PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bruno, Appenzeller-Mix, TH Zweibrücken - unser schwierigster Hund


Budges66482
17.11.2009, 10:30
Ich weiß nicht ob es überhaupt noch Zweck hat, diesen Hund überhaupt zu verteilen. Zu klein ist die Chance, SEINEN Menschen zu finden.

Bruno befindet sich nun schon seit mehreren Jahren bei uns. Natürlich hat man immer Langzeitinsassen – so auch z.B. unser DSH Aiko oder die kürzlich geglückte Vermittlung von Wotan, nach knapp 5 Jahren, aber das waren andere Fälle. Letztendlich kontrollierbare Hunde.

Leider haben wir mit Bruno einen mehr als schwer vermittelbaren Kandidaten, für den wir schon fast die Hoffnung aufgegeben haben. Wer macht sich die Mühe und lernt diesen Hund über Wochen kennen? Denn das ist leider nötig. Bei uns kommt leider nur eine Pflegerin gut mit ihm klar und auch sie wurde schon mehrere Male gebissen. Selbst die wenigen Leute, die mit ihm spazieren gehen können, lassen ihn unterwegs weitesgehend in Ruhe und können ihn im Zwinger leider nicht anleinen.

Bruno wurde 2001 geboren und ist kastriert. Er kam als "letzte Lösung" zu uns, da ihn seine Familie einschläfern lassen wollte. Er konnte immer machen was und wie er es wollte und damit kamen die Leute auf Dauer nicht zurecht. Bruno ist einerseits sehr lieb, anhänglich und verschmust, wenn er jemanden kennen gelernt hat, auf der anderen Seite versucht er natürlich weiterhin seinen Kopf durchzusetzen.

Für Bruno wünschen wir uns möglichst eine alleinstehende Person, am besten in einer ruhigen Gegend.

Da er in der Wohnung schwierig ist und früher draußen gelebt hat, könnte Bruno auch auf einen Hof oder ähnliches vermittelt werden, wenn er genügend Anschluss zum Menschen hat.

Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
Tel.: 06332 / 76460
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr
www.tierheimzweibruecken.de
email: NadineBender@gmx.de

Budges66482
05.01.2010, 14:01
War ja klar, kein einziger Interessent für Bruno :(:(:(

Diggimon
06.01.2010, 13:03
Vielleicht könnte dem Hund hier : http://www.hundeschule-muehbrook.de/index.html geholfen werden .

Budges66482
07.01.2010, 10:57
Vielen Dank für den Tip!

Ein Umsiedeln ist auch Bruno´s einzigste Chance. Wir haben keinen Trainer in der Nähe, der sich Bruno zutraut bzw. Zeit hat zu uns zu kommen. Wir sind ein kleines TH, haben 2 Festangestellte, da fehlt einfach die Zeit sich mit "so einem" Hund intensiv zu beschäftigen.

Allerdings hab ich gleichzeitig die Befürchtung, dass woanders gar niemand an ihn rankommt. Wir haben wirklich schon problematische Hunde gehabt, aber Bruno ist da wirklich komplett anders. Ein Buch mit sieben Siegeln :traurig:

Ich wünsche mir für Bruno so sehr eine Verbesserung seines Lebens. Selbst wenn es kein Zuhause ist (die Hoffnung ist die letzten Jahre fast gestorben), sollte er wo sein, wo mit ihm gearbeitet werden kann und seine Bezugsperson zumindest täglich mit ihm Gassi gehen kann.

Hoffentlich wird 2010 für Bruno ein besseres Jahr!

Diggimon
09.01.2010, 16:52
Versucht es bitte mal bei Ernst und Bea ,die haben auch ganz tolle Gassigänger und Paten für die Hunde . Es wird mit den Tieren gearbeitet und erst wenn alles 1000% sitzt ,dann wird an eine Vermittlung gedacht . Einen Versuch ist es zumindestens Wert !!

Budges66482
18.02.2010, 14:10
Bruno wartet :(

Budges66482
29.04.2010, 13:54
Bruno wartet noch :(

linda
29.04.2010, 18:40
schau mal hier. die ist dafür bekannt das sie extrem schwierige hunde wieder hin bekommt. versuch es da mal
http://www.der-gnadenhof.de/index.php?lang=de&cont=argenhof/das_team/vorstand

mali
30.04.2010, 08:33
es wundert mich sehr, dass es noch menschen gibt, die diesen "gnadenhof" empfehlen...

linda
30.04.2010, 08:40
es wundert mich sehr, dass es noch menschen gibt, die diesen "gnadenhof" empfehlen...

warum?

Budges66482
30.04.2010, 10:03
Ich wollte gestern eigentlich schon antworten...

Ich habe Bruno ja unglaublich oft und viel im Netz verteilt. Im Kampfschmuserforum gibt es einen seitenlangen Thread zu ihm. Ich persönlich habe mich definitiv dagegen entschieden, ihn zu einer anderen Orga " á la Gnadenhof, Heilanstalt" oder sonst was zu geben.

Ich habe gerade erst wieder gelesen, dass ein Hund in einer solchen Einrichtung getötet wurde, da ein Pfleger/Vorsitzender einen Fehler gemacht hat und es zu einem Vorfall kam.
Zu groß wäre mir die Gefahr, dass man irgendwann hört "Bruno hat jemand schwer verletzt, deshalb haben wir ihn eingeschläfert". :(

Budges66482
28.03.2011, 07:55
Bruno steht nicht mehr zur Vermittlung, kann bitte geschlossen werden!

blue
30.08.2013, 13:28
Ich wusste leider nicht,wohin verschieben,da er ja scheinbar nicht vermittelt wurde...aber wenn er dann im TH bleiben soll,schieb ich ihn mal auf vermittelt....

Grazi
05.09.2013, 04:41
Da die Vermittlung nur eingestellt wurde, packen wir ihn wohl am besten nur zu den "Nothunden, allgemein".

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung