Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 14:48
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Hallo Ihr,
habe meine Mastiff-Hündin Dakota ja aus Frankreich. Von einem "richtigen" Züchter. Als wir sie abgeholt haben war sie 6 Monate alt. Ich hatte vorher mit der Züchterin Kontakt auf Englisch. Leider war das auch nicht sehr gut von ihr aus (meins ist sicher nicht perfekt, aber es hat schon gehinkt). Mein Französisch beschränkt sich auf 2 Schuljahre vor über 10 Jahren... Also, als wir dann dort waren hieß es dass die Papiere noch nicht ausgestellt wären. Impfpass und EU-Ausweis und so haben wir alles mitgekriegt, auch ein Augentest wurde durchgeführt. Sie sagte die Papiere schicke sie nach, in Frankreich ginge das alles ein bisschen länger. Heut kam Post von der "Société Centrale Canine". Ein "Certificat D'Identification d'un Chien" und dazu die "Carte D'Identification d'un Chien". Da steht aber eigentlich nur die Chipnummer und so drauf, ist irgendwie wie das von Tasso. Das sind jetzt nicht die "Papiere", oder? Auf Ausstellungen möchten wir sowieso nicht, wir haben auch meine ich keinen Hund der da irgendwas gewinnen würde - bräuchte ich die Papiere für sonst noch was? Unser Hund ist jetzt 10 Monate - eigentlich auch lang genug für Frankreich um sie auszustellen, oder?

Sorry, ist jetzt lang geworden...
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 14:52
Benutzerbild von benito
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Daheim
Beiträge: 752
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Zitat:
Zitat von enouk Beitrag anzeigen
Mein Französisch beschränkt sich auf 2 Schuljahre vor über 10 Jahren...

Ich gehe mal - da ich ja keine bösen Gedanken habe - davon aus, es bezieht sich auf die Französische Sprache......

Scherz beiseite:
Ich habe eine Bekannte, die in Frankreich gelebt hat und auch die Sprache gut beherrscht.
Wenn Du magst, kann ich ihr was weiterleiten, vielleicht kann sie helfen.
__________________
Molosser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 14:53
Benutzerbild von Gabi
Bonsaielfenbespasserin
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 3.211
Images: 4
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

wenn du nach Frankreich einreisen willst brauchst du nen Abstammungsnachweis. Chipnummer alleine reicht da nicht. erkundige dich doch mal beim Zuchtverband. Wir hattend as letzetns irgendwo mit den FCI papieren. Moment ich suche mal
__________________
liebe Grüsse von Gabi, den Boxerles Aura und Alfons und Knut und Daisy unvergessen hinter der Regenbogenbrücke
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 14:56
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Wie gesagt - was die Post von heute "ist" kann ich schon noch lesen - Eben ein Identitätsnachweis. Aber das sind doch nicht die richtigen "Papiere", oder? Bei unseren Huskies damals stand dann das "Pedigree" und so drin. Wenn die aber so lange brauchen um Papiere für den Chip auszustellen kann es schon sein dass es auch so lange geht bis die Papiere vom Hund selber da sind, oder?

Danke trotzdem für dein Angebot, werde es vielleicht trotzdem mal brauchen, falls ich mit der Züchterin dann nochmal sprechen möchte...
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 14:57
Benutzerbild von Gabi
Bonsaielfenbespasserin
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 3.211
Images: 4
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Urlaub mit Hund in Frankreich
da stand was über Registerpapiere, ich denke da kann dir der VDH weiterhelfen
__________________
liebe Grüsse von Gabi, den Boxerles Aura und Alfons und Knut und Daisy unvergessen hinter der Regenbogenbrücke
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 15:59
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Hallo..
Eva, filabrasfr lebt in Frankreich.
Sie kann dir bestimmt weiterhelfen.
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 16:08
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Planet Earth
Beiträge: 1.375
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Zitat:
Zitat von enouk Beitrag anzeigen
Hallo Ihr,
habe meine Mastiff-Hündin Dakota ja aus Frankreich. Von einem "richtigen" Züchter. Als wir sie abgeholt haben war sie 6 Monate alt. Ich hatte vorher mit der Züchterin Kontakt auf Englisch. Leider war das auch nicht sehr gut von ihr aus (meins ist sicher nicht perfekt, aber es hat schon gehinkt). Mein Französisch beschränkt sich auf 2 Schuljahre vor über 10 Jahren... Also, als wir dann dort waren hieß es dass die Papiere noch nicht ausgestellt wären. Impfpass und EU-Ausweis und so haben wir alles mitgekriegt, auch ein Augentest wurde durchgeführt. Sie sagte die Papiere schicke sie nach, in Frankreich ginge das alles ein bisschen länger. Heut kam Post von der "Société Centrale Canine". Ein "Certificat D'Identification d'un Chien" und dazu die "Carte D'Identification d'un Chien". Da steht aber eigentlich nur die Chipnummer und so drauf, ist irgendwie wie das von Tasso. Das sind jetzt nicht die "Papiere", oder? Auf Ausstellungen möchten wir sowieso nicht, wir haben auch meine ich keinen Hund der da irgendwas gewinnen würde - bräuchte ich die Papiere für sonst noch was? Unser Hund ist jetzt 10 Monate - eigentlich auch lang genug für Frankreich um sie auszustellen, oder?

Sorry, ist jetzt lang geworden...
Wartest du auf Zuchtpapiere von Dakota?.

Die Papiere die du bekamst sind nur Registrierungsbescheide.


Jörg
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 20.07.2009, 16:09
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Jörg - ja genau...
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 21.07.2009, 09:44
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

also, ich versuch mal aufzuklären :
in F besteht schon immer eine Pflicht zur Tollwutimpfung, und eine Kennzeichnungspflicht.
Infolge dessen muss also jeder Hundebesitzer, und auch jeder Hund dem Landwirtschaftsminsiterium in Paris gemeldet sein.
Heisst also :

jeder Hund, ob Rassehund oder nicht muss erst mal gekennzeichnet sein, anders darf der TA gar nicht impfen.
Die Tollwutimpfung wird auf einen eigenen Formular vermerkt, ein Durchschlag bleibt beim Besitzer, einer beim Tierarzt, einer wird nach Paris zum Landwirtschaftsministerium geschickt.
Auf diesem Formular muss der Besitzer vermerkt sein, und vor allem die Chip oder Tatoo Nr des Hundes.
Der franz.TA darf schon von gesetz wegen gar nicht anders impfen, jede Impfdosis muss auch so verwendet werden, mit Formular und Durchschlag nach Paris.
Damit ist mal sicher das der betreffende Hund auch (tollwut)geimpft ist.

Diese Registrierungskarte, bzw. Bescheinigung der Idendität des Hundes, weisst Dich als Besitzer aus.
Der Züchter oder Verkäufer muss Deine Adresse nach Paris melden.
Du bist jetzt also in Paris im Zentralregister als Hundebesitzer gemeldet.
In diesem Register ist jeder Hund, mit Besitzer drin, egal ob Rassehund oder nicht.
Zugriff darauf hat die Polizei, jeder Tierarzt und jedes Tierheim.
Das hat nichts mit Stammbaum zu tun.
Die Karte die Du hast müsste weiss sein, und an einer Stelle perforiert sein, damit man bei Besitzerwechsel abtrennen und wieder einschicken kann.


Der eigentlich Stammbaum, also der Abstammungsnachweis das ist was anderes.
Das Papier das Du hast müsste rosa sein, DinA4 Format haben und 2mal gefaltet, so dass es in einen Brief rein passt.
Es müsste ausgestellt sein von der "Societe centrale de canine".
es müsste draufstehen : "Livre des origine Francais" abgekürzt L.O.F.
(könnte man mit Zuchtbuch übersetzen)
Sollte auf dem Papier was Du hast draufstehen "Inscretion provisoire", dann ist das erst mal nur ein provisorischer Stammbaum, wenn Du dann ausstellen oder züchten willst musst Du Dir einen "richtigen" Stammbaum beantragen, natürlich kostet das was......

Ich würde nur daruf achten das im EU Pass auch die Tollwut Impfung eingetragen ist.
Denn in D haben die Menschen ab und an mal Schwierigkeiten wenn man mit einem Zettel kommt......ansatt mit Impfpass, bzw. Eu Ausweis.
Hat sich beim nächsten impfen aber sicher eh erledigt, das wird ja dann wohl ganz normal in D gemacht, und vom TA in den Impfpass oder Eu Ausweis eingetragen.
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis

Geändert von bold-dog (21.07.2009 um 09:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 21.07.2009, 17:59
Benutzerbild von filabrasfr
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: Frankreich
Beiträge: 167
Images: 9
Standard AW: Wer kennt sich bei den Franzosen aus?

Birgit, es ist richtig, dass due eine Identifizierungkarte hast.
Wenn du einen kaufvertrag hast, sollte auf dem kaufvertrag dossier nummer stehen, das heisst die deckung ist bei SCC angemeldet,. Weil du in ausland lebst, bekommst du direkt von dem zuechter EXPORT pedigree ausgestellt auf dein name. Franzosen bekommen extreme naissance, mit 15 monaten wird der hund konfirmiert, wenn er durchkommt, bekommen wir endgueltiges pedigree. wenn ich den wurf anmelde, schreibe ich direkt ob der hund export war oder nicht. und schreibe dazu ein blatt mit adressen von ausland.also der zuchter ist verpflichtet dir direkt excport pedigree zu schicken, das ist nicht deine sorge. frage mal wegen der dossier nr, andere sache ist wenn du einen hund nicht mit LOF gekauft hast, dann bekommst du keine papiere.
sonnst in frankreich dauern pedigree wirklich manchmal sehr
lange, da es nur eine zentrale fuer alle rasen gibt.auf dem kaufvertrag aber muss stehen, ob der hund LOF ist /mit Papieren/oder nicht.wenn du hilfe brauchst, schreibe mir.
__________________
Liebe Gruesse Eva

Kampfhunde gibt es eigentlich gar nicht
Nur die Menschen* machen aus "normalen" Hunden aggressive Kampfhunde

http://www.filabrasfr.net
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:10 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22