst meine Mutter und ein paar Tage später mich als Baum benutzt...:hmm:
Damals war Apollon so 6/7 Monate alt und der Labbi hat sich nach dem Entleeren an meinem Bein schön in Apollons Kopf verbissen. Seitdem muss ich etwas aufpassen dem Burschen nicht zu begegnen...

Für mich wirkt das Pinkeln wie eine Provokation. Der fremde Rüde beansprucht das Frauchen des Rivalen.
Nur eine reine Vermutung :35:

christlgo
07.01.2010, 15:47
Mich würd interessieren wie die andere Dame reaiert hat?

enouk
07.01.2010, 15:49
Wahrscheinlich etwas "angepisst"?! Also ich wär glaub schon sauer.
Kann es mir auch nur mit Provokation erklären.

morpheus
07.01.2010, 16:17
Mich würd interessieren wie die andere Dame reaiert hat?

Sehr entspannt und freundlich, war auch urinresistent gekleidet.

Hab mich natürlich entschuldigt und auch eine Reinigung angeboten, wollte sie aber nicht.

Conner
08.01.2010, 08:38
Als ich die Überschrift las dachte ich die Halterin hätte markiert!!!!!

Wie Waldi
08.01.2010, 08:53
... das hat er ja noch niiiiiiiie gemacht....
Komm gib's zu, das waren Deine Worte :D

Karamba
08.01.2010, 08:56
Der Junghund einer damaligen freundin hat das ganz bewusst gemacht, nachdem sie mit ihm geschimpft hat. Und der Rüde einer anderen Freundin hat das auch 1 , 2 mal gemacht (auch bei mir versucht) warum, keine Ahnung?! Größenwahnsinn??!!

Wie Waldi
08.01.2010, 09:05
Ich hatte mal einen Rüden, der hat das bei mir getan als ich das erste Mal mit ihm auf einer Ausstellung war. Es blieb sein einziges Vergehen dieser Richtung.
Beim eigenen Hund kann ich ein Verhalten vielleicht noch mit mangelndem Respekt erklären. In Stefans Fall wäre für mich Wichtigtuerei die erstbeste Erklärung. Machogehabe eben.

morpheus
08.01.2010, 11:35
WW, isch schwöre, es war der erste Mal...:D

Conner, den etwaigen Vorwurf, du seist phantasielos, musst du dir nicht gefallen lassen, hehe.:lach4:

Wie Waldi
08.01.2010, 12:03
du seist phantasielos

Meine Phantasie ist erst nach Annettes Beitrag mit mir durchgegangen :D

Conner
09.01.2010, 08:18
;-))

Ich wollte da eigentlich die Geschichte lesen, wie Ihr zugesehen habt wie die Hundehalterin "übermarkiert" hat.......das wär doch was gewesen - schaade.

Püppi
20.02.2010, 16:09
Mit diesem Verhalten , hat grade ein Freund von uns mit seinem 15 Monate altem Rotti zu kämpfen . Er wurde letzt von einem 50kg Riesenschnauzer mal richtig in die Schranken gewiesen , als er es bei seinem Frauchen machen wollte . Sonst ist er voll der Angsthase und läßt sich von einem Yorki in die Schranken weisen , aber das ist echt sehr komisch . Er hat es ihm auch schon 3 mal erklärt . Hund will das Bein heben , schon ist das Herrchen da und unterwirft ihn und dann geht es direkt an die Leine und nachhause . Für diesen Tag gibt es dann nur noch Ignoranz . Schon sehr komisch bei einem ( im Rudel ) sehr unterwürfigem Rüden . Eine wirkliche Antwort hat aber wohl auch keiner ??

Isis78
22.02.2010, 12:52
Hallo Stefan,

Du hast vollkommen recht, Deine RR wollte dem anderen Rüden mal ganz mächtig imponieren.
Das ist eine nicht seltene Provokation unter selbstbewussten Hunden, ich find Dich *******, also markier ich mal Dein allerheiligstes, in dem Fall das Frauchen.
Also nicht den Kopf zerbrechen, beim nächsten mal wird ne klare Ansage ausreichen, dass er das anders zu regeln hat.

Gruß
Natascha

Impressum - Datenschutzerklärung