PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : afairerpreis.com


AlHambra
27.11.2009, 22:05
Kennt jemand diese Online-Auktion
http://www.afairerpreis.com/

Ich hab heute im Radio ein Interview mit dem Betreiber dieser Onlineplattform für Viehauktionen gehört.
Zunächst dachte ich mir nichts beim dem Thema - Vieh wird ja häufiger auf Auktionen verkauft, nun auch online, weiss nicht, ob man die "Ware" nicht lieber live sieht, aber naja, davon versteh ich nichts.......

Gegen Ende des Gesprächs wurde der Betreiber gefragt, was er denn alles anbieten werde / wolle.
Antwort: Gern auch Haustiere, sprich Hunde oder Katzen
Da könne man ja, wenn man seinen Hund nicht mehr wolle, zB vor einer Reise, das Tier versteigern. :schreck:

Das sei eine gute Sache....

Still shocked

tpgbo
28.11.2009, 11:52
:schreck::schreck::schreck:
Wie bitte??????
Eine gute Sache?????
Der hat wohl nicht mehr alle Leuchter auf der Krone!!!
Ich find es schon schlimm, sein Tier zu verkaufen, aber da kann ich den neuen Besitzer wenigstens selbst bestimmen!
Unter Garantie werden dort jede Menge Tiere von Vermehrern verramscht...

Welch ein Wahnsinn!!!:(

Manuela
28.11.2009, 12:31
K
Da könne man ja, wenn man seinen Hund nicht mehr wolle, zB vor einer Reise, das Tier versteigern. :schreck:

Das sei eine gute Sache....


Wie krank ist das denn :schreck: - ehrlich, ich bin entsetzt darüber, wie achtlos Menschen gegenüber ihren Haustieren sind und wie wenig wert die für manche sind - die einen verkaufen einen BM weil er sabbert, hier können Hunde versteigert werden, weil man auf Urlaub fährt...........zum kotzen :mad:

Gast280210
28.11.2009, 12:56
:shake:

Und wie hat der Interviewer darauf reagiert?

Dann können wir uns ja so langsam auch darauf einstellen das in naher Zukunft auch Omis, Opis (werden an Weihnachten und zur Urlaubszeit sowieso in der Tagespflege oder im Krankenhaus zwischengeparkt) und Kinder künftig in die Versteigerung kommen. ;)

Für den modernen Mitmenschen alles kein Problem :ok:

AlHambra
28.11.2009, 19:05
:shake:

Und wie hat der Interviewer darauf reagiert?

Dann können wir uns ja so langsam auch darauf einstellen das in naher Zukunft auch Omis, Opis (werden an Weihnachten und zur Urlaubszeit sowieso in der Tagespflege oder im Krankenhaus zwischengeparkt) und Kinder künftig in die Versteigerung kommen. ;)




Für den modernen Mitmenschen alles kein Problem :ok:

Leider reagierten die beiden Interviewer gar nicht ! Die fanden das ganze Unternehmen wohl eher lustig und blödelten rum...

Das mit der Familie versteigern kam mir auch gleich in den Sinn.... Wie krank ist das alles..
Kleinanzeigen ermöglichen ja immerhin eine Kommunikation zwischen den Parteien - vor der Entscheidung, ob und wohin das Tier kommt.
Bei der Versteigerung ist ja in der Hinsicht nichts möglich...
Da wird dann ein Tier verkauft, ohne dass man sich kundig macht, wo es hinkommt. Ehrlich, mir stehen die Haare hoch.:schreck:

Auf der anderen Seite muss man sagen, daß es ja leider auch ohne Versteigerungen Leute gibt, denen diese Aspekte völlig egal sind, da zählt nur das Geld oder der Umstand, daß sie ein lästiges Tier loswerden wollen. Da braucht man für seine Gleichgültigkeit der Kreatur gegenüber kein Internet....
Es macht nur betroffen, daß dies nun obendrein eine anonyme Massnahme ist, aus Tieren ohne Rücksicht Geld zu machen...:(

Impressum - Datenschutzerklärung