PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon wieder Mandelentzündung -Alternative Medizin ?


Tamy
27.12.2009, 13:00
Hallo ihr lieben,

Ich bin schon wieder am Verzweifeln :traurig:

Heute Nacht ging es mit Kimba wieder los, und nun sitzt sie hier wie ein armer Tropf, die letzte Mandelentzündung ist gerade mal 3. Wochen her !!!

Das Problem ist unser TA ist bis einschliesslich 3. Januar im Urlaub und ich kann zu keinem anderen weil ich nun nicht weiss welche AB's sie bekommen hat, es ist zum verrückt werden, sie kriegte beim letzten mal nach 3. Tagen AB noch eine Cortison Spritze weil der Husten einfach nicht gehen wollte, das ist nun das dritte mal und die Abstände werden wie man sieht immer kürzer, für mich steht fest die Mandeln gehen im neuen Jahr raus... ich kann mein Böxchen doch nicht ständig mit AB vollstopfen zumal unser TA auch beim letzten mal meinte, sollte sie es jetzt nochmal bekommen wäre es besser wenn sie rauskommen.

Nun bekommt sie Schwarzen Tee und Fenchelhonig, wird warm eingepackt in ihr Mäntelchen und bekommt meinen Schal um wenns kurz zum Pipi machen raus geht, habt ihr noch eine Idee wie ich es ihr angenehmer machen kann, und wie ich die Zeit bis zum 4. Januar überbrücken kann ?? :sorry:

katinka
27.12.2009, 13:47
wieso kannst du nicht zu einem anderen gehen? ich nehme an, es wird für mandelentzündungen nicht so viel auswahl an ab geben. eh es noch schlimmer wird, würde ich auf alle fälle einen ta aufsuchen.
gute besserung

Gabi
27.12.2009, 15:18
Ich würde auch lieber zum ta gehen, wenn sie noch Fieber bekommt, kanns bis zum 04.01 ganz schön lang werden. Tee mit Honig ist bestimmt nicht verkehrt, du kannst auch Zink geben, um das Immunsystem zu stärken, aber ich glaube ich würde da nicht rumdoktern. Es muß auch immer genau dann sein, wenn keiner da ist. Gute Besserung an deine Maus.

Marion
27.12.2009, 22:19
Ja, ich würde auch so bald wie möglich zum TA gehen.

Du kannst deinen TA mal auf Engystol ansprechen, das ist ein homöopathisches Mittel welches besonders für Halsentzündungen und auch Kehlkopfentzündungen ist.

Alles gute
Marion

Tamy
27.12.2009, 22:40
Als erstes Danke für die Guten Besserung's Wünsche ;)
Die Maus schläft seit Heute Mittag ganz ruhig neben mir, mit Schal und Decke eingekuschelt...

Und ich darf mit ruhigen gewissen sagen, das es ihr schon wesentlich besser geht als in der letzten Nacht, auch hat sich der Husten gelegt.. trotz das ich nicht beim TA war.

Auch würde ich niemals "rumdoctorn" oder warten bis es ihr so richtig schlecht geht..
ich fühl mich so leicht als Rabenfrauchen hingestellt, vielleicht ist das auch nur mein Empfinden, bin halt die letzten Tage ein wenig Zartbeseitet..

Wäre es ihr schlechter ergangen wäre ich auch 100%tig zu einem anderen TA gefahren, hab mich da wohl ein wenig unverständlich ausgedrückt, wer mich kennt weiss eigendlich das ich die erste bin die beim TA steht wenn was nicht stimmt mit meiner Bande.
Wäre mein TA nicht im Urlaub - hab es Heute Morgen ja erst erfahren vom Anrufsbeanworter - wären wir schon längst da gewesen und ich hätte nen OP Termin für diese Woche vereinbart.

Wenns geht, was ich hoffe möchte ich ihr nämlich eine nochmalige gabe von irgendeinem AB ersparen, was nachher nicht hilft weil die Bakterien gegen das AB resistent sind, daher würde ich sehr ungern zu einem anderen TA gehen, weil ich eben nicht mehr sagen kann welche sie schon alle bekommen hat, sie ist ja fast ausschliesslich in den letzten 13.Monaten mit AB vollgepumpt worden, die Nebenwirkungen sind leider immer noch "spürbar".

Tyson
28.12.2009, 07:28
:lach4: Hallo Tamy, ich wünsch auch gute Besserung, LG Manuela

Marion
28.12.2009, 09:37
Wenns geht, was ich hoffe möchte ich ihr nämlich eine nochmalige gabe von irgendeinem AB ersparen, was nachher nicht hilft weil die Bakterien gegen das AB resistent sind, daher würde ich sehr ungern zu einem anderen TA gehen, weil ich eben nicht mehr sagen kann welche sie schon alle bekommen hat, sie ist ja fast ausschliesslich in den letzten 13.Monaten mit AB vollgepumpt worden, die Nebenwirkungen sind leider immer noch "spürbar".

Hallo Tamy,

da hast du dann schon Recht, wenn ein anderer TA dann womöglich ein AB gibt, was der Körper schon kennt und womöglich dann eine Resistenz entsteht.

Und du bist ganz sicher kein Rabenfrauchen :lach4:

Schön, daß es der Maus wieder etwas besser geht und ich drücke meine Daumen daß alles gut wird.

Alles, alles Gute
Marion

Gabi
28.12.2009, 14:26
hallo Tamy, wollte mit "rumdoktern" auf keinen Fall sagen, dass du ein Rabenfrauchen bist. ich bin nur im Moment wenn irgendwas am Brodeln ist oberverpienst und schissig. Meine Hovawarthündin hatte auch mal Mandelentzündung, damals waren wir mit 40 Fieber beim Notdienst, erst dort hat der Ta die Mandellentzündung festgestellt. Klar dass du Kimba viel besser kennst als wir. Sorry, wenn wir uns da mißverstanden haben. Das wollte ich auf keinen Fall. Freue mich, dass es Deiner Maus wieder besser geht und drücke die Daumen, dass ihr bald einen OPtermin habt.

Ronja
28.12.2009, 17:54
Hallo Tamy,

Du bist doch kein Rabenfrauchen und verständlich das Du etwas empfindlich bist, man macht sich ja Sorgen.
Und, man versucht es fast immer erstmal ohne TA hinzubekommen.
Du weißt schon selber wann Du zum TA gehen musst, man sagt es aber immer dazu weil wir ja Deine Maus nicht kennen.
Ich freue mich das es Deiner Maus schon etwas besser geht, Du sie aber trotzdem operieren lässt, es wird wohl so besser sein.
Aber sag mal, weshalb hat sie denn seit 13 Monaten Antibiotikum erhalten?
13 Monate so ein hartes Zeugs, ich bin da jetzt schon entsetzt.

:lach4:

Tamy
28.12.2009, 23:22
So, die Genesungswünsche haben geholfen, Kimbamaus hat seit Montag Morgen nicht mehr gehustet die Nacht war auch ruhig.
Spaziergänge sind zwar noch tabu, und sie liegt hier noch immer mit Schal eingekuschelt, aber sie ist wieder besser drauf :)

Gabi kein Problem, ich bin auch mehr als vorgeschädigt durch meine BM Maus, ihr mussten zum Schluss in einer Not OP die Mandeln raus genommen werden, weil diese schon so gross waren das sie Atemnot hatte :( mein Post war auch absolut nicht böse gemeint, nicht gegen Dich noch gegen Katinka.. ich hab halt meine Gründe wie ich im letzten Post ja auch beschrieben habe, also alles Tutti :lach3:

Danke Patty :D
Ja, ich denke auch das wir um eine OP nicht rumkommen dann lieber noch einmal Narkose, und dafür nie wieder Probleme mit den Mandeln...
Kimba war ende letzten Jahres schwer Krank, und unser ehemaliger TA hat sie falsch behandelt und sie - ich glaube es waren fast 5. Wochen - mit verschiedenen AB's vollgestopft, müsste hier auch noch stehen unter - Verdacht Magenkarzinom - jedenfalls ging es ihr damals richtig Dreckig, und ihr Magen und Darm sind seit dem noch Empfindlicher :(
Dann musste sie im Oktober einmal AB gegen Mandelentzündung bekommen, danach gleich gegen Zwingerhusten, hatte dann eine OP, ende November wieder Mandelentzündung, war jetzt gerade Läufig und nun wieder die Mandeln, ich glaube das war ein wenig viel für sie :hmm::lach3:

Grazi
29.12.2009, 05:37
ich glaube das war ein wenig viel für sie :hmm::lach3: Uff. Das hört sich ganz danach an. Armes Hascherl! :(
Glücklicherweise geht es ihr ja mittlerweile besser. Und ich hoffe, ihr habt endlich Ruhe, wenn ihr die OP hinter euch habt.

Schon mal Daumen drückend, Grazi

Tamy
29.12.2009, 18:50
Danke Grazi, :lach4:
werde Euch natürlich auf dem laufenden halten wie es weitergeht ;)
Heute war auch ein sehr guter Tag fürs Mäusle, der Husten ist bis jetzt auch nicht mehr aufgetaucht, und sie will schon wieder Spielen :ok:
Das einzige blöde bei uns hat es angefangen zu Schneien - das Zeug bleibt auch noch liegen - und ich muss aufpassen das Böxi nicht die Schnauze in Schnee bekommt :sorry::kicher:

Ronja
29.12.2009, 19:00
Danke Patty :D
Ja, ich denke auch das wir um eine OP nicht rumkommen dann lieber noch einmal Narkose, und dafür nie wieder Probleme mit den Mandeln...
Kimba war ende letzten Jahres schwer Krank, und unser ehemaliger TA hat sie falsch behandelt und sie - ich glaube es waren fast 5. Wochen - mit verschiedenen AB's vollgestopft, müsste hier auch noch stehen unter - Verdacht Magenkarzinom - jedenfalls ging es ihr damals richtig Dreckig, und ihr Magen und Darm sind seit dem noch Empfindlicher :(
Dann musste sie im Oktober einmal AB gegen Mandelentzündung bekommen, danach gleich gegen Zwingerhusten, hatte dann eine OP, ende November wieder Mandelentzündung, war jetzt gerade Läufig und nun wieder die Mandeln, ich glaube das war ein wenig viel für sie :hmm::lach3:

Oh das tut mir sehr leid mit Deiner Maus und was sie durchmachen musste.
Ich hatte das Thema damals nicht gelesen :sorry:
Das ist ja das Problem, je mehr Antibiotikum man gibt desto mehr leidet das Immunsystem. Ich bin überzeugt das wenn man zuviel Antibiotikum verabreicht es wie ein Teufelskreis ist, der Hund bekommt dann an anderer Stelle auch Beschwerden. Das Immunsystem funktioniert irgendwann nicht mehr korrekt und der Hund wird ständig krank.
Ich würde versuchen das Immunsystem wieder aufzubauen, habe mit der Bioresonanz super Erfolge.
Vielleicht könntest Du mal eine THP aufsuchen?
Gute Besserung für Deine hübsche Maus :lach4:

meschi
29.12.2009, 19:30
Gute Alternative zu Antibiotika sind "Stomadhex-Tabletten" (ganz neu)!
Diese Tabletten kleben an der Mundschleimhaut für mehrere Stunden und desinfizieren den Rachen bzw das Maul.
Wird nach Zahnsteinbehandlungen oder Operationen im Maul gegeben, hilft eben auch bei Mandelentzündungen!
Habe gute Erfahrungen damit gemacht, kannst ja mal deinen Ta danach fragen falls Interesse besteht.
Wünsche deiner Süßen jedenfalls weiterhin gute Besserung!
:lach3: Lg

Impressum - Datenschutzerklärung