PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zo vdh


DON HACKI
22.10.2009, 17:50
Für alle jetzt einsehbar, die neue ZO:

http://www.vdh.de/media/pdf/Zucht-Ordnung_mit_DFB.pdf

Gast20102010
22.10.2009, 18:03
Wie lange haben die Rassevereine Zeit ihre Zuchtordnung dieser anzupassen?

Montagne del Limpurghe
21.09.2011, 16:13
Ich kann jedem, der es wünscht eine Kopie der für mich zuständigen Zuchtordnung und des Rassestandards zukommen lassen, jedoch nur unter der Auflage, dass mir alle Punkte welche gesundheitlich bedenklich (insbesondere den Züchter zwingen Dinge zu tun, die er im Interesse gesunder Hunde besser lassen sollte) sind zurückgemeldet werden. Dazu bitte per PM eine entsprechende Email-Adresse. Dann können wir nachher die Punkte diskutieren. Jetzt reden wir nicht mehr theoretisch, sondern jetzt kommt die Praxis!

Peppi
21.09.2011, 16:27
Ich kann jedem, der es wünscht eine Kopie der für mich zuständigen Zuchtordnung und des Rassestandards zukommen lassen, jedoch nur unter der Auflage, dass mir alle Punkte welche gesundheitlich bedenklich (insbesondere den Züchter zwingen Dinge zu tun, die er im Interesse gesunder Hunde besser lassen sollte) sind zurückgemeldet werden. Dazu bitte per PM eine entsprechende Email-Adresse. Dann können wir nachher die Punkte diskutieren. Jetzt reden wir nicht mehr theoretisch, sondern jetzt kommt die Praxis!

Du redest an dem zentralen Punkt vorbei.

Regeln die keiner kontrolliert sind für'n :29:


http://www.vdh.de/tl_files/media/pdf/dl/Zucht-Ordnung%20mit%20DFB.pdf

:lach4:

Montagne del Limpurghe
23.09.2011, 10:59
Du redest an dem zentralen Punkt vorbei.

Regeln die keiner kontrolliert sind für'n :29:


http://www.vdh.de/tl_files/media/pdf/dl/Zucht-Ordnung%20mit%20DFB.pdf

:lach4:

Und weshalb kommst Du auf die Idee, dass dies niemand kontrolliert. Der Zuchtwart hat unseren gesamte Anlage abgenommen. Die Haltungsbedingungen werden eingehalten. Bei jedem Wurf wurden 4 Besuche gemacht um Hündin und Welpen zu kontrollieren. Hündin und Welpen werden mit dem Chiplesegerät identifiziert. Nach 8 Wochen wurde jeder einzelne Welpe abgenommen und dabei werden beanstandungen ins Abnahmeprotokoll eingetragen, welches an den VDH geht und in den Papieren Niederschlag findet. Das Zwingerbuch hat er natürlich nicht Seite für Seite geprüft aber schon mal etwas genauer durchgeblättert, was sich da so tut. Jeder Deckackt muß sofort dem VDH gemeldet werden, genauso die Trächtigkeit der Hündin und die Welpen nachher (getrennt in R/H nach lebend, tod geboren, später eingegangen)....

Durch die vorgeschriebenen Meldungen werden automatisch alle Mindestwartezeiten zum nächsten Wurf etc. mit Überwacht.

Wer kontrolliert denn den "liebevollen Familienzüchter"?

Peppi
23.09.2011, 11:16
Und weshalb kommst Du auf die Idee, dass dies niemand kontrolliert. Der Zuchtwart hat unseren gesamte Anlage abgenommen. Die Haltungsbedingungen werden eingehalten. Bei jedem Wurf wurden 4 Besuche gemacht um Hündin und Welpen zu kontrollieren. Hündin und Welpen werden mit dem Chiplesegerät identifiziert. Nach 8 Wochen wurde jeder einzelne Welpe abgenommen und dabei werden beanstandungen ins Abnahmeprotokoll eingetragen, welches an den VDH geht und in den Papieren Niederschlag findet. Das Zwingerbuch hat er natürlich nicht Seite für Seite geprüft aber schon mal etwas genauer durchgeblättert, was sich da so tut. Jeder Deckackt muß sofort dem VDH gemeldet werden, genauso die Trächtigkeit der Hündin und die Welpen nachher (getrennt in R/H nach lebend, tod geboren, später eingegangen)....

Durch die vorgeschriebenen Meldungen werden automatisch alle Mindestwartezeiten zum nächsten Wurf etc. mit Überwacht.

Wer kontrolliert denn den "liebevollen Familienzüchter"?


Keine Nebenschauplätze eröffnen. Hier geht's um den VDH.

Belege für meine Aussage finden sich zahlreich hier im Forum.

Große Ausnahme bildet der aktuelle Fall bei den English Bulldogs. Ich vermute aber auch, dass es nur über den erzeugten Mediendruck zu einer Reaktion des VDH kam.

Ansonsten hält dieser Verein sich raus, weist die Verantwortung von sich und hält die Hand auf, um Gebühren zu kassieren.


Wenn Dir das System so gut gefällt, ist das doch prima. :lach4:

Kirsten BM
23.09.2011, 11:23
Keine Nebenschauplätze eröffnen. Hier geht's um den VDH.

Belege für meine Aussage finden sich zahlreich hier im Forum.

Große Ausnahme bildet der aktuelle Fall bei den English Bulldogs. Ich vermute aber auch, dass es nur über den erzeugten Mediendruck zu einer Reaktion des VDH kam.

Ansonsten hält dieser Verein sich raus, weist die Verantwortung von sich und hält die Hand auf, um Gebühren zu kassieren.




:ok:

Ich war auch so viele Jahre (fast 20) lang VHD und C.f.M. "Hardliner", habe mich dann aber eines Besseren belehrt.

Da wird so viel Schmu getrieben. Würfe werden vom Zuchtwart per Telefon/Fax (für die Formulare) abgenommen...Man kennt sich ja schließlich unter Züchterkollegen...Es gibt mittlerweile sog. Einzel-ZVPs, so dass kaum einer noch weiß, welche Hündin/welcher Rüde nun zur Zucht eigesetzt wird oder nicht...
Die Liste könnte ganze Seiten füllen...
VDH Ahnentafeln machen heute leider keine Aussage mehr darüber, ob ein Welpe "gut gezogen" wurde oder nicht. Ausnahmevereine bestätigen die Regel.

Montagne del Limpurghe
23.09.2011, 12:43
Keine Nebenschauplätze eröffnen. Hier geht's um den VDH.


Genau, es geht bei mir nur um den VDH. Der Cane Corso ist eine sogenannte unbetreute Rasse, d.h. es gibt keinen eigenen Rassezuchtverband, somit ist einzig und allein der VDH zuständig.

Als Züchter bekomme ich alle Zuchtbucheinträge (auch die aller anderen Züchter) zu meiner Rasse aus dem Vorjahr in Form eines Auszuges aus dem Zuchtbuch. Wenn es sich nur um Gefälligkeitsabnahmen per Telefon handeln würde, dann würden sich in den Papieren keine zuchtausschliessenden Mängel, wie z.B. Knickruten finden lassen. Dies Mängel wurden bei der Wurfabnahme festgestellt und protokolliert. Solange solche Mängel in den Papieren protokolliert werden, kann das System nicht so total korrupt sein, wie es immer beschrieben wird.

Ich kann weder in der Zuchtordnung grobe Fehler finden, noch an der Handhabung der Ausführung. Im Detail verbessern kann man natürlich alles.

Dass irgendwo betrogen wird ist sicher der Fall, es gibt aber auch Mord und Todschlag, obwohl es verboten ist und die Verbote von der Polizei überwacht werden.

Peppi
23.09.2011, 12:46
Ja, aber bei der Polizei wird auf "Anzeigen" reagiert.

Beim VDH nicht.

Ebenfalls hier nach zu lesen!

Kirsten BM
23.09.2011, 12:55
Genau, es geht bei mir nur um den VDH. Der Cane Corso ist eine sogenannte unbetreute Rasse, d.h. es gibt keinen eigenen Rassezuchtverband, somit ist einzig und allein der VDH zuständig.

Als Züchter bekomme ich alle Zuchtbucheinträge (auch die aller anderen Züchter) zu meiner Rasse aus dem Vorjahr in Form eines Auszuges aus dem Zuchtbuch. Wenn es sich nur um Gefälligkeitsabnahmen per Telefon handeln würde, dann würden sich in den Papieren keine zuchtausschliessenden Mängel, wie z.B. Knickruten finden lassen. Dies Mängel wurden bei der Wurfabnahme festgestellt und protokolliert. Solange solche Mängel in den Papieren protokolliert werden, kann das System nicht so total korrupt sein, wie es immer beschrieben wird.

Ich kann weder in der Zuchtordnung grobe Fehler finden, noch an der Handhabung der Ausführung. Im Detail verbessern kann man natürlich alles.

Dass irgendwo betrogen wird ist sicher der Fall, es gibt aber auch Mord und Todschlag, obwohl es verboten ist und die Verbote von der Polizei überwacht werden.

Da habt ihr aber Glück, dass ihr für Eure Rasse noch keinen eigenen Verein habt und alles vom VDH direkt betreut wird.
Meldet man dem VDH nämlich Verstöße im Verein wird alles mit dem Hinweis: "das ist vereinsintern" zurückgewiesen.
Wenn also "der Chef" direkt drauf guckt scheint´s ja zu funktionieren. Sobald man aber einen "Abteilungsleiter" dazwischen hat, kann die Verschleierung losgehen...

Impressum - Datenschutzerklärung