PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paula lahmt ...


TrixiH
02.01.2010, 19:45
... unsere Paula, englich Mastiff, 6 Jahre alt, hat leichte HD schon seit wir sie haben (mit 2,5 Jahren bekommen). Wenn sie einen Schub hat, bekommt sie Spritzen und Tablette (aber bitte nicht fragen, was das für Medis sind). Dann geht es auch eine Weile wieder gut.

Seit ca. 1. Woche lahmt sie allerdings auf ihrer linken Vorderpfote. Da sie meist alleine draussen auf dem Grundstück ihr Geschäft macht, kann ich nicht sagen ob sie sich verknackst hat. Aber es dauert nun doch schon eine ganze Woche, es wird nicht schlimmer und nicht besser. Ich habe auch nicht den Anschein, dass sie dabei starke Schmerzen hat, sie steht schwerer auf (vor allem auf dem Laminat), aber ohne zu jaulen o.ä. ... leider kann ein Hund ja nicht sagen, ob und wie dolle es schmerzt.

Werde am Montag Nachmittag mit ihr zum TA fahren, mal schauen, was bei raus kommt. Trotz allem ist es schön, wenn man seine Angst vorher mal von der Seele schreiben kann.

Hat jemand schon einmal Erfahrungen mit Vorderlahmheit gemacht?
Möchte meine große dicke Maus doch noch nicht gehen lassen.

Trixi

luvabulls
02.01.2010, 21:06
Hat jemand schon einmal Erfahrungen mit Vorderlahmheit gemacht?
Möchte meine große dicke Maus doch noch nicht gehen lassen.


Ja ich, resp. mein Mastiff.
Der TA soll ganz unten beginnen: Zehen untersuchen, vielleicht ist einer gebrochen oder sogar äussere Verletzungen sichtbar? Dann über die Ellbogen (OCD, IPA) rauf zur Schulter (OCD). Um Zeit und Geld zu sparen rate ich dir gleich einen molossererfahrenen Orthopäden aufzusuchen.

Dem Mädel eine gute Besserung! :lach4:

enouk
02.01.2010, 23:10
Meine Mastiff-Hündin hat auch vorne gelahmt, speziell nach dem Aufstehen, ist allerdings erst ein Jahr alt. Bei ihr waren es feine Haarrisse in den Knochen, wir wissen auch nicht woher sie das hatte. Ist jetzt mittlerweile endlich verheilt und dank Futterzusätze sehr viel besser geworden.

Navina
03.01.2010, 00:06
Das kann wirklich vieles sein. Wenn sie schon HD hat, dann vielleicht auch ED. Erstmal durchchecken ist auf jeden Fall wichtig. Das Wichtigste ist der Tierarzt. Ihr habt hoffentlich einen guten. Ansonsten: Muschelkalk ist bei HD (und ED) super und nicht teuer. Ich habe Tabletten (Arthrovet, eigentlich Ergänzungsfutter) vom Tierarzt geholt - wegen HD - und es hat nach den ersten 3 Tagen gewirkt. Das habe ich dann durchgehend gegeben. Ist zwar doof, wenn man immer Tabletten kaufen muss, aber wenn's hilft, dann ist das eben so ;)
Ich drück' Euch die Daumen!

Impressum - Datenschutzerklärung