PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo....


Janny
25.11.2009, 12:07
Ich bin janett und 26.Habe gestern ein angebot bekommen,wo ich sehr am überlegen bin.Mir wurde ein 2.5 jahre alter bullmastiff angeboten für wenig geld.Der besitzer muss sich von ihm trennen,wohl aus zeitmangel.Nun hat sich jedoch rausgestellt,das der hund immer draussen war.Nur haben wir nur eine wohnung.Jetzt bin ich unsicher,ob ich ihn überhaupt an eine wohnung gewöhnen kann und weiß daher nicht ob ich auf das angebot eingehen soll.Ich hoffe es kann mir jemand helfen,denn muss mich bis heut abend entschieden haben.:(

Nina
25.11.2009, 12:53
Hi Janny
Hast du denn Erfahrung mit großen Hunden???
Warum wäre für den anfang nicht eine Lösung das du mit dem Hund raus gehst??
Das hört sich für mich nicht echt vertrauenswürdig an. außerdem ein Hund der nur draussen war?? Also nie in der Wohnung?? Das hört sich für mich nahc einem Problem an.

Janny
25.11.2009, 12:59
Er wohnt in frankfurt und ich wollte das er mit dem hund über ein we her kommt,das ich sehen kann wie er in der neuen umgebung zurecht kommt und wie er auf mich hört.Erfahrung hab ich mit hunden.Bin mit hunden aufgewachsen,von unterschiedlicher größe.der größte war ein schäferhund.Hab bedenken das er mir die wohnung umräumt,wenn ich mal unterwegs bin oder erst gar nicht mit zurecht kommt,das er in einer wohnung ist,auch wenn die nicht klein ist.Doch es ist ein riesen unterschied zur haltung draussen.Laut dem besitzer lebt er mit 2 anderen hunden zusammen und ist auch mit fremden sehr umgänglich.

Sari
25.11.2009, 13:04
Hallo zurück und sei erst einmal willkommen hier.

Nun zu Deinem Anliegen.
Kannst Du den Hund nicht erst einmal für eine kurze Zeit zu Dir nehmen, quasi zur Probe.
Damit Du sehen kannst, wie kommt er mit der neuen Situation - Wohnung - überhaupt zurecht.
Und noch ein kleiner Tipp. Höre auf Deinen Bauch, wenn Du Bedenken hast, dann mache es nicht.

Janny
25.11.2009, 13:12
Er würde ihn in den weihnachtsferien bringen,da seine schwiegereltern im nachbarort wohnen.Hatte ihm auch vorgeschlagen,das wir den hund die tage bei uns behalten um zu sehen wie es klappt.Aber,wie du schon schreibst,ich hab bedenken auf grund der haltung draussen.Bis 18 uhr hab ich noch zeit,dann muss ich mich entschieden haben.

AlHambra
25.11.2009, 13:18
Hallo und herzlich Willkommen erstmal ! :)

Kennst Du denn die Gründe, warum der Hund abgegeben wird ?
Ich finde, Du wirst etwas unter Druck gesetzt... was soll denn mit ihm passieren, wenn Du ihn heute nicht nimmst ?

Versteh mich nicht falsch, der Hund mag ja selbst okay sein - und an Haltung drinnen kannst Du ihn sicher schnell gewöhnen - lediglich der Halter weckt irgendwie mein Misstrauen - Hund weggeben müssen mit Zeitdruck...

baanicwu
25.11.2009, 13:19
Ich pers. finde es ziemlich extrem, dass du dich bis 18 Uhr entscheiden musst.

Kennst du den Hund pers.??

Was würde mit dem Hund sonst passieren?

Gast200912280002
25.11.2009, 13:20
Hallo Janett,


wenn du bis heute abend eine endgültige Entscheidung treffen sollst, würde ICH persönlich es nicht machen.
Auf Probe wäre ok, wenn du es dir zutraust.

Janny
25.11.2009, 13:33
Er sagt nicht direkt warum die hunde weg müssen.Wir können nur vermuten.Auf probe würde ich mir auf jeden fall zutrauen.Den hund kenne ich nicht persönlich,da er sehr weit weg ist.daher hab ich ja die bedenken.Der besitzer kann mir viel erzählen,doch ich weiß nicht was er für eigenarten hat.

Janny
25.11.2009, 14:27
Ich danke euch für eure meinungen!Werde mich gegen den hund entscheiden und lieber noch weiter suchen,bis ich den passenden gefunden hab.Für tipps zum suchen bin ich immer offen...;)

Ute
25.11.2009, 14:39
:lach4: Moin und herzlich Willkommen aus Ostfriesland :lach3:
Es freut mich, dass Du auf Grund der Antworten auf Deine Frage eine, wie ich finde, gute Entscheidung getroffen hast und wünsche Dir viel Glück bei der Suche nach einem passenden Hund für Dich :)

Janny
25.11.2009, 14:41
Danke..:D
Es hetzt uns ja keiner und daher werden wir verschiedene rassen in erwägung ziehen und uns richtig erkundigen.

Susanne
25.11.2009, 21:10
Hallo und Herzlich Willkommen aus NRW/ Wanne-Eickel und viel Spaß hier im Forum!
Du wirst schon noch den richtigen Hund finden und wer weiß, vielleicht wird es ja einer hier aus dem Not-Forum?!

Susanne

Chanell
25.11.2009, 21:20
:lach4:

omarock
25.11.2009, 21:41
Herzlich Willkommen auch aus Griechenland! :lach3:

Ich denke auch, das du dich genau richtig entschioeden hast! :ok: Unter Druck einen ausgewachsenen Hund zu sich zu nehmen, den man auch nicht kennt, ist keine gute Grundlage! Du wirst schon noch den richtigen finden! ;)

Liebe Grüße,
Svenja.

LukeAmy
26.11.2009, 00:44
Auch wenns rum ist aber hunde die 5 jahre im tierheimzwinger gelebt haben werden auch in wohnungen vermittelt .wenn nen hund suchst ,auch hier gibt es nothundeseiten.

Grazi
26.11.2009, 07:23
Unter Druck einen ausgewachsenen Hund zu sich zu nehmen, den man auch nicht kennt, ist keine gute Grundlage! Yep, das sehe ich ganz genau so!

Bleibt nur zu hoffen, dass der Typ den Hund jetzt nicht einfach entsorgt. Kannst du ihm evtl. noch mal kurz die Molosser-Vermittlungshilfe (http://www.molosser-vermittlungshilfe.de/) ans Herz legen?

Ansonsten: Herzlich willkommen! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Louis&Coco
26.11.2009, 14:42
Herzlich Willkommen! :lach4:

Lass dir Zeit-es geht schließlich um ein neues Familienmitglied! Und vielleicht passt ja einer der Nothunde zu euch...:kicher:

Viel Glück bei eurer Suche!

Gast280210
26.11.2009, 15:43
Hallo Janny,

das ist ja ein Einstieg hier im Forum, toll, das Du Dich hier angemeldet und um Rat gefragt hast.

Dieses Angebot unter Zeitdruck, gleicht einer Erpressung, u. U. hast Du dir eine Menge Ärger erspart oder auch nicht.

Auf mich macht er Hund einen erbarmungswürdigen Eindruck. Ist denn aus dem Forum kein Kenner und Liebhaber in der Region, der sich sonst auch um die "Pflege-Unterbringung" kümmert. Wenn der Kleine Kerl dort erst mal weg ist, könnte er ja dann in Ruhe vermittelt werden.

Hallo Foris - bitte, bitte nicht den Hund diesem Typen überlassen. Wer so weit geht entsorgt das Tier egal auf welche Weise und an wen. Es wird doch über unser Forum und das dahinter stehende Netzwerk auch versucht jedem ausländischen Hund zu helfen. Gibt es da wirklich keine Möglichkeit?:(:sorry:

LukeAmy
26.11.2009, 16:01
@karin das sind ja sogar 3 hunde.

Janny
26.11.2009, 16:24
Er muss 3 hunde weggeben.

Gast280210
26.11.2009, 16:31
Er muss 3 hunde weggeben.

Ja, aber Du interessierst Dich ja in erster Linie für den aus der Annonce. Ich habe selbst einen Hund aus schlechter Haltung (Zwinger) übernommen. Keine Probleme, evtl. am Anfang mit der Sauberkeit. Hat meiner aber sehr schnell kapiert. Diese Rasse braucht - Geborgenheit, Liebe und einen Engen Bezug zu seinem Herrchen/Frauchen. Dann macht er alles für Dich.

Ehrlich, ich an Deiner Stelle Janny, würde es riskierenl. Du würdest Dir mit Sicherheit einen Goldschatz ins Haus, bzw. in die Wohnung holen.

Meine Meinung für viele hier, wahrscheinlich untragbar - ich hab's praktiziert und steh dazu.:ok:

Tyson
26.11.2009, 17:43
:lach4: Herzlich willkommen, LG Manuela

Janny
26.11.2009, 19:11
@cara...Da warst du mutiger als ich.Denn wenn ich arbeiten muss,am anfang und mein freund mit dem hund alleine ist,hätte ich kein gutes gefühl.Nur für sowas krieg ich ja keinen urlaub.leider war der besitzer auch nicht gerade entgegenkommend,sollte nach frankfurt und den hund dort kennen lernen.Er meinte aber zu mir,er will das sein hund in ein gutes zu hause kommt.Aber dann nehm ich doch,an seiner stelle,mein angebot an,mit dem hund dort hin zu kommen.Vor allem weil ich mich dann selber überzeugen könnte,dass es mein hund dort gut hat.

Gast20102010
26.11.2009, 19:31
Hallo Janny

kannst du mir bitte sagen, wo ich den Bullmastiff finde?
Danke!

Meine Bullmastiffs, bis auf einen, waren alles Zwingerhunde und aus schlechter Haltung. Alle waren klasse Hunde und im Haus ein Traum, weil sie froh sind, wenn sie bei ihren Leuten leben dürfen und nicht im Zwinger (Knast) ..

Aber auch wenn es sich um einen Not BM handelt, sollte man immer bedenken ,dass diese großen Hunde auch einen Anspruch auf ein artgerechtes Leben haben und man auch ihnen gerecht werden muss..

Herzlich willkommen und liebe Grüße aus Hessen
Caro

enouk
26.11.2009, 20:35
Ich finde den Besitzer unseriös. Wenn es ihm wirklich um einen guten Platz geht warum muss man sich dann ganz fix entscheiden und festnageln lassen... Ist ja klar dass man Bedenkzeit braucht.

LukeAmy
26.11.2009, 21:02
@janny ist d.freund nicht groß genug um allein auf einen hund aufzupassen? Ist das jetzt d.hund der auch bei dhd steht?

Gast20102010
26.11.2009, 21:05
Ich finde den Besitzer unseriös. Wenn es ihm wirklich um einen guten Platz geht warum muss man sich dann ganz fix entscheiden und festnageln lassen... Ist ja klar dass man Bedenkzeit braucht.

Aber so wechseln die meisten Nothunde ihre Besitzer.. Wer macht sich die Mühe und schaut sich die Leute an? Selbst Tierheime geben schon Hunde ohne Vorkontrolle weg. Die Hunde werden eingestellt und dann an Leute übergeben, die Interesse haben.
Hund schnell vermittelt und alle freuen sich, dass der Hund ein neues Zuhause gefunden hat..

Oft landen diese Hunde dann wieder auf den Notseiten, weil es einfach nicht gepasst hat. Aber daran haben selten die Hunde schuld, sondern oft die Menschen, die mal schnell günstig einen Molosser haben möchten, aber dann genau so schnell mit der Haltung und den Kosten total überfordert sind.. :traurig:

Grazi
27.11.2009, 06:22
@janny ist d.freund nicht groß genug um allein auf einen hund aufzupassen? Solche Fragen kann man sich sparen. :boese3:

Bei absoluter Unerfahrenheit kann und darf es auch einem gestanden Mann mulmig werden, wenn er sich erst einmal alleine um einen Brocken von Hund mit unbekannter Vorgeschichte kümmern muss!

Hast du eigentlich eine Ahnung, wieviele Nothunde nach wenigen Tagen bei den neuen Haltern wieder zurückgebracht werden, nur weil sich eine Person im Haushalt nicht (aus Hundesicht) adäquat verhalten und durchgesetzt hat.... und der Hund diese plötzlich bedrängt, evtl. sogar noch ihr schnappt oder mehr?

Kopfschüttelnd, Grazi

Janny
27.11.2009, 11:05
Mein freund kann sich zwar durchsetzen,doch es war bedingung,sollten wir den hund holen das ich erstmal zu hause bin.Ich meine,es ist kein schoßhund und wir kennen sein wesen nicht.Es war reine vorsicht.

AlHambra
27.11.2009, 11:12
@ Grazi
da kann ich Dir nur recht geben. Eine Entscheidung, die später die ganze Familie tragen muss, kann nicht einer alleine treffen und dann davon ausgehen, daß die anderen schon zurecht kommen müssen.

Vor ca 15 jahren hab ich mich (alleinlebend) entschieden, einen Dobi aus schlechter Haltung zu übernehmen - wie sich später herausstellte wehrtriebig gearbeitet.
Mein damaliger Freund (grosser Hundefreund mit Erfahrung) war mal allein mit dem Hund und wollte sich etwas aus dem Kühlschrank holen. Er wurde da von einer zähnefletschenden Bestie "gestellt" und hat sich fast in die Hose gemacht.
ich kam zum Glück grad zurück und konnte den Hund unter Kontrolle bringen. Ob das meinem Freund gelungen wäre, weiss ich nicht, jedenfalls war er anschliessend nicht mehr gerne mt ihm alleine.

brunhilde
27.11.2009, 16:33
Genau sowas hat mein Mann mit der Mastina, die ich in die Ehe mitgebracht hatte, erlebt.
Sie war der Meinung, das der zuletzt zum Rudel gestossene auch der Letzte im Rudel ist.

Zwetschge
28.11.2009, 18:34
Herzlich willkommen und viel Freude hier im Forum
aus der Mitte vom Nirgendwo

Finn und Zwetschge

Impressum - Datenschutzerklärung