Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 06.08.2009, 06:21
Benutzerbild von DON HACKI
Jedi-Padawan
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 586
Images: 1
Standard Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Habe ich aus nem anderen Forum, fand ich ganz interessant.

http://www.hund-und-co.net/Gesetze%2...rordnungen.htm
__________________
Ein Affe verliert erst die Angst vor den roten Beeren, wenn er sieht, dass sie auch ein anderer isst. Äffchen sieht's und macht’s nach. So einfach ist das.


Dr. Gregory House
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 06.08.2009, 06:36
Benutzerbild von Ladyhawke
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 979
Images: 11
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Das ist sehr interessant

In Österreich gilt hgrundsätzlich: Beißkorb O D E R Leine.

Da wo ich wohne leider absoluter Leinenzwang- Nationalpark Donauauen- allerdings gibt es schon Ecken wo die Hunde laufen können ohne Angst vorm Jäger haben zu müssen.
__________________
Liebe Grüße
Conny and the Flintstones
-----------------------------------------------------
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt."

Mahatma Ghandi
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07.08.2009, 11:22
Benutzerbild von Maps
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 21.07.2009
Beiträge: 56
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Bei uns im Hochwald braucht kein Hund Angst vor dem Jäger zu haben. Hier schiesst niemand auf Hunde oder Katzen.
Zum Abschuss sind ja eh nur die Jagdausübungsberechtigten, sprich Pächter oder Eigenjagdbesitzer, Föster oder Jagdschutzbefähigte berechtigt. Dann auch nur, wie nachzulesen, wenn ein Hund/Katze direkt beim Wildern beobachtet wird. Personen die lediglich einen Begehungsschein, welcher Art auch immer haben, dürfen dies lt. Jagdgesetz gar nicht.
Bitte habt aber auch ein wenig Verständnis für das Gesetz. Es ist auch grausam, wenn z.B. ein Kitz von wildernden Hunden zu Tode gehetzt wird und die Mutter tagelang suchend fipt.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 07.08.2009, 11:32
Benutzerbild von Renate + Jorden
PR-SPICH
 
Registriert seit: 12.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 673
Images: 6
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Hier in NRW gilt im Wald, Hunde müssen im unmittelbaren Einwirkbereich ihrer Besitzer und auf dem Weg bleiben. Leider wurde ich Zeuge wie ein Jack Russel ein Reh in einen Zaun hetzte, die Besitzerin ging weiter und ein Jogger rief dann via Handy den Förster an. Als ich beim Jogger eintraf war das Reh schon verändet. ( Er hatte sich nicht getraut das Reh, als es sich noch bewegte aus dem Zaun zu heben. ) Einige Tage später traf ich eine Frau mit einem DSH der im Gebüsch jagte, als ich sie darauf ansprach sagte sie nur, ." Ja wo leben wir denn, wo die Rehe mehr Rechte haben als die Hunde " Solange es solche Hundehalter gibt, solange werden es Gesetzte geben müssen.
V-G
Renate
__________________
" Es gibt nichts schöneres als meinen Hund jeden Tag lachen zu sehen. "
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.08.2009, 11:59
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Ein Kommilitone meiner Schwester ist auch Jäger und hat in der Dämmerung Augen im Dickicht leuchten sehen und war sich sicher einen Fuchs gesehen zu haben. Er hat geschossen und genau einen Schuss zwischen die Augen getroffen und war stolz dass er so gut getroffen hat. Das aber nur kurz denn es war ein Dackel den er AN DER LEINE seiner Besitzer abgeschossen hat. (10-m Flexi Leine). Wenigstens war er sofort tot. War ein typischer Jagdunfall...
Wir wohnen zwar auch im "lockeren" BaWü aber ich achte drauf dass der Hund wirklich in meiner Nähe bleibt im Wald, man hat schon zu oft von schießwütigen Jägern gehört. Und wenn er behauptet er hätte gewildert dann hat man keine Chance. Und der Hund ist dann so oder so schon tot...
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.08.2009, 12:14
Benutzerbild von Hola
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.11.2008
Ort: Günzburg
Beiträge: 2.720
Images: 4
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

wir gehen selten in den Wald, wer weiß was denen alles einfällt. Wir haben hinterm Haus einen Park und da gibt es ein kleines Waldstück in dem niemand jagt. Zwar darf im ganzen Park der Hund nicht von der Leine, nur in diesem Waldstück gehen alle Hunde frei. Man trifft auch nur Hundehalter, normalen Menschen wäre es zu trampelpfadig und es ist jetzt nicht unbedingt der Märchenwald wo man mal gesehen ahben müßte!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.08.2009, 20:35
Benutzerbild von Antje
Gremlinsupervisor
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Wien/AT
Beiträge: 1.291
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Zitat:
Ein Kommilitone meiner Schwester ist auch Jäger und hat in der Dämmerung Augen im Dickicht leuchten sehen und war sich sicher einen Fuchs gesehen zu haben. Er hat geschossen und genau einen Schuss zwischen die Augen getroffen und war stolz dass er so gut getroffen hat.
Wenn ich so etwas lese geht mir der Hut hoch...
Wo bitte beginnen und enden die Rechte und Pflichten eines Jägers und was genau beinhalten sie???
Ich habe öfters gehört:".... und da sah ich den Fuchs und habe abgedrückt..."
Dürfen die in der Tat auf alles zielen, was nach Wildtier aussieht?

Ich habe zur Jägerschaft ein echt gespaltenes Verhältnis, zumal ich hier bei uns vor der Haustür schon haarsträubende Erlebnisse hatte.
Vielleicht kann mir jemand den Sinn und Zweck eines Jägers erklären.
Aber bei den hier herumlaufenden senilen, alten und halb blinden "Über-70igern" wird mir immer ganz anders, wenn ich die mit ihrer Flinte durch die Botanik latschen sehe.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 08.08.2009, 05:06
Benutzerbild von Bullmastiff
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: kleines Käfer Münchner Flughafen
Beiträge: 233
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Zitat:
Zitat von enouk Beitrag anzeigen
Ein Kommilitone meiner Schwester ist auch Jäger und hat in der Dämmerung Augen im Dickicht leuchten sehen und war sich sicher einen Fuchs gesehen zu haben. Er hat geschossen und genau einen Schuss zwischen die Augen getroffen und war stolz dass er so gut getroffen hat. Das aber nur kurz denn es war ein Dackel den er AN DER LEINE seiner Besitzer abgeschossen hat. (10-m Flexi Leine).
Wenn es mein Hund gewesen wäre, würde dieser Typ seines Lebens nicht mehr glücklich werden.

Ich hatte meine Hunde immer frei laufen lassen im Wald. Das war aber auch problemlos möglich, da ich immer die zuständigen Jäger kannte und diese auch meine Hunde kannten. Einer hatte einmal bedenken geäußert, hatte dann aber gesehen, das ich die Hunde unter Kontrolle hatte und er hatte dann doch zugestimmt, das sie frei laufen können.
Ein Anderer hatte versucht, meinen damaligen Patenhund als Spürhund zu verwenden. Er hatte bei der Fuchsjagd, von der ich nichts wußte, einen Fuchs nur angeschossen. Da kam ich dann gerade entlang und er fragte mich, ob mein Hund die Spur aufnehmen könnte. Der hatte aber keine Lust dazu.
__________________
Christian
Simba, BM, *16.06.2007
Tyson, BM, *24.02.2013

In Gedenken an meinen treuen Kameraden Sunny 02.09.01-31.08.03
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 08.08.2009, 09:42
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Ich sagte ja auch nicht dass ich das toll fand aber ist halt so passiert. Mit "Jagdrecht" und sowas kenn ich mich auch gar nicht aus. Ich gehe viel im Wald aber auf den Wegen und schau dass mein Hund nicht so weit voraus läuft dass ich ihn unter Kontrolle hab. Denn ob sie dürfen oder nicht - wenn nachher der Hund tot ist bringt mir das auch nix. und jedes halbe Jahr gibt es hier ne Meldung in der zeitung dass wieder ein Hund abgeschossen wurde obwohl er laut Halter nicht gewildert hätte...
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 08.08.2009, 12:49
Benutzerbild von Bibi
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.07.2007
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.227
Images: 3
Standard AW: Waldbesuche- unterschiedliche Auflagen der Bundesländer

Stimmt, man muß sich immer schlau machen wenn man mal woanders hinfährt was da angesagt ist, gilt ja nicht nur für Wald sondern auch für die Stadt.

Bei meiner Freundin hat neulich ein Jäger im Dorf um sich geschossen, erst mit einem Kleinkaliber, dann mit einem Gewehr, er hat einen kleinen Fuchs gejagt der angeblich Staupe hatte. So sah er aber definitv nicht aus sondern wie ein Fuchs der seine Mutter verloren hat. Er hat sich ins Dorf "verirrt". Ihr Freund und ein Anderer hat Einsatz gezeigt und sich dem Schießwütigen in den Weg gestellt, Glück für den Fuchs und für alle anderen das nichts passiert ist. Auf den Hinweis das mit in einer Ortschaft nur im Notfall schießen darf reagierte der Jäger nicht, er war der Meinung er darf das und die Hundehalter wären nun selber schuld wenn ihre Hunde Staupe bekommen... (v )Von einem Fuchs der keine Staupe hatte...
Leider hatte keiner den Mumm ihn anzuzeigen, eben auch wegen kleinem Dorf

Hier mal das Jagdgesetz, falls einer mal lesen möchte. Ich persönlich kann mit Jägern nichts anfangen aber das ist ja hier eigentlich nicht das Thema.
http://www.gesetze-im-internet.de/bu...gdg/gesamt.pdf
__________________
"Ich bin gegen Rassismus- auch bei Hunden!"
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:59 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22