PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schutzdienst


Nina
09.11.2009, 09:04
Hoffe das ist hier richtig platziert.
Also die Hunde meines mannes waren alle abgerichtet(Firmengelände schützen)
Sie haben immer mit im Haus gelebt und waren gut verträglich. Da wir jetzt auch auf dem Gelände leben und hier gerade zum 3 mal in 1jahr versucht wurde einzubrechen, hat unsere Trainerin mich gefragt ob ich nicht lust hätte bei ihr in die schutzhundegruppe zu kommen.
Mein schwager, der auch immer Hunde hatte die die Schutzhundeausbildung gemacht haben, sagt das es unverantwortlich ist einen Hund der diese Ausbildung macht noch im Haus zu halten besonders wenn dort auch ein Kind ist.
Mein Mann hat das anders erlebt und meint das Floor eh dazu nicht taugt weil sie nicht aggressiv ist.:schreck:
Ja was denn jetzt??? Vielleicht kann mir das ja mal jemand erklärne oder mir auch sagen was es für erfahrungen hat.
Floor ist zwar wachsam aber wenn dann was ist steht sie da und schaut zwischen mir und z.B. garten hin und her und scheint auf eetwas zu warten. geht also nicht nach vorne sondern bringt sich zwischen mich und das Geräusch.
Freu mich wenn ihr antwortete.:D

linda
09.11.2009, 09:20
also ich kenne viele hunde die im schutzdienst sind und mit der familie im haus leben.
und da gab es nie probleme mit hund und kind

Angela
09.11.2009, 09:31
Ich hatte in der Vergangenheit alle meine Schäferhunde im Schutzdienst ausgebildet und es waren alles liebe Familienhunde.
Allerdings wurden meine Hunde im Beutetrieb ausgebildet.
Wenn ein Hund über den Wehrtrieb ausgebildet wird, dann sieht das anders aus.

L.G. Angela

Nina
09.11.2009, 09:41
BEutetrieb? Wehrtrieb ? Bitte waaas??

artreju
09.11.2009, 09:43
Ich sehe das auch so - ich habe selbst meinen Labbi durch Beutetrieb in den Schutzdienst bekommen und er ist zuhause sowas von lieb - zu allem, auch natürlich zu Kindern.:)
Wie es mit der Ausbildung über den Wehrtrieb ist weiss ich nicht, soetwas hab ich nie gemacht.
Ich denke wenn so eine Ausbildung durch vernünftige Hände geht dann bekommt man einen familienfreundlichen Wachhund und keinen "Ichbeissallesundjeden"-Hund:lach4:

blue
09.11.2009, 10:04
Versuchs mal etwas vereinfacht zu erklären:
Beutetrieb heisst,das der Hund spielerisch auf die Beute trainiert wird,den Figurant eher als Spielpartner sieht.Die Beute ist der Schutzarm....nicht die Person !

Wehrtrieb heisst,das der Hund angegriffen wird und sich verteidigen will.
Ängstliche und dominante Hunde können so schnell bissig werden,aber es geht schneller !
Ob der Angriff nur vorgetäucht wird oder wirklich geschlagen wird,ist die Sache des Halters.

Auch im Beutetrieb ausgebildete Hunde können ein Haus/Gelände gut schützen,
werden aber eventuell vor dem beissen etwas zögern,da kein Beissarm/Beute angeboten wird.
Willst du ein Hund,der das Haus schützt,indem er anschlägt und präsent ist,oder einer der zubeisst ?

Ich persönlich lehne jede Wehrtrieb-Ausbildung ab,ist mir bei einem Haushund mit Kinder im Haus zu gefährlich.
Andere sind anderer Meinung..........

Nina
09.11.2009, 10:20
Also ich habe hier ein unübersichtliches Gelände in nem Industriebebiet. Da ier regelmäßig Leute probieren auf das gelände zu kommen, die sind echt dreist.
Sie geht zwar dann bellend los und sorgt dafür das jeder weiß das sie da ist aber letztens ist jemand trotz des bellens dichter gekommen. Ich konnte im dunkeln den Schatten sehen und ich habe sie zurückgehalten(geschirr) und bin rein. Nachbarn angerufen und der ist mit Hund gekommen.
Floor ist mir drinnen durchgedreht vor Wut. ICh will das ich mir sicher bin das wenn wieder eine solche Situation ist ich ihr auch den befehl(Madam entfernt sich nur auf befehl von mir) geben kann sie aber auch wieder sicher abrufen kann.
Sie will ja nach vorne aber dadurch das ich das bei mir bleiben so gut trainiert habe ist sie etwas verzweifelt. Und jedesmal meine Nachbarn rufen??

Angela
09.11.2009, 10:20
Ich habe auf SV Plätzen einige Hunde gesehen, die im Wehrtrieb gearbeitet wurden.
Fast immer waren es Hunde, die für den Schutzdienst nicht taugen.. weil der Trieb nicht da war. Meist aus der Schönheitszucht.
Für die Körung und dann für die Zucht ist die Schutzhundprüfung 1 notwendig.
Über den Wehrtrieb gearbeitete Hunde haben die Prüfung dann auch bestehen können.
Allerdings taugen sie zur Zucht, meiner Meinung nach, oft nichts.
Vererbt haben sie diesen angelernten Trieb nicht.


Bei den Diensthunden macht die Arbeit im Wehrtrieb ja Sinn.

Nina
09.11.2009, 10:25
Bei meinem Schwager konnte niemand aufs Gelände. Auch meine schwester hatte ein problem beim ersten mal obwohl mein Schwager neben ihr stand.

cane de presa
09.11.2009, 11:11
Das ist dann aber kein schutzhund sondern ein scharfgemachter unkontrolierbarer "Wachhund".
Nach dem Beutetriebausbildung macht man weiter mit der Wehrtrieb ausbildung.Bedeutet 99% kontrollierbar.Selbst die schärsten Bundeswehrhunde würden das nicht machen wie dein Schwager seiner.

cane de presa
09.11.2009, 11:18
Schutzdienst hat auch nicht´s mit einem Wachhund zu tun. Das sollte eine schutzhundegruppe wissen.

AlHambra
09.11.2009, 11:43
Ich lehne die Arbeit mit dem Wehrtrieb des Hundes ab - ich habe mal einen Hund übernommen, der im Wehrtrieb scharf gemacht wurde.
Wenn man sich mal klar macht, was da passiert, möchte man das nicht wirklich für seinen geliebten Vierbeiner.:04:
Denn:
Im Wehrtrieb wehrt der Hund sich gegen etwas oder jemanden, Auslöser sind dann Angst, Stress oder Aggression. Der Wehrtrieb löst den Kampftrieb aus.

Bei meinem Hund damals (Dobermann) ergaben sich immer wieder Situationen (Pöbelnde Typen auf der anderen Strassenseite, ein Figurant, der in 100 m Entfernung über den HP schlendert und seinen Stock kreiseln lässt), in denen er der Meinung war, es könne gleich gefährlich werden.
Dann ist er zum Angriff übergegangen, da er meinte, sich wehren zu müssen.

Ich find das sehr gefährlich und bezweifle, daß sich ein wehrtriebig scharfer Hund in letzter Konsequenz kontrollieren lässt.

Andere Variante Beutetrieb - da kenne ich diverse Hunde, sie so ausgebildet wurden und Schutz - / Wachhunde sind ohne ihrer Familie irgendwie gefährlich zu werden.

:04:

blue
09.11.2009, 13:39
.....und dann noch die Meinung dieser Frau :
http://www.hundezeitung.de/top2/index.html

LukeAmy
09.11.2009, 14:09
Schutzdienst dient dazu beute triebigen hunden eine bescháftigung zu geben, weniger um sie scharf zu machen.du darfst deinen hund rein rechtlich nicht mal auf nen einbrecher schicken.hund als waffe etc. Besser wáre d.hund bellt wenn er was hórt.das vertreibt eher

Tyson
09.11.2009, 14:10
Schutzdienst hat auch nicht´s mit einem Wachhund zu tun. Das sollte eine schutzhundegruppe wissen.

:lach3: Richtig, so sehe ich das auch. Mein Hund hatte die Schutzhund III und die FH III und war der beste Familienhund, LG manuela

LukeAmy
09.11.2009, 14:14
Beim wehrtrieb man nennt es auch den hund auf machen wenn er beute ablehnt wird der hund angebunden vorzugsweise am stachel. Ein mann steht etwa nen meter v.hund und knallt solange d.hund ne peitsche od.áhnliches um die ohren.schlágt ihn damit bis er sich WEHR darum wehrtrieb.

linda
09.11.2009, 14:21
nina wie sieht es mit den holländischen gesetzten aus.
also wenn du deinen hund auf nen einbrecher hetzt

Tyson
09.11.2009, 15:24
Beim wehrtrieb man nennt es auch den hund auf machen wenn er beute ablehnt wird der hund angebunden vorzugsweise am stachel. Ein mann steht etwa nen meter v.hund und knallt solange d.hund ne peitsche od.áhnliches um die ohren.schlágt ihn damit bis er sich WEHR darum wehrtrieb.

:schreck::schreck::schreck:

Angela
09.11.2009, 17:28
Ich lehne die Arbeit mit dem Wehrtrieb des Hundes ab - ich habe mal einen Hund übernommen, der im Wehrtrieb scharf gemacht wurde.
Wenn man sich mal klar macht, was da passiert, möchte man das nicht wirklich für seinen geliebten Vierbeiner.:04:
Denn:
Im Wehrtrieb wehrt der Hund sich gegen etwas oder jemanden, Auslöser sind dann Angst, Stress oder Aggression. Der Wehrtrieb löst den Kampftrieb aus.

Bei meinem Hund damals (Dobermann) ergaben sich immer wieder Situationen (Pöbelnde Typen auf der anderen Strassenseite, ein Figurant, der in 100 m Entfernung über den HP schlendert und seinen Stock kreiseln lässt), in denen er der Meinung war, es könne gleich gefährlich werden.
Dann ist er zum Angriff übergegangen, da er meinte, sich wehren zu müssen.

Ich find das sehr gefährlich und bezweifle, daß sich ein wehrtriebig scharfer Hund in letzter Konsequenz kontrollieren lässt.

Andere Variante Beutetrieb - da kenne ich diverse Hunde, sie so ausgebildet wurden und Schutz - / Wachhunde sind ohne ihrer Familie irgendwie gefährlich zu werden.

:04:


Das sehe ich auch so.
Ich habe in meinen Hundesportjahren einige Hunde kennengelernt, die im Wehrtrieb gearbeitet wurden.
Viele Polizeihunde aber auch einige von Privatleuten.
Achso.. diese Hunde waren in der Regel nicht ungefährlich.
Und wenn sie dann zu hoch im Trieb standen, wurden sie verkauft.
Oft übern Teich.

Die Peitsche war noch das gnädigste...
Teletak, Schweinetreiber, Softstock und auch mehr, ..
ganz früher hat man auch Katzen in einen Sack gesteckt um die Hunde zu locken.. das habe ich allerdings nicht selbst gesehen. Ein SV Richter hat davon berichtet.


Zum bewachen eines Grundstücks reicht es, wenn der Hund stellen und verbellen kann... beißen sollte er nicht.

Peppi
09.11.2009, 18:41
SchutzDIENST = VPG = Beutetrieb

SchutzHUND = nur Diensthunde, privat VERBOTEN = Wehrtrieb.

Böse Zungen behaupten, hier und da sind die Grenzen verwaschen.

Aber wer es braucht... den Beutetrieb kann man auch mit Ballspielen befriedigen.:p

AlHambra
09.11.2009, 18:48
Kleine "Anekdote" von damals:

Nach einer kleinen (unfreiwilligen) Vorführung der Schärfe und Wehrtriebigkeit meines Dobis bei der Arbeit auf einem Hundeplatz bekam ich in den Folgewochen drei git dotierte Angebote zum Verkauf meines Hundes (über'n Teich war auch zwei mal dabei) ! :schreck:

Nina
09.11.2009, 19:25
@linda
Die lage ist so das ich an der grundstuecksgrenze angeben muss das es einen wachhund gibt und er darf nur auf dem grundstueck abwehren. Flieht der taeter auf die strasse dann muss der hund stoppen.
Das mit dem wehrtrieb halte ich fuer uns fuer nicht geeignet.

Danke fuer eure antworten
Das hier vorgeschlagene bellen scheint den idioten hier nicht zu reichen der eine stand schon bei uns auf der veranda und mein hund keifend auf der anderen seite von der tuer.
Uns hoert hier auch kein schwein wenn was passiert.

Scotti
09.11.2009, 19:28
Dann würde ich vielleicht eher eine laute Alarmanlage und einen Bewegungsmelder empfehlen.
Oder eben eine Alarmanlage die gleich an die Polizei meldet.

Nina
09.11.2009, 20:02
Dann mal dazu dieses gelaende ist zwar moeglich so zu sichern aber wir suchen noch den der uns das bezahlt. Nicht falsch verstehen ich will nicht nen reinen wachhund aber ich habe mih schon sicher gefuehlt als der dobi hier war. Habe meinen mann gefragt und der sagt das der mit beutetrieb abgerichtet war.

cane de presa
09.11.2009, 20:14
Du bräuchtest meine Shiva.Sie ist Bombensicher ;) wachhund in Perfektion.

Scotti
09.11.2009, 20:15
Ja, sowas kann schonmal den Wert einer Hypothek haben...
Drücke euch die Daumen für eine Tierfreundliche Lösung.

Nina
09.11.2009, 21:13
So wann genau bringst du shiva????
Werde mir die gruppe meiner trainerin anschauen. Ich kenne sie und weiss das sie von gewalt nichts haelt.
Muss doch erst tussi durch die erstye gehorsamkeitspruefung, aber die schaffen wir schon.

Scotti
09.11.2009, 21:33
Kannst du nicht vorher mit VPG anfangen?
Man braucht doch die BH erst wenn man im VPG eine Prüfung machen will, oder?

Nina
10.11.2009, 08:01
Meine trainerin hat mir dazu geraten und die prinzessin ist ja noch jung. Mit viel glueck kann ich die pruefung schon anfang naechsten jahres machen.
Werde mir auch erst die gruppe genau anschauen.

LukeAmy
10.11.2009, 11:59
@scotti ja das stimmt. @nina wie wáre es mit nen 2 .hund der vielleicht schon wachsam ist. Th od.vermittlung

Peppi
10.11.2009, 15:10
Gänse!
:lach3:

linda
10.11.2009, 15:31
Gänse!
:lach3:
stimm. hol dir gänse. das sind die besten hof bewacher überhaupt. sie schnattern sofort wenn jemand auf den hof kommt. und meistens greifen sie auch an.
und wenn so 10 gänse auf einen los gehen dann wird einem schon bischen anders

blue
10.11.2009, 15:32
Grins...stimmt,das sind echt böse Viecher !!
Wachsam,unbestechlich und zur Weihnachtszeit sehr begehrt ! :lach2:

Scotti
10.11.2009, 15:56
Hmm, Gänse, lecker !!!

linda
10.11.2009, 17:42
ja aber wenn nina sie isst hat sie wieder keinen der ihr grundstück bewacht

Billy
10.11.2009, 18:04
Ein Gänseangriff ist nicht angenehm und sehr schmerzhaft!
Hab da mal eine böse Erfahrung gemacht...:42:
Zum Glück waren es "nur" 2. Hat aber gereicht.
Konnte einige Zeit nicht richtig sitzen....

mia85
10.11.2009, 18:22
habe keine erfahrung damit, aber ich denke schon, dass hunde zwischen ihrer eigenen familie (oder ihrem "rudel") und unerwünschten eindringlingen sehr wohl unterscheiden können...


sorry, hab grad erst weiter gelesen:

haltet ihr gänse echt für abschreckend? kann ich mir kaum vorstellen, dass einbrecher wegen gänsen sich das anders überlegen :o

Peppi
10.11.2009, 18:34
Beste Alarmanlage.

Wenn die anschlagen, gehst Du mit Knüppel und angeleintem Hund raus.

linda
10.11.2009, 18:34
habe keine erfahrung damit, aber ich denke schon, dass hunde zwischen ihrer eigenen familie (oder ihrem "rudel") und unerwünschten eindringlingen sehr wohl unterscheiden können...


sorry, hab grad erst weiter gelesen:

haltet ihr gänse echt für abschreckend? kann ich mir kaum vorstellen, dass einbrecher wegen gänsen sich das anders überlegen :o
also wenn du 10 gänse hast und die anfangen mit schnatter, was meinst wie laut das ist? gänse beschützen ihr revier immer vor fremden. und wenn dich 10 gänse angreifen und dir in den ..... beissen , und an dir hoch fliegen und dir ans gesicht gehen, meinst das ist nicht abschreckend.?

Pit
10.11.2009, 18:39
Kampfgänse!:schreck:
War´n Spaß, sorry,
Pit.:45:

Billy
10.11.2009, 18:40
http://www.youtube.com/watch?v=YQcojb6r61U&feature=related

Vorsicht, könnte laut sein...

Pit
10.11.2009, 18:43
Kleine "Anekdote" von damals:

Nach einer kleinen (unfreiwilligen) Vorführung der Schärfe und Wehrtriebigkeit meines Dobis bei der Arbeit auf einem Hundeplatz bekam ich in den Folgewochen drei git dotierte Angebote zum Verkauf meines Hundes (über'n Teich war auch zwei mal dabei) ! :schreck:

So isses.
Dobis haben Feuer wie´d Sau.
Princess Hugo ist 9 Monate und .....ich brauch mir um meine Holde allein im Wald mit Hund keine Sorgen machen.
Pit.

Nina
10.11.2009, 19:01
So meine lieben habe meinem mann den vorschlag gemacht das ein 2 hund oder gaense kommen sollten.
Hund: noch so ein riesen vieh????
Gaense: nix wir sind kein bauernhof!
Also die floor muss es richten.

enouk
10.11.2009, 19:04
Naja die Gänse sind auch nicht besser als den Hund den du jetzt hast - mehr als "anzeigen" dass jemand kommt tun die ja auch nicht... (Oder willst sie abrichten dass sie mit ihren Säbelzähnen auf die Einbrecher los gehen?)
Kenne mich mit Schutzhund und sowas gar nicht aus - ich hatte bisher nur die denkbar ungeeignetsten Kameraden dafür... (über was ich aber auch nicht böse bin)

Scotti
10.11.2009, 19:04
Menno, von so viel Gänsegequatsche habe ich jetzt Hunger...

linda
10.11.2009, 19:22
Menno, von so viel Gänsegequatsche habe ich jetzt Hunger...
lass mich raten
bei dir gibt es an weihnachten gans

Scotti
10.11.2009, 19:28
lass mich raten
bei dir gibt es an weihnachten gans

Nein, Rouladen mit Klößen.
Boah, jetzt habe ich noch mehr Hunger :p
Was war nochmal das Ursprungsthema? :D

LukeAmy
10.11.2009, 19:29
Muß ja kein riesen vieh als 2.hund sein .es gibt ueber 360 anerkannte rassen und ganz viele nicht anerkannte rassen. Einige sind sicher geeignet und d.hund wuerde sich ueber gesellschaft freuen.und evtl.lernt d.2.hund deiner was sache ist

AlHambra
10.11.2009, 20:33
.....ich brauch mir um meine Holde allein im Wald mit Hund keine Sorgen machen.
Pit.

Ja, ich muss sagen, daß ich mich auch nie mehr so sicher gefühlt hab wie mit meinem Cheyenne damals. Spaziergänge in völliger Dunkelheit, Übernachtungen (allein) im Militärgebiet etc waren damals ganz entspannte Abenteuer :D
Kein schlechtes Gefühl - trotzdem bin ich mit meinen Schafen im Hundepelz in den letzten Jahren ganz glücklich. Allerdings hatten wir vor 5 Jahren einen Einbruch während ich alleine zuhause war... Aisha stand schwanzwedelnd hinter der Tür, während das Brecheisen arbeitete und Oma Sally hat fest geschlafen :schreck:

enouk
10.11.2009, 20:42
Und dann?

Peppi
11.11.2009, 06:31
Kenne mich mit Schutzhund und sowas gar nicht aus - ich hatte bisher nur die denkbar ungeeignetsten Kameraden dafür... (über was ich aber auch nicht böse bin)

SchutzHUND-Ausbildung wirst Du auch - zumindest OFFIZIELL - nie machen.

Das was Du meinst, heisst SchutzDIENST, oder VPG.

SchutzHUND = Diensthunde, etc.

SchutzDIENST = Privat

:sorry:

Gast200912280002
11.11.2009, 07:30
Das ist aber verwirrend für Nicht -Insider....

Schutz- DIENST würde ich persönlich eher mit DIENST- Hunden in Verbindung bringen...
Sicher, dass es nicht andersrum ist?:o

enouk
11.11.2009, 07:39
Was auch immer - ich denke jeder hat verstanden was ich mein...

Peppi
11.11.2009, 08:42
Das ist aber verwirrend für Nicht -Insider....

Schutz- DIENST würde ich persönlich eher mit DIENST- Hunden in Verbindung bringen...
Sicher, dass es nicht andersrum ist?:o

Ja, sicher. Das steht sogar in den Landeshundegesetzen. Zumindest in dem für NRW.

Ausgebildete Schutzhunde gelten demnach sogar als Hunde die unter die Listenregelungen fallen.

Und weil die Vereine "einiger bekannter" Gebrauchshunderassen sich sehr darüber aufgeregt haben, wurde ein offizieller Unterschied - auch im Gesetz - fixiert. Das ganze wurde dann auch noch in VPG umbenannt - damit man es nicht so leicht verwechselt...:p

Böse Zungen nennen sowas "Lobbyismus". Und noch bösere Zungen behaupten, auf den bekannten "Gebrauchshundeplätzen", arbeiten die Leute (mit den Profilneurosen) weiterhin über den Wehrtrieb.

Und wie soll man das auch als aussenstehender unterscheiden, wenn man überhaupt Zugang zum Training bekommt???

... wenn das sogar in Hundekreisen für Verwiirung sorgt.

Geht Ballspielen und macht Reizangeltraining, wenn Ihr den Beutetrieb kontrollieren wollt...:sorry:

AlHambra
11.11.2009, 09:18
Okay, so eine Geschichte muss man zuende erzählen.
Nun in voller Gänze:

Wir wohnten damals noch am Q-Damm in einer Wohnung, 1.OG.
Abends 22 Uhr, mein LGF zum Kartenspiel auswärts, ich hochschwanger im Bett, lesend.
An der Tür laute Geräusche, Aisha geht gucken, ich steh auf, denke, es ist mein Freund, der den Schlüssel nicht ins Schloss kriegt....Wohl ein Bierchen zu viel...???
Flurlicht an (von aussen zu sehen, da Glasscheibe !), Lautes Fragen "Hallo Ralph, bist Du's ?" keine Antwort, Aisha wedelt erwartungsvoll.
Auf mehrmaliges Nachfragen keine Reaktion, ich zum Telefon, Polizei angerufen, Ralph angerufen, der sofort mit seinen Kartenspielkumpels losgestürmt (war nur 500 Meter weiter weg), bei mir Brecheisengeräusche an der Tür massiv inzwischen, plötzlich rennen die weg, es klingelt an der Haustür unten. ???
Ich geh auf den Balkon, schau runter, unten ein Typ, der mir sagt, ich soll die Haustür öffnen.
Jetzt hat's mir gereicht (Frechheit, erst einbrechen wollen und jetzt soll ich die Tür öffnen ?!), also die einzige Bewaffnung geschnappt, die ich im Haus hatte (...), Bademantel an und die Haustreppe runtergestürmt.
Aisha erfreut mitlaufend. :)
Durch die Glasscheibe der Eingantür schaut der Typ von eben und klopft mit einer Dienstmarke an die Scheibe. :D
Polizei in Zivil; Superschnell da gewesen, da man die Täter schon in der Gegend suchte, waren wohl auf Einbrechertour..
Die Einbreche waren allerdings durch den Hinterhof ins Nebenhaus entkommen und hatten sich ein Taxi genommen !
Das hatte jemand gesehen und so wurden sie drei Strassen weiter von der Polizei angehalten. :boese1:

Dann kam das ganze Prozedere nach Einbruchsversuch: Spuren aufnehmen, Aussagen aufschreiben, inzwischen mein Freund auch zuhause, 6 Polizisten in der Wohnung. Aisha freut sich über so viel nächtlichen Besuch.
Schlafzimmertür geht auf und eine völlig verschlafene Sally (damals etwa 12 Jahre alt, etwas taub) erscheint überrascht ...

So viel zu meinen hochscharfen Wachhunden :D

Die Polizisten haben auch herzlich gelacht - erst ich im Leopardenbademantel mit dickem Bauch und Gaspistole im Hausflur.... dann die beiden gefährlichen Viecher, von denen der erste die Einbrecher gerne empfangen hätte und der andere erst auftaucht, als alles vorbei ist... :)

Grazi
11.11.2009, 09:46
Klasse Story! :30:

Haltlos kichernd, Grazi

Ute
11.11.2009, 09:57
:lach2: Das ist wirklich eine tolle Story.
Mit Leo habe ich auch so einen tollen Wachhund :D

mia85
11.11.2009, 09:59
also wenn du 10 gänse hast und die anfangen mit schnatter, was meinst wie laut das ist? gänse beschützen ihr revier immer vor fremden. und wenn dich 10 gänse angreifen und dir in den ..... beissen , und an dir hoch fliegen und dir ans gesicht gehen, meinst das ist nicht abschreckend.?

Naja. Ich hab sogar vor Hühnern Angst :o

aber so fiese Einbrecher!? Aber, wenn ihr meint... Ihr habt da sicher mehr Erfahrung.

Was macht man mit den Gänsen, wenn wieder Vogelgrippe-Alarm ist und die weggesperrt werden müssen. Wer schiebt dann Wache!? ;) *spaß*

linda
11.11.2009, 09:59
lach du solltest dir überlegen gänse anzuschaffen.

Peppi
11.11.2009, 10:39
Naja. Ich hab sogar vor Hühnern Angst :o

aber so fiese Einbrecher!? Aber, wenn ihr meint... Ihr habt da sicher mehr Erfahrung.

Was macht man mit den Gänsen, wenn wieder Vogelgrippe-Alarm ist und die weggesperrt werden müssen. Wer schiebt dann Wache!? ;) *spaß*

http://www.chefkoch.de/rezepte/968988529972/Gefuellte-Gans-Niedrigtemperatur.html

:D

enouk
11.11.2009, 10:42
Alhambra: Deine Geschichte ist ja zu geil!
Peppi: Wir drücken unsere Gans auch immer stundenlang im Ofen rum und die wird superklasse... Ich hatte letzthin auch Entenbrust mit Niedergarmethode gemacht - genial!

Peppi
11.11.2009, 11:07
Alhambra: Deine Geschichte ist ja zu geil!
Peppi: Wir drücken unsere Gans auch immer stundenlang im Ofen rum und die wird superklasse... Ich hatte letzthin auch Entenbrust mit Niedergarmethode gemacht - genial!

Bio Gans bestellt. Am 19.12. ist alljährliches Schlemmen mit den Jungs... was freu ich mich. :lach4:

Das ist aber auch gut:

http://www.chefkoch.de/forum/2,57,445039/Gans-nach-dem-Fraeulein-Jensen.html

:lach4:

Hola
11.11.2009, 11:18
bei dem Rezept schreckt mich das mit den innereien massiv ab...mag keinen Magen putzen.....

linda
11.11.2009, 12:22
he he bei uns kocht dieses weihnachten ein sterne koch.
hat so seine vorteile wenn der patenonkel meiner kinder ein sterne koch ist.
da freu ich mich schon

AlHambra
11.11.2009, 18:34
Oh nein, Gänseessen - für mich als Vegetarier ein Horrortrip diese Martinsganszeit....:o

Mein Holder spielt in diesem Jahr mal wieder den sogenannten Turkeyshot mit, wie ich mein Glück kenne, spielt er genau bei diesem Turnier mal ordentlich Golf und gewinnt das Vieh......:boese4:

Wir hatten vor einigen Jahren schon mal den Golf-Truthahn im Hause und ich durfte ihn dann ( mit spitzen Fingern) zubereiten.

Mich gruselt's jetzt schon ;)

Nina
11.11.2009, 18:56
alhambra geile storry!

soo meine lieben habe gestern auf dem hundeplatz die entscheidung getroffen das ausbildung nicht nötig war.
unser training ist in einer Reithalle. Draussen stockdunkel. Ich hatte mein auto hinter der halle und war auf dem weg dahin Floor war müde und schlurrte hinter mir her.
Als ich um die ecke ging war Floor plötzlich vor mir und am grummeln. Ich konnte gar nicht so schnell schauen wie plötzlich jemand vor mir stand und mich anrempelte. Floor hat sich mit ihrem ganzen gewicht gegen den typen geschmissen. Seitlich also nicht gesprungen. Der typ stolpert nach hinten und rennt los. Ich habe geschrien und der Trainer kam mit der Taschenlampe. Später haben wir gesehen das der typ probiert hat das auto des Trainers aufzubrechen und ich ihn anscheinend gestört habe.
Floor war in der situation nicht so das ich dachte ich kann sie nicht mehr händeln. als der idiot weg rannte habe ich sie ins sitz gerufen. und madame hat nen riesen knochen zuhause bekommen...
So jetzt weiß ich das die prinzessin doch richtig reagiert. :D

Ach ja bei uns gibt es morgen gänsebraten:D

tripwire
11.11.2009, 19:06
alhambra geile storry!

soo meine lieben habe gestern auf dem hundeplatz die entscheidung getroffen das ausbildung nicht nötig war.
unser training ist in einer Reithalle. Draussen stockdunkel. Ich hatte mein auto hinter der halle und war auf dem weg dahin Floor war müde und schlurrte hinter mir her.
Als ich um die ecke ging war Floor plötzlich vor mir und am grummeln. Ich konnte gar nicht so schnell schauen wie plötzlich jemand vor mir stand und mich anrempelte. Floor hat sich mit ihrem ganzen gewicht gegen den typen geschmissen. Seitlich also nicht gesprungen. Der typ stolpert nach hinten und rennt los. Ich habe geschrien und der Trainer kam mit der Taschenlampe. Später haben wir gesehen das der typ probiert hat das auto des Trainers aufzubrechen und ich ihn anscheinend gestört habe.
Floor war in der situation nicht so das ich dachte ich kann sie nicht mehr händeln. als der idiot weg rannte habe ich sie ins sitz gerufen. und madame hat nen riesen knochen zuhause bekommen...
So jetzt weiß ich das die prinzessin doch richtig reagiert. :D

Ach ja bei uns gibt es morgen gänsebraten:D

manchmal können unsere süssen mehr, als man ihnen zu traut! :)

Nina
11.11.2009, 19:11
Ja Floor hat mich echt überrascht und meinen Trainer auch. allerdings ist der aus dem lachen nicht mehr raus als er gehört das Floor den typen geschupst hat. Er hat gesagt das er schon mmer wußte das Floor was besonderes ist und warum sollte ein solch besonderer Hund dann auch beißen wenn schupsen doch reicht...

Rottis
11.11.2009, 20:21
Wir wohnten damals noch am Q-Damm in einer Wohnung, 1.OG.

@alhambra

...entschuldige bitte, aber da komm ich einfach nicht drum herum.

Der berühmt, berüchtigte "Damm" im Herzen von Berlin nennt sich "Ku´damm"!!
Q-Damm habe ich im Leben weder gehört noch gelesen;)

Peppi
12.11.2009, 07:13
@Nina: Ist das jetzt nicht vorbildliches rassetypisches, genetisch fixiertes Musterverhalten? Den "Wilddieb" umwerfen? Wie aus den Büchern überliefert.

Fehlt nur noch das draufsetzen und festhalten :D:lach3:

Dann kannst Du den Quatsch mit dem Ärmel auch lassen ;)

AlHambra
12.11.2009, 08:22
@Nina: Ist das jetzt nicht vorbildliches rassetypisches, genetisch fixiertes Musterverhalten? Den "Wilddieb" umwerfen? Wie aus den Büchern überliefert.

Fehlt nur noch das draufsetzen und festhalten :D:lach3:

Dann kannst Du den Quatsch mit dem Ärmel auch lassen ;)

Ja wunderbar, ich liebe diese Molosser-Draufsetz-Konfliktlösung !

Wär doch mal eine Anregung für Hundeschulen, den Hunden DAS beizubrigen.
Fragt sich bloss, wie da das Training aussieht :D

blue
12.11.2009, 08:53
Mal abgesehen davon,das in der heutigen Zeit der Rasselisten in Deutschland schon ein paar Hunde dran waren,
weil sie einen Einbrecher gebissen haben,ist Draufsetzen eine super Lösung !!

Siehste,und ganz ohne lernen,deine Kleine...:)

Grazi
12.11.2009, 12:28
@Nina: Na, das hat die Kleine ja echt toll gemacht! Knuddel' die mutige Maus mal... :herz:

Grüßlies, Grazi

Antje
12.11.2009, 13:21
Vor dem Gänseessen mal etwas zum Nachdenken:

http://wildvogelhilfe.org/aktuell/gaense.html

Peppi
12.11.2009, 13:25
Vor dem Gänseessen mal etwas zum Nachdenken:

http://wildvogelhilfe.org/aktuell/gaense.html

Natürlich Freilandgans! Da wird nicht auf's Geld geachtet...:sorry:

Antje
12.11.2009, 13:36
Bekannte von mir haben sich auch eine "Bio-Gans" geholt. Sie nahmen das Tier lebend mit...
Es gab einiges Palaver, wer denn nun das Tier umbringt bzw. schlachtet.
Die Gans lebt heute noch! Und Gänsebraten ist dort kein Thema mehr.

Peppi
12.11.2009, 13:38
Ich hab schonmal Puten selbst geschlachtet. Ich finde wenn man Fleisch essen will, muss man das auch können.

Aber die Gans kommt "küchenfertig" zu mir. Und ja - eigentlich haben die Vegetarier recht. Natürlich braucht man kein Fleisch - aber ich bin schwach...:sorry:

linda
12.11.2009, 13:42
ich könnte das nicht. selber die tiere töten? nein niemals.
ich kenne so einige kopfschlächter geschichten von meinem mann. und wenn er diesen beruf jemals wieder ausüben will dann kann er seine koffer packen

enouk
12.11.2009, 14:11
Ich bin das letzte Mal auch 70 km gefahren um sie direkt beim Gänsebauern aus Freilandhaltung ab zu holen. Bio war es nicht aber es sah gut und sauber aus dort, riesige Weiden wo alle rum watschelten mit richtig Platz. Die haben wir mit gutem Gewissen gegessen...

enouk
12.11.2009, 14:14
Ach ja - und Stopfleber esse ich aus Protest auch nicht mehr seit Jahren (seit ich halt weiß woher der Name kommt - bzw. dass der Name Programm ist).

linda
12.11.2009, 14:14
Ich bin das letzte Mal auch 70 km gefahren um sie direkt beim Gänsebauern aus Freilandhaltung ab zu holen. Bio war es nicht aber es sah gut und sauber aus dort, riesige Weiden wo alle rum watschelten mit richtig Platz. Die haben wir mit gutem Gewissen gegessen...
bei uns in der nähe gibt es auch ein hof mit gänsen. auch freiland haltung. und sind nur 40 kilometer von dir entfernt

enouk
12.11.2009, 14:16
Schreib mir mal wo. Bzw. ist das noch näher bei dir als bei mir? Dann können wir ja Hundefutter gegen Gänsebraten tauschen :-)

linda
12.11.2009, 14:18
Schreib mir mal wo. Bzw. ist das noch näher bei dir als bei mir? Dann können wir ja Hundefutter gegen Gänsebraten tauschen :-)
ist bei singen. das kaff heist schlatt unterm krähen.
ja von mir sind es nur 7 kilometer. wieviel willst denn?

enouk
12.11.2009, 14:21
Nur eine - aber die dickste die sie haben :-)
Und dann frag ich noch meine Eltern. Ist zwar Gift für meinen Vater (er hat Gicht) aber er liebt Gänsebraten...
Und die halten die auch gut? Draußen auf Wiese mit schön Platz? Das ist mir nämlich im Ernst wichtig!...

linda
12.11.2009, 14:24
Nur eine - aber die dickste die sie haben :-)
Und dann frag ich noch meine Eltern. Ist zwar Gift für meinen Vater (er hat Gicht) aber er liebt Gänsebraten...
Und die halten die auch gut? Draußen auf Wiese mit schön Platz? Das ist mir nämlich im Ernst wichtig!...
die leben so ca auf 10 000 qm. ich mach dir bilder von dem hof und zeig sie dir dann

AlHambra
13.11.2009, 08:19
Ich bin Vegetarier (als einzige Person unter vieren hier in der Familie), ich finde es aber okay, daß der Rest der Mannschaft Fleisch isst.

Wir achten sehr darauf, woher unser Fleisch kommt und ich find es gut zu lesen, daß ihr euch hier ebenfalls Gedanken macht, wie das Tier gelebt hat, was auch oft ein Anhaltspunkt dafür ist, wie es gestorben ist, auch wenn das komisch klingt (denke an Tiertransporte etc).

Wenn mein Mann mal selbst Hand an ein Tier legen sollte, wär es wohl vorbei mit dem Fleischgenuss ;)....

Ich hoffe immer darauf, daß alle Fleischesser irgendwann den Satz "Du bist, was Du isst" verinnerlichen, dann wär einigen Tieren geholfen.

:04:

linda
13.11.2009, 08:34
also ich bin kein großer fleisch esser. ich bin ziemlich schneikig was fleisch angeht. ich esse keine hühner schenkel weil da so viele sehnen drinne sind. ich ess kein schwein weil das so fettig ist. sobald ich auf knorpel beiße stellt es mir die haare vor lauter ekel, und ich kann dann nicht mehr weiter essen.

Scotti
13.11.2009, 09:51
Ich habe sogar mal vegan gelebt, dann wurde mir aber meine Käsesucht zum Verhängnis.
Mein vegetarisches Dasein nahm dann mit der Grillsaison ihren Abschied...
Ich finde es immer noch nicht toll es nicht durchgezogen zu haben, bin aber ehrlich gesagt zu schwach dafür.

Nina
16.11.2009, 17:51
Guten abend!! Also Peppi das Floor setzt sich nicht drauf(bis jetzt) die schmeißt um und gut.

Das mit den Gänsen.... ich habe Weihnachten so ungefähr 15-20 leute im Haus das wird ein riesen essen aber leider ohne Gans. Ganz im ernst das ist mir zu viel streß.
aber mein Hund hat gestern begegnung mit Gans gehabt. War nicht ihr ding diese fauchenden und unerschrockenen viecher. Nee das ist nix für die Prinzessin. Also ist das Thema mit den WachGänsen auch abgehakt.

Impressum - Datenschutzerklärung