PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sulfur gegen Zecken


Gast280210
08.12.2009, 08:52
Beim Gassigehen habe ich eine Frau getroffen, sie hat mir (glaube ich Sulfur C 200) empfohlen. Selbst bei Menschen soll es fabelhaft wirken. Bekannte von ihr, die regelmäßig zum Angeln gehen, schwören darauf. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie wirklich Sulfur gemeint hat oder ein Präparat, dass so ähnlich heißt.

Wer von Euch kennt sich da aus?:)

Gabi
08.12.2009, 08:54
ich kann mal meine Freundin fragen die ist Tierhp. Aber mit Hochpotenzen wäre ich vorsichtig, die würde ich nicht einfach so geben.

Suko
08.12.2009, 09:54
Hallo Cara,

vielleicht hilft dir dieser Link weiter

http://www.polar-chat.de/topic_2291_4.html

Lg
Susanne

Bullmastiff George
08.12.2009, 10:29
Vorsicht bitte in Umgang mit Sulfur, Sulfur oder auch Schwefel genannt ist ein Konstitutionsmittel in der Homöopthie und gehört nur in die Hände von Leuten die Erfahrung mit der Homöopathie haben, außerdem ist die Potenz D 200 extrem hoch, es wurde von fällen berichtet , wo bei nach der falschen behandlung bei Hunden mit Sulfur innerhalb eines Tages das ganze Fell ausgefallen ist.
Ich bin selber großer Fan der Homöopathie, aber man sollte sich immer den rat eines Homöopathen holen, George hat über 4 Wochen Sulfur C 30 bekommen als Ausleitungsmittel für den ganzen Dreck wie Antibiotika usw, bei einem Gewicht von 65 Kg bekam er einmal Wöchentlich 10 Globulis, also wirklich eine ganz geringe Dosis und ob das Sulfur wirklich gegen Zecken hilft mag ich zu bezweifeln, die Hunde riechen zwar nach Schwefel aber ob das die Plagegeister abhält. :lach4:

Marion
08.12.2009, 15:52
Hallo Karin,

ich kann da Peter nur voll und ganz zustimmen.

Hochpotenzen gehören nicht in die Hände von Laien !

Ich mache viel mit Homöopathie aber gehe höchstens bis zur C30 bzw. D30 ran.
Der absolute Laie sollte nicht höher als D6 bis D12 rangehen.

Und sulfur in so höher Potenz = auf gar keinen Fall.

Denn sulfur wirkt vor allem auch ausleitend und bei ausleitenden Mitteln ist es immer sehr wichtig daß Leber ud Nieren auch wirklich richtig gut arbeiten sonst kommt es zu Vergiftungen durch die Stoffe die ausgeleitet werden sollen und nun im Blutkreislauf sind.
wenn du eine so hohe Potenz gibst kann es fatale Wirkungen haben.
Weil ersten die Hochpotenzen sehr lange in ihrer Wirkung anhalten können und du dann keine Möglichkeit hast die Wirkung zu unterbrechen.
Zweitens weil Hochpotenzen sehr tiefgreifend auf den Organismus wirken.

Also wenn schon sulfur dann eine niedrige Potenz D6 oder D12, die dann allerdings öfter gegeben werden muß.
Aber da kann man dann beobachten und relativ schnell durch Absetzen reagieren.

Und wenn es darum geht, daß der Hund dann eben den Schwefelgeruch haben soll und dadurch die Zecken abgehalten werden, dann ist es nicht richtig.
Denn Zecken haben keinen Geruchssinn, sie reagieren auf Bewegung und Wärme.

Grüßel Marion

Gast280210
08.12.2009, 16:32
Vielen Dank für Eure Infos. Werde die Finger davon lassen.

Trulala
02.09.2013, 08:49
Liebe Marion, die Wirkung von Homöopathika ist tatsächlich nicht zu unterschätzen und die Behandlung damit gehört in erfahrene Hände. Allerdings gibt es in der Homöopathie auch die Möglichkeit, Wirkungen eines Mittels mit bspw. einem anderen Mittel zu antidotieren.:lach4:

Scotti
02.09.2013, 09:16
Liebe Marion, die Wirkung von Homöopathika ist tatsächlich nicht zu unterschätzen und die Behandlung damit gehört in erfahrene Hände. Allerdings gibt es in der Homöopathie auch die Möglichkeit, Wirkungen eines Mittels mit bspw. einem anderen Mittel zu antidotieren.:lach4:

Also gerade so fulminante SachenwieSulfur sollte man nicht einfach so nehmen, trotz der Moeglichkeit zu antidotieren. Generell gilt, Leute die einfach so Hochpotenzen empfehlen vorallem noch als Vorbeugung, haben von Homoeopathe keinen blassen Schimmer. Bitte nicht auf solche Leute hoeren.

bx-junkie
02.09.2013, 10:29
öhm der Thread ist von 2009 :D

Peppi
02.09.2013, 11:10
Ist heute immernoch so! :D

Peppi auf Ginko!

Scotti
02.09.2013, 11:21
Liebe Marion, die Wirkung von Homöopathika ist tatsächlich nicht zu unterschätzen und die Behandlung damit gehört in erfahrene Hände. Allerdings gibt es in der Homöopathie auch die Möglichkeit, Wirkungen eines Mittels mit bspw. einem anderen Mittel zu antidotieren.:lach4:

öhm der Thread ist von 2009 :D

Erwischt...:hmm:

Wum & Wendelin
17.04.2015, 15:02
...heute bestimmt auch ;) ... was gebt ihr euren Tieren denn, die quasi Zeckenmutterschiffe sind? Bei unserer Hunden haben wir nun nicht soooo ein großes Problem- es hält sich in Grenzen, aber wir haben auch 5 Katzen, davon 2, die unheimlich gern und viel unterwegs sind und noch dazu langhaarig. Ich habe das Gefühl, die haben eine Zeckenzuchtstation am Hals (den Rest kratzen sie sich wohl weg). Ich hab nun mal wieder angefangen, sie mit Kokosöl einzureiben, aber hilft das nun wirklich? Von Zeckenhalsbändern bin ich jetzt nicht so´n Freund, hab immer Angst, dass sie sich strangulieren. Aber immer die Chemiekeule? Möchte ich irgendwie auch nicht... was ist also empfehlenswert?

Scotti
17.04.2015, 18:33
Das ist von Hund zu Hund unterschiedlich.
Bei Scotti ging ein Tic Clip super, beim Hund einer Freundin bringt es Bernstein.
Ich werde es bei meinen beiden mal mit dem Tic Clip probieren.

Impressum - Datenschutzerklärung