PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antikdogge vermisst


artreju
27.11.2009, 21:44
mit Erlaubnis darf ich die Vermisstenanzeige hier einstellen:

Hallo Ihr Lieben,

ich höre soeben von einem dringenden Notfall. Die Antikdogge BALU aus Hannover wurde heute Abend geklaut.

http://www.antikdoggen.de/images/forenbilder/ztp-2009herbst009.jpg

Bei Auffinden des Hundes bitte ich um eine schnelle Info an meine Handynummer: 0172 / 317 87 74

Hoffen wir das Beste. :smt009

Alani
27.11.2009, 21:46
Hatte ich auch grad vor, hier mal der erweiterte Text!

Durch meine Züchter habe ich grade diese schreckliche Meldung erfahren!

Bei Tasso ist es schon auf der Seite!!!
http://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden/Suchmeldungen.aspx
Unter PLZ 3....

Hallo Ihr Lieben,

ich höre soeben von einem dringenden Notfall. Die Antikdogge BALU aus Hannover wurde am 27.11. aus dem Garten gestohlen! Die noch dort lebende Hündin hat sich aus dem Halsband gewunden und wurde deswegen nicht mitgenommen!.

http://www.antikdoggen.de/images/forenbilder/ztp-2009herbst009.jpg

Bei Auffinden des Hundes bitte ich um eine schnelle Info an meine E-Mail:
stefan@antikdoggenfreunde.de
UND Polizeistation Hannover Misburg

Hoffen wir das Beste.

artreju
27.11.2009, 21:51
Danke Anja

Ich drück die Daumen das der süsse bald wieder zuhause ist - er ist so ein toller Hund :(

mandyao
27.11.2009, 22:04
wir drücken die daumen und halten augen und ohren offen

AlHambra
27.11.2009, 22:43
Hat eigentlich irgendjemand von euch eine Ahnung, wieso man Hunde aus Gärten klaut ? :schreck:
Hab das jetzt schon mehrfach gehört, eigentlich würde man meine, da traut sich so einfach keiner ran...

Eine Horrorvorstellung...........

Hoffentlich wird er schnell gefunden.

Bullmastiff George
27.11.2009, 23:21
Oh man das tut mir wirklich sehr leid, ich hoffe das der oder die gepackt werden oder Balu freiwillig wieder hergeben, solche Penner sind echt zum kotzen und das auch noch in Hannover

Hola
28.11.2009, 07:15
Mich wunderts auch das man einfach einen Hund und auch noch so einen großen Hund aus dem Garten klaut. Die sollten doch schon von der größe her abschrecken!

Gast280210
28.11.2009, 08:44
Hat eigentlich irgendjemand von euch eine Ahnung, wieso man Hunde aus Gärten klaut ? :schreck:


Ich kenne einen Hundeklau aus dem Schrebergarten und denke "in diesem Fall" hat jemand ein gutes Werk getan.:sorry:

Aus dem Beruflichen Umfeld meines Mannes hat sich ein Ehepaar einen Schrebergarten mit Häuschen gekauft, dass aber nur am Wochenende benutzt wurde. Aus Angst vor einem Einbruch legten sie sich einen Schäferhund zu der eine Hundehütte bekam und wachte bei Wind und Wetter im Freien. Die Eigentümer fuhren nach Feierabend nur kurz zum Füttern raus. Erwin fand dieses Verhalten unmöglich, wurde aber aufgeklärt, das es den Hunden in Rumänien (Deutsch-Rumänische Auswanderer) wesentlich schlechter ginge. Eines Tages war der Hund weg. Das Geschrei über die Entführung war groß, würde man die Hintergründe nicht kennen, hätte man fast glauben können, sie hätten ihren Hund geliebt, dabei ging es nur um den Anschaffungspreis.:boese1:

Anja
28.11.2009, 09:34
Schlimm...
ich hoffe der Rüde wird schnell gefunden,
und kommt unbeschadet zum Besitzer zurück.

BeateH
28.11.2009, 10:17
zum Glück bellen meine Hunde immer, wenn sich jemand dem Grundstück nähert und ich seh auch immer gleich nach. Wenn ich nicht zu Hause bin, würd ich meine Hunde nie alleine im Garten lassen. Die sind dann immer im Haus. Seitdem uns mal vor Jahren jemand aus Spaß oder Langeweile - keine Ahnung - ein Lamm mit Kopfschuss getötet hat (die Koppel ist grenzt direkt an die Straße) bin ich da sehr vorsichtig.

ich hoffe sehr dass der Hund wiedergefunden wird.

linda
28.11.2009, 11:17
also loona würde sich auch klauen lassen. die freut sich über jeden der sie streichelt. die würde auch nem einbrecher die hand lecken. aber delayla geht mit keinem mit. die würde die person stellen und wenns sein muss würde sie beissen.
haben wir nämlich ausprobiert nachdem ich das mit der bernhardiener hündin die auch geklaut wurde gelesen habe.

Cash
28.11.2009, 11:19
Och menno,ich hoffe das es gut ausgeht!!!! Hundeklau ist leider immer aktuell. Alle Daumen und Pfoten sind hier gedrückt. Ich könnt:43:

cane de presa
28.11.2009, 12:31
im alano forum steht ein nette Antort.Bin ganz seiner meinung.
und meine meinung:wer seine hunderasse nicht kennt bekommt irgendwan was er verdient.

Anja
28.11.2009, 13:14
im alano forum steht ein nette Antort.Bin ganz seiner meinung.
und meine meinung:wer seine hunderasse nicht kennt bekommt irgendwan was er verdient.

Und was möchtest Du uns damit sagen,
das es toll ist, was da passiert ist???:schreck:

Wenn ich damit falsch liege, dann klär mich bitte auf...

Cash
28.11.2009, 13:19
:07:

artreju
28.11.2009, 13:51
@ cdp du meinst sicherlich diesen bescheuerten Spruch :

"Ein Hund der sich klauen läßt will doch keiner zurück oder der ist sein Futter nicht wert. "


boah gleich kotz ich

halt doch einfach Deinen Mund - so eine Meinung braucht hier niemand von Dir

Solche Bemerkungen sind hier echt Fehl am Platze

Cash
28.11.2009, 14:09
@artreju::04:

Alani
28.11.2009, 14:18
Himmel, da wird ein Hund vermißt, ein Familienmitglied, ein Freund!

cdp: Du tust mir leid denn du scheinst sehr krank zu sein! Solltest du mal Hilfe brauchen, zähl besser auf keinen vernünftig denkenden und fühlenden Menschen!

thomas
28.11.2009, 14:40
Ich drück euch ganz fest die Daumen und hoffe das alles gut wird .:(
Gruß Thomas

cane de presa
28.11.2009, 14:50
Seltsam ist schon das im anderen forum kein einziger gute worte für diesen vorfall finden konnte. Ich scheine doch nicht so seltsam oder krank zu sein. Bin nur ehrlich und keine Lust auf verniedlichung und schön rederei ala ALANIdas ist krank und gefährlich.
Für Mensch und Hunde.

omarock
28.11.2009, 15:09
Ich weiß nicht, wo dein Problem liegt cane de presa, aber es wird ein Hund vermisst, egal ob entlaufen oder geklaut und egal welcher Rasse er angehört oder Mischling, es handelt sich um ein geliebtes Haustier und seine Familie sucht ihn.
Ich hoffe, der Hund taucht unbeschadet wieder auf! :lach3:

Liebe Grüße,
Svenja.

Bullmastiff George
28.11.2009, 15:17
im alano forum steht ein nette Antort.Bin ganz seiner meinung.
und meine meinung:wer seine hunderasse nicht kennt bekommt irgendwan was er verdient.



So etwas kommt von Dir ? Wo Du mir doch letzte Woche noch etwas über ethische Urteile und Moral die Du hier im Forum nicht verstehst erzählen wolltest.
Den Beitrag hättest Du dir sparen können, ist echt voll bescheuert

cane de presa
28.11.2009, 15:35
Kommt natürlich von mir.
ethische Urteile und Moral hatte ich anders gemeint.Du meinst das mit den geschundenen kampfhunde Video.
das hast du halt nicht verstanden um was es ging.
Das Gleiche spiel haben wir hier.Jeder schreit Och nö,wiso,weshalb wer macht sowas nur. kommt einer dazu der anders denk wird sofort zensiert oder man wird als krank bezeichnet. Und das zeige ich hier.Wer mit eine Thematik nicht klarkommt denkt anders.
hier ist jeder gegen das wort Kampfhund,ich höre es aber jeden tag von den Menschen.

Anja
28.11.2009, 15:39
Ich finds einfach schrecklich was da passiert ist,
und dementsprechend find ich deine Aussage
einfach nur daneben.
Meinste nicht, das der Besitzer sich schon genug
Vorwürfe macht.

Ich zb würde meinen Hund nie unbeaufsichtigt aufm
Grundstück laufen lassen...aber eigentlich nur aus dem
Grund, weil Murphy dann jeden als potenzielle Gefahr sieht.

cane de presa
28.11.2009, 15:44
Natürlich ist gemein gegenüber dem besitzer.Ich wünsche das keinem und Toll find ich das genau so wenig.

Anja
28.11.2009, 15:46
Dann sind wir uns ja in dem Punkt einig,
nur warum muss immer erst vorher so ein
blöder Kommentar kommen?

cane de presa
28.11.2009, 15:56
Finde ich nicht.denke da anders.Ich suche die schuld immer bei mir.
deshalb geb ich nicht die schuld einem Hund und auch nicht irgend einem Menschen.Sei es auch ein Dieb. es ist einfach nur dumm wen sich eine Oma einen Bordercollie in der stadt kauft.Genau so einen "alano" zu einem Lamm zu machen. Selbst dann hat es für mich etwas wie ein Auto wo der schlüssel steck. dafür gibt es sogar ein Wort fällt mir aber gerade nicht ein.

Alles was ich schreibe soll keine hilfe oder mitleid oder anschuldigung sein.Es soll nur andere einen Denkanstoss geben.
Bei dem Gestohlenen Hund sitz das kind natürlich schon im brunnen.

Peppi
28.11.2009, 15:59
Ich finde es furchtbar das wir in einer Welt leben wo Hunde aus Gärten geklaut werden. Ich würde meinen Hund gerne auch mal im Garten lassen, wenn ich einen hätte. Aber bei solchen Spinnern die da draussen rumlaufen...

Mein Mitgefühl gehört den Besitzern und ich wünsche allen, dass der Hund wieder gesund auftaucht.

@cdp: also manchmal...:stupid:

cane de presa
28.11.2009, 16:03
Und dann hättest du immer noch angst vor den Hundehassern,selbst wenn dein hund auf friedlichkeit gezüchtet wäre. ;)

Gast20102010
28.11.2009, 16:18
Ich wünsche den Besitzern auch von Herzen, dass ihr Hund schnell wieder gesund auftaucht.

Aber bei solchen Aktionen frag ich mich, ob die Diebe die Hunde nicht kannten. Da muss man doch mit dem Hammer geföhnt sein, wenn man über einen fremden Gartenzaun steigt und so große Hunde klauen will.. Wer riskiert schon freiwillig gebissen zu werden..

Gast280210
28.11.2009, 16:22
Ganz einfach, wenn ich weiß, dass ich im Garten ein Lamm von einem Hund stehen habe, der wunderschön ist und alle freundlich begrüßt (was von den Dieben mit Sicherheit im Vorfeld abgeklärt wurde), lasse ich dieses Tier nicht alleine. Unser Garten ist von außen nicht begehbar, es gibt einen Zaun und eine kompakte, hohe Hecke. Trotzdem, wenn meine beiden im Garten sind und es ist verdächtig ruhig, schaue ich sofort nach.

Trotzdem, meine beiden geben sofort Laut, wenn sich vor dem Zaun was bewegt. Weiß man näheres über die Hintergründe. Wenn ein Hund sich langweilt, oft alleine ist und dann vielleicht noch regelmäßig von einem Fremden besucht, gestreichelt und evt. gefüttert wird, könnte ich mir vorstellen, dass er dann u.U. freiwillig mitgeht.

Was natürlich einen Diebstahl nicht rechtfertigt. Wäre für mich ein Albtraum.

katinka
28.11.2009, 18:41
furchtbar so etwas. unser garten ist nur von unserem haus aus einsehbar und begehbar.
komplett ummauert, da müsste ein dieb schon über die garage klettern und den dicken tragen (spätestens dann wärs wohl vorbei).
gegen professionelle hundediebe ist wohl kaum ein kraut gewachsen. das sind teilweise geschulte leute, die mit hunden umgehen können. deshalb wird unserer auch nicht vor geschäften angebunden, wenn ich besorgungen mache.

AlHambra
28.11.2009, 19:16
@cdp
Kann deine Aussage nicht nachvollziehen.
Dieses von dir erwähnte Forum scheint ja voll von Leuten ohne einen Funken Empathie zu sein, vermutlich sind aber alle mit den richtigen Wassern gewaschen: misstrauisch und übelmeinend - jedenfalls kann ich mir keine andere Grundlage vorstellen auf welcher man so etwas derartig aburteilt.
Wenn Du Dich da wohlfühlst, würden die Kommentare dort sicher regen Anklang finden - hier tun sie's nicht, und das ist auch gut so !
:04:

Zu dem Thema Hund im Garten lassen- ich kann das wohl auch nicht mehr, nachdem ich schon mehrfach von solchen Diebstählen gehört habe.
Weiss noch nicht wie sich Samson entwickelt, aber Aisha würde niemandem ein Haar krümmen...

Mein Dobermann jedenfalls hätte denjenigen kalt gemacht, glaub auch nicht, daß sich da einer reingetraut hätte.
Ob ich das aber dann gut finden soll, hm, ist auch nicht eben beruhigend, immerhin ist aber der Hund noch da, wenn man heimkommt..

Nina
28.11.2009, 20:32
@cdp
Ja es war ein fehler den HUnd im garten zu lassen
ABer :
Eine familie hat ihren und dadurch verloren. Menschen machen fehler. Und es gibt Menschen die einfach nur zuviel kriminelle Energie haben.
Ich habe meinen Hund auch im Garten. auch wenn ich ihn nicht sehe(geht bei uns im Garten auch nicht. Der Garten ist gesichert.
Aber mein Sohn läuft alleine zu seinen Freunden. Vor 4 tagen wurde hier ein Kind entführt(ca 60km weg)
Darf ich meinen Sohn jetzt nicht mehr raus lassen allein???
Der Vergleich ist zwar heftig aber ich würde gerne wissen ob du auch in solchen Fällen sagst PECH

Cassiopaia
28.11.2009, 21:28
@cdp: deine Ansichten sind schon echt daneben.
Ob ein Hund eine längere Zeit alleine im Garten sein sollte will ich jetzt nicht weiter kommentieren. Aber es zeigt ja auch wieder, dass die Antikdoggen echte Lämmer oder besser reine Familienhunde sind. und nicht wie von einigen hier behauptet tickende Zeitbomben oder wahrlose Molossergemische.

Hoffe das die Besitzer schnell ihr Familienmitglied wiederfinden.......

cane de presa
28.11.2009, 21:50
ich muss aufpassen nicht persönlich zu werden und eure beiträge hier zu erläutern,deshalb macht halb lang.Ich beisse.
was glaubt ihr wieviele GUTE User sich hier schon verabschiedet haben.wollt ihr wissen warum?
Gute Nacht für heut ;)

Gast200912280002
28.11.2009, 23:41
...Ich beisse.
was glaubt ihr wieviele GUTE User sich hier schon verabschiedet haben.wollt ihr wissen warum?
Gute Nacht für heut ;)

Wegen einiger deiner Kommentare oder weil sie gebissen worden??? :schreck:

Scotti
29.11.2009, 07:50
Ich muss ehlich sagen, wäre ich nicht in Foren unterwegs, hätte ich niemals daran gedacht den Hund nicht alleine in den Garten zu lassen.
Geht bei uns sowieso nicht, da wir keinen Zaun haben und rundherum Feld, aber dass Menschen so etwas tun habe ich erst hier erfahren.
Früher war unser damaliger Hund immer auch alleine draussen, da gab es eben noch kein Internet durch welches sich diese Meldungen verbeiten.

enouk
29.11.2009, 08:33
Unsere ist auch öfters mal allein im Garten bei schönem Wetter und würde (denke ich mal) auch mit jedem mitgehen. Was aber nichts damit zu tun hat dass es ihr hier langweilig ist oder sie Hunger hat. Aber sie mag Menschen nunmal sehr gerne und hat noch nie in ihrem Leben schlechte Erfahrungen gemacht. Warum also nicht einen Ausflug mitmachen? Allerdings haben wir einen 1,80 Meter hohen Zaun, die Türen sind dann abgeschlossen wenn wir mal KURZ weg gehen und ich denke so "mal schnell" lupft man keinen Hund über 50 Kilo über den Zaun... Sie genießt das draußen liegen und beobachten und manchmal braucht sie auch ihre Ruhe vor den Kindern, deshalb werde ich sie áuch weiter draussen lassen und halt hoffen dass nichts passiert...

Vicky
29.11.2009, 09:03
Also meine Vicky ist auch schon mal alleine im Garten, sie liebt es im Sommer in der prallen Sonne zu liegen oder einfach nur da zu sitzen und in die Welt zu träumen, bei ihr hab ich allerdings auch keine Angst, daß sie wer mitnehmen könnte, einerseits zeigt sie Fremde durch Verbellen an, andererseits geht sie freiwillig mit Niemanden mit. Bei Bruno wäre ich mir nicht so sicher, aber der ist ja auch noch nicht lange da, aber man merkt schon den Unterschied, denn der würde glaube ich mit fast Jedem mitlatschen.
Aber wenn ich nicht da bin, dann gehören die Hunde ganz einfach ins Haus!

Ich kann mir aber gut vorstellen, wie es einem gehen muß, wenn man feststellt daß der geliebte Hund einfach geklaut wurde. Hoffentlich wird alles wieder gut!

cane de presa
29.11.2009, 09:17
Total Offtopic sorry:
Wegen einiger deiner Kommentare oder weil sie gebissen worden??
Nein wegen Leuten und ihren"freunden" die mit einem 13 monate alten Hund mehr Hundeerfahrung haben sollen, als jemand der jedesjahr 2 mal im Jahr zur anfänger gruppe gerufen wird.
Immer im frühling und kurz vor winter wenn die anfänger ihre problem "loswerden" wollen.
oder leuten die mehr Würfe haben als sie Hundejahre hintersich haben. Und hier Gleichgesinnte suchen und finden.
oder mehr Pokale im schrank haben als ...... soll ich weiter machen?

einige User die gegangen sind war der Ton hier zu Lieb und Flach und konnten nicht dauern Ja sagen. Sich sein teil zu denken ist was anderes als es hier online zu stellen.
ich suche hier keine freunde,gleichgesinnte und Ja sager.
Mir gehts um die Hunde.deshalb kann man mich nicht persönlich angreifen. ;)

Alani
29.11.2009, 09:52
Also, erstmal vorweg!

Meine Hunde sind auch oft im Garten wenn ich zu Hause bin! Daraus jemanden einen Vorwurf zu machen finde ich unmöglich und wenn ihr euren eigenen Garten nicht dafür nutzt ist das eure Sache genau wie es die Sache derjenigen ist die ihn für die Hunde nutzen!

Ich finde diese Diskussion hier einfach nur schlimm!:(

Aber um mal mit euren Spekulationen aufzuräumen hier ein Zitat von Balu's Frauchen!

... genau zu wissen was los war, will ich jetzt kurz beschreiben wie es passiert ist:
Bin gegen 18.30 zu unserer Tochter gefahren um auf unseren Enkel aufzupassen. Hunde haben vorher mit mir auf dem Sofa gekuschelt und sind auch liegen geblieben als ich fortging. Mein Mann kam gegen 19 Uhr nach Hause...stürmische Begrüßung und kurz ab in den Vorgarten, der durch einen 170 bis 180 hohen Holzzaun mit Gartentor eingezäunt ist plus Bewegungsmelder. Mein Mann hat sich in der Senseo einen Kaffee gemacht geht zur Tür um beide wieder reinzulassen, steht das Tor sperrangelweit auf.. Balu ist weg und Lucky sitzt zitternd wie Espenlaub auf der Fußmatte. Ihr Lederhalsband ebenfalls verschwunden. Die Püppi geht nicht mit Fremden und wird gebockt haben und sich aus dem Halsband gewunden. Gott sei Dank sonst wäre sie auch weg...das alles kann nur innerhalb kürzester Zeit abgelaufen sein...ohne gebelle oder Theater...wobei wir erst nach ca. 2 Std auf den Trichter mit Luckys Halsband kamen weil die Polizei einen totgefahrenen Hund hatte und hier mit einem Halsband kam und ich dann erst gemerkt habe dass Luckys fehlt. Vorher dachten wir erst , dass einer das Tor aus Blödsinn aufgemacht hat und Baluli einen kleinen Ausflug macht. Nur dann wäre Lucky sicher mitgegangen... Das alles hat uns sehr mitgenommen unsere Kinder und auch Lucky leidet still. Heute morgen als ich in den Wald mit Ihr wollte hatte sie Angst durch das Tor zu gehen. ..Ich hoffe so sehr dass Eure ganze Mühe und Eure Hilfe dazu beiträgt meine Samtschnauze wieder zu bekommen...

Alani
29.11.2009, 10:09
BALU IST WIEDER DA!!!!!!!!!!!:3D05::3D05::3D05:

Er stand vor ca 1 Stunde plötzlich im Garten!

Sauber, trocken, ohne Verletztungen!!!
Er hat heile Ballen also kann er nicht lange Wege zurückgelegt haben aber die Krallen sind extrem abgewetzt!

Näheres wissen wir noch nicht!!!

cane de presa
29.11.2009, 10:13
Diese diskusion als schlimm und unnütz zu bezeichnen fände ich schlimm.
Es ist hier keine Spekulation sonder der normale input.
Es tut mir leid um den Hund,keine frage.
diese diskusion kann ihn aber nicht zurückbringen,aber anderen helfen.der Mensch lernt erst wenn es zu enden ist.
Und solche vorfälle gibt es ein haufen nur die bedigungen sind meistens die gleichen.Es ist kein einzelfall.
zuchthunde werden geklaut,welpen,Menschenersatzhunde aber nie ein hund der richtig verwendet wurde.Polizeihunde,wachhunde,hunde die am hundeplatz gearbeitet haben usw.
Weisst du jetzt was ich mit gefährlich meine?

EDIT:Super das er zurück ist.

JA manuela das meine ich damit.Danke.

Pöllchen
29.11.2009, 10:16
Das ist ja klasse!!!!:36:

omarock
29.11.2009, 10:21
Schön, das er zurück ist! :lach3:

Liebe Grüße,
Svenja.

Gast200912280002
29.11.2009, 10:24
:ok: Super, dass der Bub wieder da ist...

Bullmastiff George
29.11.2009, 10:25
Ich freue mich für Balu und die Familie, hoffentlich kommt raus was nun wirklich los war, ich wünsche allen auf diesem Wege einen schönen ersten Advent .

Vicky
29.11.2009, 10:43
was für eine schöne Nachricht, ich freue mich, daß Balu wieder zu Hause bei seinen Leuten ist! :ok:

Alani
29.11.2009, 10:48
Der Alano, der Dogo/Presa Canario und der Cane Corso (somit auch die Antikdogge) wurden als Wächter für Haus und Hof gezüchtet, die misstrauisch bis ablehnend gegenüber Fremden sind - was soviel heißt, wenn man ihm diese Verhalten nicht wegzüchtet oder wegerzieht, ist es nahezu unmöglich so einen Hund vom Grundstück zu klauen.
Er würde fremde Menschen niemals freiwillig ins Haus/Garten lassen, geschweige mit einem fremden Menschen mitrgehen.
Ich denke er wollte damit zum Ausdruck birngen, dass hier Hunde gehalten werden, wo der Halter mit seinen urtümlichsten Eigenschaften nicht vertraut ist oder um sie weiß!

Das verstehe ich schon, finde aber das man das nicht pauschalisieren kann und darf!
Hunde sin keine Maschinen die man einstellen kann und die sich alle gleich entwickeln!

Die Mama von meiner Alani paßt auch sehr gut auf Haus und Garten auf und mein Püppi macht sich auch schon ziemlich grade wenn sie Fremdes wittert!

Aber ich habe noch einen viel besseren Fall in der Nachbarschaft!

Meine Nachbarn hatten eine BM Hündin die jedem Einbrecher die Taschen raus getragen hätte!
DAS wollten sie nach ihrem Tod nicht wieder und haben sich nach langem Überlegen und in die Rasse reinlesen einen Fila ins Haus geholt!
Tja, DER erledigt seine Aufgaben leider zu gut! Er läßt NIEMANDEN ins Haus, in den Garten etc, den würde keiner freiwillig klauen!
Draußen ist er verträglich mit Hunden und Katzen, fremde Menschen sollten ihn jedoch nicht einfach mal streicheln!

IHM konnte man seine angeborenen Eigenschaften jedenfalls null ab erziehen!

stellabella
29.11.2009, 12:50
Ich gebe Manuela vollkomm recht.Ich verstehe C.D.P.auch was er gemeint hat.
Mein Hund ist überhaupt nicht agressiv,kein bisschen,er lásst fremden rein,wenn ICH DA BIN!!! Er freuet sich auf besuch von leute,ABER
Wenn keine da ist von uns,dann lásst er niemanden rhein,und ich denke es sollte so sein.

Ich freue mich trotzdem dass Balu da ist,und heil wieder weiter leben kann mit sein Familie.

Ciao Kristina

Maxe
29.11.2009, 15:51
Ich gebe Manuela vollkomm recht.Ich verstehe C.D.P.auch was er gemeint hat.
Mein Hund ist überhaupt nicht agressiv,kein bisschen,er lásst fremden rein,wenn ICH DA BIN!!! Er freuet sich auf besuch von leute,ABER
Wenn keine da ist von uns,dann lásst er niemanden rhein,und ich denke es sollte so sein.

Ich freue mich trotzdem dass Balu da ist,und heil wieder weiter leben kann mit sein Familie.

Ciao Kristina

hmmm, sollte das so sein?
also, nur mal als beispiel. hier in der nachbarschaft wurde eingebrochen und der hund zu hause betäubt. wäre er wahrscheinlich aggressiv aufgetreten hätte man ihn wohl vermutlich getötet (laut polizei).
so, dank der hund nen friedlicher zeitgenosse ist, hat die familie jetzht noch was von ihm.

Püppi
29.11.2009, 16:45
Na das ist ja mal eine schöne Nachricht .
Höffentlich hat er keinen psychischen Schaden davon getragen durch diese Erfahrung

Goofymone
29.11.2009, 19:10
ich muss aufpassen nicht persönlich zu werden und eure beiträge hier zu erläutern,deshalb macht halb lang.Ich beisse.


Fein und ich verteile Maulkörbe!

Auch wenn ich absolut nicht Deiner Meinung bin, so muss man diese wohl dennoch hinnehmen!

Mein Mitgefühl geht auf jeden Fall an die Familie und ich hoffe sie finden den Knopf unbeschadet!
Drück die Daumen


Möchte auch nochmal Alle bitten, freundlich zu bleiben!

Goofymone
29.11.2009, 19:12
Oh, freut mich das er wieder da ist! Hätte vielleicht mal bis zum Ende lesen sollen :hmm:

Grazi
30.11.2009, 09:37
Da aus diesem Thread eine längere Diskussion entstanden ist, die mit dem Ursprungsthema nichts mehr zu tun hat,
wurden die entsprechenden Beiträge in ein eigenes Thema verschoben: Schutzinstinkt heute noch sinnvoll? (http://www.molosserforum.de/allgemeines/10878-ist-der-schutzinstinkt-bei-molossern-heutzutage-noch-sinnvoll.html)

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung