PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barf bei Welpen


Gabi
05.01.2010, 14:51
hallo,

ich habe ja jetzt angefangen bei meinen beiden eine Mahlzeit durch Frischfleisch zu ersetzen und will sie nach und nach ganz auf Barf umstellen. habe jetzt mal ne Frage. Was muß ich bei Welpen generell beachten? Wie ist das mit den Knochen? man sollte doch zunächst weichere Knochen füttern. Füttert ihr das Fleisch bei den Kleinen gewolft oder kann ich da auch nen ganzen Putenhals oder eine ganze Hühnerkarkasse geben? die beiden sind jetzt 10 Wochen alt und haben bisher nur Royal canin bekommen und morgens ne Milchmahlzeit.
schon mal im voraus vielen Dank für Eure Tipps

Billy
05.01.2010, 14:58
Oh, super Gabi!
Da auch bei uns Nachwuchs ins Haus steht, schließe ich mich mal deiner Frage an. Unser Kleiner wird schon teilgebarft und bekommt zusätzlich Mera Dog Puppy 2.

nane202
05.01.2010, 17:14
habt ihr euch schon mit der zusammensetzung für welpen auseinander gesetzt? die zwerge benötigen ja wesentlich mehr calcium als erwachsene hunde, und noch mal mehr während des zahnwechsels ;)

ich bin mit gewolfter pute und gewolftem huhn angefangen und danach (je nach größe des hundes so 16 Wochen) gab es ganzes...huhn, pute, lammrippen und kalb-brustbein. dann bitte unbedingt dabei bleiben und das stück zuerst festhalten, damit sie es nicht zu groß abschlucken können :schreck:

Gabi
05.01.2010, 21:13
@nadine:erst mal vielen Dank. Das hilft mir schon mal weiter. ich habe die Broschüre barf für Welpen von Swanie simons gelesen, aber das mit den Knochen war bei ihr nicht so verständlich formuliert. Ich bin jetzt auch ganz neu bei den Barfern, habe mich eigentlich erst damit auseinander gesetzt als Daisy so krank war. Und nachdem ich viel gelesen habe und auch eigene Erfahrungen mit trofu hatte, habe ich mich entschlossen lieber zu barfen. Aber wie gesagt ich bin weit davon entfernt mich auszukennen.
Die beiden Mäuse sind jetzt gut ne Woche da und ich habe erst mal das Futter von der Züchterin weitergefüttert. Und ich habe mir gedacht wenn ich jetzt mal eine Mahlzeit durch rohfleich ersetze, kann das für den Anfang nicht verkehrt sein. In der Broschüre allerdings empfiehlt swanie simons sofort umzustellen, aber als neubarfer kenne ich mich da zu wenig aus. gerade wegen Calcium. Hab da schon auch Angst was verkehrt zu machen.

Maxe
05.01.2010, 21:13
und finger weg von kalziumzitrat und knochenmehl.
es KANN ganz schnell zu ner knochenhautentzündung kommen. putenhals und hänchenrücken ect. ist super für den anfang.
was auch sehr gut ist, ist grünlippmuschelextrakt.
dies fördert die entwicklung der gelenke. würde ich auf jedenfalldazu geben.

lektüre: natural dog food sehr gut. zwar nicht speziell auf welpen ausgelegt (besser gesagt überhaupt nicht). aber man gewinnt da echt ne super gute übersicht.
bei wuffiswelt.de gibt es auch nen buch übers barfen. da ist auch was übers welpen barfen drin.

nane202
06.01.2010, 09:51
barfen ist kein hexenwerk ;) auch bei welpen nicht :lach3:

ich helfe dir gerne weiter :)

natürlich ist es schön, wenn du die mäuse komplett umstellst...grade wegen des ca-bedarfs

Maxe
06.01.2010, 09:56
ne, auf keinen fall nen hexenwerk. kommt auch drauf an wie extrem man das ganze sieht. am anfang haben wir uns viel zu viel gedanken gemacht.
mitlerweile sehe ich das alles sehr locker.
bei welpen ist halt nur das ding das man eben auf menge achten sollte und das durch den wachstum der benötigte anteil an bestimmten nährstoffen wie kalzium gedeckt sein sollte.

Gabi
06.01.2010, 10:17
vielen lieben Dank schon mal und ich werde euch gerne mit Fragen bombadieren. Zumindest ist barf jetzt mal kein Buch mehr mit sieben Siegeln für mich..... aber ich bin weit davon entfernt mich auszukennen.

Gabi
06.01.2010, 10:19
Hab gleich noch ne Frage. Wie ist das denn mit dem Öl, kann ich gleich öl übers Fleisch machen oder erst mal Fleisch füttern, gucken wie sie es vertragen und dann Öl dazu?

svenlongo
06.01.2010, 12:37
wieviel prozent vom körpergewicht braucht ein welpe an frischfleisch ?

blue
06.01.2010, 12:44
Wir haben unsere Welpen ab der 4 Woche gebarft,also von Anfang an!
Bei uns wurde Rind und Geflügel gegeben,ab und zu dann auch mal Pferd oder Schaf.
Mit 4 Wochen haben die Kleinen tapfer ihre Geflügelhälse gekaut mit 6 Wochen Kalbsknochen und ganze Hühner.Durchfall gab es erst ab der 6 Woche,als ich mit dem Trockenfutter anfing.

svenlongo
06.01.2010, 12:51
ja gut aber wieviel prozent vom körpergewicht???

Gabi
06.01.2010, 13:12
ich glaube 4-6% ihres Körpergewichtes an Futter, davon 20% Gemüse und Getreide, aber ich muß noch mal in meiner Broschüre nachschlagen.

Gabi
06.01.2010, 14:07
hab ich eben gefunden: http://www.barf-fuer-hunde.de/fileadmin/pdf-files/Futterplan/welpen-og.pdf

Scotti
06.01.2010, 15:18
und finger weg von kalziumzitrat und knochenmehl.
es KANN ganz schnell zu ner knochenhautentzündung kommen.

Ich glaube ich habe dich das in einem anderen Fred schonmal gefragt, aber woher hast du das?
Ist das deine eigene Erfahrung, oder hast du das mal gehört?

Ich habe davon nämlich noch nie gehört, möchte jetzt aber auch weniger Knochen geben und mehr Knochenmehl.

nane202
07.01.2010, 18:23
ich fange mit 4-6, also 5% :D des Körpergewichtes an, davon 80% Fleisch und Knochen und 20% Gemüse...Getreide gar nicht, aber das muss jeder für sich bzw. seinen Hund entscheiden.

Öl ist ganz wichtig bei der Gemüseportion und kann sofort gegeben werden.

Maxe
07.01.2010, 20:35
Ich glaube ich habe dich das in einem anderen Fred schonmal gefragt, aber woher hast du das?
Ist das deine eigene Erfahrung, oder hast du das mal gehört?

Ich habe davon nämlich noch nie gehört, möchte jetzt aber auch weniger Knochen geben und mehr Knochenmehl.

ja, beides. lucy hatte ne knochenhautentzündung davon.
sie lag eines morgens im bett ist nicht raus bzw. aufgestanden. ich hab sie danngezwungen weil ich dachte, den alten dickschädel lass ich das jetzt nicht durchgehen. als sie aufstand stand sie nur auf drei beinen. da sah man dann auch das es ihr nich gut ging. naja, ab zum arzt. der dann den befund gemacht. gefragt was wir füttern (die wussten ja das wir barfen).
unsere ärztin erzählte dann das man kein kalzium und kalk füttern soll. durch den barf hype hat sie ca. 2-5 hunde die woche mit ner knochenhautentzündung da. grade junge hunde der grossen rassen bekommen das sehr schnell.
hab auch mit unserer züchterin drüber gesprochen die sagte das sie es auch nicht mehr verabreicht. bei lucy war nach zwei wochen wieder alles ok.
die überdosierung kam dadurch das wir teilgebarft haben. durch das trofu hatte sie schon ausreichend kalzium bekommen. dann eben noch knochenmehl.
auch beim barfen sollte man da sehr vorsichtig sein.
unsere tierärztin meinte die nehmen genug durch fleisch, milchprodukte ect. auf.
wenn man putenhälse ect. ein, zwei mal die woche gibt reicht das aus.
sie meinte die ganze kalzium zufuhr wie es jetzt beim barfen gibt ist neu und hat sie so noch nicht erlebt.
sie sagte normal füttern, also abwechslungsreich. ochsenziemer z.b. enthalten auch recht viel kalzium. sie sagte wenn man den und was gutes tun will eben abwechslungsreich füttern. auch von knochen hat sie uns abgeraten. sie sagte sie hat etwa ein bis zwei op's im monat wo sie die därme der hunde entleert weil durch die knochenmasse im darm verhärtet hat. ganz so extrem sehe ich das jetzt nicht und denke auch das ab und zu knochen ok ist, nur man sollte es in maßen halten.

Scotti
08.01.2010, 07:13
Ok ,danke dir.
Ich will nämlich auch von so viel Knochen weg, da ich Angst habe dass da was splittert.
Natürlich habe ich aber Angst dass er zu wenig Ca bekommt. Er bekommt aber relativ viel Milchprodukte, dann geht das ja.

enouk
08.01.2010, 07:21
@Simone - ich mach einmal den Monat "Großkampftag" und zwei Stunden wird geschnippelt, gewolft, gekocht usw und dann ist der Mix fertig aus 50% Fleisch mit Fettanteil roh, 15% Innereien roh gemischt, 15% Gemüse/Kartoffeln gekocht, bisschen Obst und 20% Blättermagen. Den Blättermagen friere ich separat portionsweise ein weil er stinkt, das "Fleischzeug" in 500 gr. Portionen. Und dann nehm ich halt täglich 1-2 rote Becher, je nach Bewegung und einen grünen Becher (Blättermagen) raus, auftauen, in Napf schütten, fertig. Das heißt einen Tag Aufwand, den Rest des Monats überhaupt keinen Stress mehr. Ist dann ja praktisch auch "Fastfood". Zwischendurch gibt es dann mal Hühnerhälse, bei Hunger gekochten Reis oder Kartoffeln oder mal ein Obst als Snack. Bis jetzt fahr ich sehr gut damit und sie frisst absolut begeistert. Natürlich haben wir aber auch andere Gefrierkapazitäten wie ein normaler Haushalt. Ausser man kauft eine Extra "Hundegefriertruhe" die dann irgendwo im Keller steht...

Gabi
08.01.2010, 07:34
@nadine: habe noch mal ne Frage zu dem gewolften Huhn/Pute: hast du da was Spezielles genommen vom Huhn? Oder hast du dann noch mal selbst verkleinert? Ich frage deshalb weil mir ne Freundin gestern erzählt hat,d ass sie gewolfte Putenhälse verfüttert hätte und ihr ausgewachsener Hund Blut im Stuhl hatte und ne Bekannte von ihr hätte auch das gleiche Problem gehabt.

Dero
08.01.2010, 07:50
@nadine: habe noch mal ne Frage zu dem gewolften Huhn/Pute: hast du da was Spezielles genommen vom Huhn? Oder hast du dann noch mal selbst verkleinert? Ich frage deshalb weil mir ne Freundin gestern erzählt hat,d ass sie gewolfte Putenhälse verfüttert hätte und ihr ausgewachsener Hund Blut im Stuhl hatte und ne Bekannte von ihr hätte auch das gleiche Problem gehabt.

Ich hab Hühnerhälse genommen - frisst Cicero nicht.
Hab sie auch mit der Schere durchgeschnitten (Danke Ronja)
hat sie nicht gefressen.
Deswegen gibts jetzt jeden Tag normale Knochen, die hat er lieber :ok:

Gabi
08.01.2010, 08:03
@dero: ich glaube bei größeren hunde kann man das machen, aber meine sind ja erst 10 Wochen alt. Und da traue ich mich noch nicht an richtige Knochen, aus Angst, die verschlucken zu große Stücke. Wenn die mal 16 Wochen sind, denke ich kann mans wagen.

Dero
08.01.2010, 08:14
@dero: ich glaube bei größeren hunde kann man das machen, aber meine sind ja erst 10 Wochen alt. Und da traue ich mich noch nicht an richtige Knochen, aus Angst, die verschlucken zu große Stücke. Wenn die mal 16 Wochen sind, denke ich kann mans wagen.

Es gibt diese Knochen ja faschiert auch.
Zumindest bei uns...
Kannst ja die füttern?!?

Aber.. Wenn Du einen Rinderknochen gibst, glaub ich nicht dass sie die so leicht verschlucken können.
Oder einen Markknochen.
Cicero kiefelt den ganzen Tag daran...

Gabi
08.01.2010, 08:16
was ist denn faschiert?

Dero
08.01.2010, 08:20
was ist denn faschiert?

Gewolft..
In Österreich heisst es faschiert :D

Gabi
08.01.2010, 08:24
alls klar, dann weiß ichs.:lach3:

Maxe
08.01.2010, 08:46
@nadine: habe noch mal ne Frage zu dem gewolften Huhn/Pute: hast du da was Spezielles genommen vom Huhn? Oder hast du dann noch mal selbst verkleinert? Ich frage deshalb weil mir ne Freundin gestern erzählt hat,d ass sie gewolfte Putenhälse verfüttert hätte und ihr ausgewachsener Hund Blut im Stuhl hatte und ne Bekannte von ihr hätte auch das gleiche Problem gehabt.

für die kalzium zufuhr musst du hünerrücken nehmen, putenhälse verfütter ich immer gewolft da lucy die anders nicht frisst. überhaupt verfütter ich nur gewolftes.
lucy haut sich die stücke rein wie nix und kotzt dann meistens ne stunde später.
im sommer bekommt sie dann auch sachen die sie im garten fressen kann.
das ding ist das sie ihr fressen dann auch gern mal nen par tage vergräbt.
wegen kalzium kannst ma beim tierhotel gucken da steht bei den fleischsorten welche für extra kalzium sind.

Ok ,danke dir.
Ich will nämlich auch von so viel Knochen weg, da ich Angst habe dass da was splittert.
Natürlich habe ich aber Angst dass er zu wenig Ca bekommt. Er bekommt aber relativ viel Milchprodukte, dann geht das ja.

nur milchprodukte reicht aber nich aus. sollte da wohl schon gucken das der hund mehrere quellen hat kalzium zu beziehen.

Scotti
08.01.2010, 08:48
Nein, er bekommt auf alle Fälle noch Knochen.
Ich gebe gerne Puten oder Hühnerhälse, Kalbsbrustknochen mag er auch.
Ich verzichte nur jetzt dann auf "richtige" Knochen ohne Fleisch.

Dero
08.01.2010, 08:56
für die kalzium zufuhr musst du hünerrücken nehmen, putenhälse verfütter ich immer gewolft da lucy die anders nicht frisst. überhaupt verfütter ich nur gewolftes.
lucy haut sich die stücke rein wie nix und kotzt dann meistens ne stunde später.
im sommer bekommt sie dann auch sachen die sie im garten fressen kann.
das ding ist das sie ihr fressen dann auch gern mal nen par tage vergräbt.
wegen kalzium kannst ma beim tierhotel gucken da steht bei den fleischsorten welche für extra kalzium sind.



nur milchprodukte reicht aber nich aus. sollte da wohl schon gucken das der hund mehrere quellen hat kalzium zu beziehen.
Stimmt...
Hat meine TÄ auch gesagt.
Nur Milchprodukte reichen da nicht....

svenlongo
08.01.2010, 09:16
wie schauts mit gänsehälse aus ???

Maxe
08.01.2010, 09:21
???? wegen der kalziumzufuhr? wird wohl auch gehen wenn hänchen und pute als dessen dient. wichtig ist denk ich der knorpel im hals.

Gabi
08.01.2010, 09:30
@Maxe: was hast du denn für Erfahrung von der Verträglichkeit vom Darm her mit den gewolften Putenhälsen? Sind die vom Tierhotel okay?

svenlongo
08.01.2010, 09:33
gabi ich kann dir nur petsfrost.de empfehlen .das ist das beste fleisch habe schon viele probiert.reno liebt es .war gestern dort und habe für den welpen eingekauft echt super.
gruss sven

Maxe
08.01.2010, 09:34
also, lucy hat bis jetzt keine probleme gehabt. das fleisch wirkt sehr gut, sind aber stückchen (ich denke knorpel) drin. hatte bis jetzt noch keinen scharfkantigen darin entdeckt. bin eh sehr zufrieden mit den produkten vom tierhotel. bis jetzt hat mich nix so überzeugt wie das-tierhotel. allerdings hab ich in keinem anderen online shop sondern in futterläden.

nane202
08.01.2010, 10:18
da ich selbst fleischlieferant bin, kann ich zu der qualität der anderen nix sagen ;)

ich habe fein gewolfte putenkarkasse und damit hab ich nie probleme gehabt, damit hab ich sogar die kleinen katzen aufgezogen :) hühä gab es von anfang an ganz.

gewolfte rinderknochen? hab ich noch nirgendwo gefunden und unser fleischwolf streikt da ganz sicher :schreck:

Maxe
08.01.2010, 10:21
wo steht denn hier was von gewolften rinderknochen??? bin ich blind?

Gabi
08.01.2010, 10:30
@maxe: Dero hatte von gewolfte Hühenerknochen geschrieben
@nadine: kann man bei Dir auch bestellen?

svenlongo
08.01.2010, 10:32
nadine ich habe deine mail bekommen hört sich gut an deine preise .wie sieht es mit mengen rabatt aus ?
gruss sven

Dero
08.01.2010, 10:35
@maxe: Dero hatte von gewolfte Hühenerknochen geschrieben
@nadine: kann man bei Dir auch bestellen?

Stimmt..

Gewolfte Rinderknochen --- das wird schwierig ;)

Gabi
08.01.2010, 11:27
@nadine: schickst Du mir bitte auch ne Pn mit deinen Preisen? Bütte!:lach4:

nane202
08.01.2010, 18:35
gabi, schick mir doch bitte eine pn mit deiner mailaddy, dann ist es leichter :sorry:

Maxe
08.01.2010, 19:34
also, wenn du schon fleissig am preisliste verteilen bist würde ich die auch mal beäugen :D
hast ne pn:lach3:

Scotti
08.01.2010, 19:37
Dito

nane202
09.01.2010, 11:20
scotti, ich brauch dann mal deine mailaddy :lach3:

WilmaWitzig
16.01.2010, 18:23
Nane, ich hätt' auch gern ne Liste! ;)
PN kommt gleich!

Wir geben Wilma übrigens Welpenkalk dazu - da ist noch Phosphor mit drin, was auch sehr wichtig für Welpen ist!

Impressum - Datenschutzerklärung