PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bewegung beim Junghund


Odin
03.12.2009, 19:11
Habe letzte Woche vom Tierarzt Übele Ansage erhalten wegen Odin und Nala
die Beiden sind 8 und 5 Monate alt und ich gehe mit den Beiden täglich 1 1/2
bis 3 Std Spazieren. Odin hat Abends nach dem Spazieren probleme gehabt beim Aufstehen. Der Tierarzt hat dann gesagt die Hünde dürfen die ersten 18
bis 19 Monate höchstens 1 Std langsam Spazieren gehen. Ich weiss jetzt nicht so genau wem ich mehr glauben soll den die Leiterin Unserer Hundeschule die auch Osteophatin ist meint das ein guter Muskelaufbau nicht
schadet sondern eher hilfreich ist was auch einleuchtet.
Hat da noch jemend Erfahrung?

Tyson
03.12.2009, 19:15
:lach4: Wenn Du Deine Hunde gut kennst, merkst Du, wie weit bzw. lange sie laufen wollen. Ich würde dem TA mehr glauben, wenn ich ehrlich bin, überanstrengen solltest Du sie auf keinen Fall, LG Manuela

thofroe
03.12.2009, 19:36
Hallo,
ich habe bis meine Hunde 6 Monate alt waren immer nur Touren von 30-45 Minuten gemacht. Das aber mehrmals täglich und zwischendurch auch mit ihnen gespielt. Ab 6-7 Monate habe ich die Touren ausgedehnt(60-75 Minuten). Ab 12 Monate habe ich keine grosse Rücksicht auf Zeit und Strecke genommen. Auch bin ich dann langsam mit dem Radfahren angefangen. Immer erst moderat und langsam gesteigert.
LG Thomas

katinka
03.12.2009, 20:07
ich habe mich zur welpenzeit an die regel gehalten: 5 minuten pro lebensmonat pro spaziergang

BM Erna
03.12.2009, 21:05
ich habe mich zur welpenzeit an die regel gehalten: 5 minuten pro lebensmonat pro spaziergang

das habe ich auch - 5-10 minuten pro lebensmonat.
kam auf den spaziergang drauf an.:kicher:

ich würde mich da auch dran halten - da macht man nix verkehrt - überanstrengung ist gift für die gelenke und knochen.

und im ersten jahr sollten hunde ruhe lernen - sonst biste irgendwann nur noch am spazieren gehen :D

Angela
03.12.2009, 21:13
Manchmal ist weniger mehr.
Hinzu kommt, das beide Hunde sicherlich auch zu Hause noch viel spielen.

sina
03.12.2009, 21:22
das habe ich auch - 5-10 minuten pro lebensmonat.
kam auf den spaziergang drauf an.:kicher:

ich würde mich da auch dran halten - da macht man nix verkehrt - überanstrengung ist gift für die gelenke und knochen.

und im ersten jahr sollten hunde ruhe lernen - sonst biste irgendwann nur noch am spazieren gehen :D

Ich kenne auch 5 Minuten pro Monat!

Nun sind meine auch kleine Bullys aber wenn ich mit ihnen 30 Minuten gehe kommt auf sie bestimmt das 3 fache, sie laufen hin und her über die Felder und den Knick!:D

Das solltes Du auch berücksichtigen!!!!

Weniger ist immer besser als zu viel!:ok:

Cassiopaia
03.12.2009, 21:25
Für einen 5 Monate alten Welpen sind 2-3 Stunden definitiv zu viel. Finde die 5-Minuten-Regel nicht schlecht. Außerdem toben die Beiden ja Zuhause auch durchs Haus, oder ? Steng gesehen, müsste man diese Bewegung ja auf deine täglichen 1,5 bis 3 Stunden draufrechnen.:boese3:

BM Erna
03.12.2009, 21:28
wird ja nicht nur zuhause getobt, sondern bestimmt auch noch während des spaziergangs.

also mach lieber schön sachte - dann haben deine hunde eine gesündere zukunft vor sich!

Marion
03.12.2009, 23:37
Ja, für großwüchsige Hunde im Alter von 5 bzw. 8 Monaten sind 3 Stunden auf alle Fälle nicht gut.
Und wenn dein Odin nach dem Sapziergang dann Probs hatte mit dem Aufstehen, dann war es wirklich zu viel.

Bei großwüchsigen Hunden würde ich bis zum Alter von 12 Monaten nicht länger als ca. 1 Stunde am Stück laufen.
Danach kann man langsam etwas länger gehen.
Aber gerade in der Wachstumsphase sollten die Spaziergänge nur so lang sein, daß der Hund danach zwar müde ist, aber immer noch zu Aktionen bereit.
Also lieber etwas zu kurze Spaziergänge als zu lange sonst nehmen die Gelenke dauerhaften ! Schaden.

Und gut ist es auf den Spaziergängen mal eine kleine Pause einzulegen.

Grüßel Marion

Felicitas
04.12.2009, 20:32
Hey Ihr,
bin ich froh über dieses Thema, habe eigentlich genau deswegen vor ein paar tagen schon mal gesucht, aber keine Texte dazu gefunden. ich habe auch immer Angst das ich unserer Kleinen zu viel zumute. Aber wenn ich das bei Euch so lese liege ich ja rechtgut im Limit: Unsere Kleine ist am 02. Dezember 4 Monate geworden und wir laufen täglich mit ihr ca 20 bis 30 Minuten. Wir haben nun auch eine gute Regelung für unseren Dicken gefunden: an einem tag geht mein mann mit der Kleinen allein und übt auch gleich mit ihr während ich mit Djego die große Runde drehe. Den zweiten Tag gibt es für beide dann ,wegen der Kleinen, die kleine Runde, aber dann gemeinsam. Und eben das hier erwähnte tägliche spielen gemeinsam. das fordert die Kleine ja auch.
LG Diana

Gast280210
05.12.2009, 08:05
Vorsicht, wenn Du Deinem Hund gesundheitliche Probleme ersparen willst, evtl. OP's oder Implantate, geh es langsam an. Vorsichtshalber die 5-Minuten-Regel anwenden. Die kleinen Racker wissen nicht, wann sie aufhören müssen. Die spielen bis zum Umfallen. Wenn Du nicht korrigierend eingreifst, wirst Du bald beim TA landen. Einige aus der Welpenschule haben mit besonders viel Aktion - auch auf der Hundewiese - und vollem Programm ungewollt ihre Hunde "kaputtgespaßt". Sie wollten ihren Lieblingen so viel wie möglich bieten und sie in Top-Form bringen. Jetzt sind sie Stammkunden beim TA und Physiotherapeuten - und natürlich gute Kunden für die Pharmaindustrie.

Glaube mir, es gibt nichts Schlimmeres als seinen Hund leiden zu sehen und sich selbst dafür Vorwürfe machen zu müssen.

Maike
08.12.2009, 12:59
Ich kann mich den anderen nur anschliessen, gerade beim Junghund sollte man vorsichtig sein was die Gelenke ect. angeht.

Spike hat in seinen ersten 3 Lebensjahren Luposan bekommen damit Knochen und Gelenke stark werden.

Gabi
08.12.2009, 13:57
ich habe auch gute Erfahrungen mit weniger ist mehr gemacht. Muskeln bauen die auch beim Spielen auf. die 5 Minutenregel finde ich auch am sinnvollsten. Was du da am Anfang verkehrt machst, bekommst du nie mehr richtig raus. Luposan finde ich auch als Futterergänzung gut.

Sari
08.12.2009, 15:56
Hallo,
hab hier zu hause zwei ganz verschiedene Hundetypen.
Laika wird demnächst 7 Monate und trotzdem gehe ich mit Beiden immer noch getrennt.

Aki joggt für sein Leben mit Herrchen gern, ab und zu auch mal mit mir und das geht nur ohne BX-Laika.

Mit ihr sind es "gemütliche" Spaziergänge.

Man darf auch nicht vergessen die Spieleeinheiten die bei zwei Hunden immer etwas heftiger ausfallen.

Ich bin lieber für langsames Steigern der Ausläufe.

Impressum - Datenschutzerklärung