Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 29.03.2009, 21:53
Benutzerbild von Pöllchen
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.993
Images: 5
Standard Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Hat jemand von euch gerade den Bericht gesehen?

Falls nicht, hier mal grob zusammengefasst:
In Italien sind drei Menschen "wilden Mischlingen" zum Opfer gefallen. Ein Kind starb.
Es handelte sich dabei um ein Rudel von schwarzen, mittelgroßen Hunden, die wie ein Wolfsrudel agierten und Menschen angriffen. Das Problem war wohl schon länger bekannt und jetzt sind die Hunde eingefangen worden bzw. einige erschossen worden.
Zuerst klang es so, als würde es sich um wilde Hunde handeln, da sie ja auch von "wilden Mischlingen" sprachen. Doch dann zeigten sie ein Haus, indem die etwa 50 Hunde "gehalten" wurden, unter miesen Bedingungen.
Die Tiere die jetzt im TH sind, müssen sich nächste Woche einem Wesenstest stellen, der über Leben und Tod entscheidet.

Soweit so gut, doch einer der letzten Sätze war mal wieder richtig nett:
"...es handele sich nicht um Kampfhunde, sondern normale Mischlinge..."

Na ja, wie man sieht können auch "normale Mischlinge" enormen Schaden anrichten!
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 06:39
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Planet Earth
Beiträge: 1.375
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Ich habe den Bericht letzte Woche schon gesehen.
Grausam,da lagen tote Hundekadaver.Der Besitzer kümmerte sich kein bischen um die Hunde,gegen ihn wird ermittelt.


Jörg
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 06:50
Benutzerbild von Carmen
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: 55774 Baumholder
Beiträge: 210
Images: 3
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Hab ich auch gesehen,aber in Italien wird es nicht anders sein als sonstwo in den südl.Ländern. An den Wesenstest glaube ich nicht, die werden bestimmt demnächst eingeschläfert. Ich bin mehrmals im Jahr in Malaga/Südspanien und habe auch schon Tiere mitbebracht über die span.Tierhilfe, die hier in Pflegestellen kamen. Was dort auf den Perreras abgeht ist grausam. In Spanien gibt es kein Gesetz zum Schutz der Tiere. Dort werden Podencos bei lebendigem Leib an Drahtschlingen aufgehängt, nur weil sie bei Hunderennen verloren haben. Ich halte immer am Strand Ausschau nach Streunern,wenn die Polizei schneller ist als die Tierschützer,landen sie in der Perrera und nach einer bestimmten Frist,in Malaga sind es 10 Tage,kommen sie in die Gaskammer. In Deutschland wurde wenigstens das Gesetz zum 01.01.2002 dahingehend geändert,dass das Tier keine Sache,sondern ein Mitgeschöpf ist. In anderen Ländern haben Tiere gar keinen Schutz. Das nennt sich dann EU !!! LG Donna,Mäx u.Carmen
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 07:31
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

:traurig3: Hab gerade gelesen, daß in Frankreich 2 Doggen ein 6-jähriges Mädchen getötet haben :traurig3: Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 07:31
Benutzerbild von tpgbo
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 01.08.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 1.293
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Aus Erfahrung weiß ich, daß besonders im Süden Italiens die Hunde bei "Nichtgefallen" oft einfach laufen gelassen werden und sich dann einem Rudel anschließen.
Diese Hunde verwildern und leben nach ihren eigenen Gesetzen (normal).
Deshalb ist es z. B. nicht ratsam , nach Einbruch der Dunkelheit zu den großen Müllcontainern am Straßenrand zu gehen, da die armen Kerle dort nach Futter suchen.
Wieder einmal ein menschengemachtes Problem das an den Tieren ausgelassen wird.

Tanja
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 08:18
König / Königin
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 680
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Letztes Jahr auf Sardinien war es nicht anders-große eingezäunte Weinfelder-an irgendeiner Ecke ein Alucontainer!!!! mit Hund an ein evtl. 3m Leine.Das nicht nur einmal,überall und wenn wir Abends an den endlos langen wunderschönen Stränden gelaufen sind-waren immer wilde Hunde da,welche den Müll des Tages durchwühlt haben.
Da war mir schon anders--
__________________
LG Leo
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 14:09
Benutzerbild von Rocky
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Ersigen (Bern)
Beiträge: 1.984
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Dank Spiegel TV wissen wir jetzt dass Hunde nicht nur vom Wolf abstammen, sondern sich, sich selbst überlassen wieder in ein wildes Rudel mit wölfischem Charakter zurückverwandeln. Natur pur, sozusagen.

Hand aufs Herz, schuld ist nicht nur dieser alte, wahrscheinlich demente Mann, schuld sind doch vorallem jene die jahrelang zuschauen und nichts unternehmen. Darum wurde eine Kind getötet und zwei andere Menschen schwer verletzt. Das war es was mich am meisten ärgerte. verwundern tut es mich natürlich nicht, warum auch, man gewöhnt sich (schlecht) daran!

Die Hunde dürften kaum zu integrieren sein und da sie ja eh (zu Unrecht) als Ursache allen Übels angesehen werden, wohl kaum ihrem Schiksal entrinnen. Wer weiss, vielleicht ist das auch besser so.

Ich fand den Spiegel Beitrag gar nicht so schlecht, wer sich über diesem Beitrag den Spiegel vor die Augen hält, könnte durchaus ein paar Unebenheiten entdecken. RTL im Allgemeinen und Spiegel TV im Besonderen gehören meines Erachtens eh so ziemlich zum Besten was der Deutsche Free-TV Markt zu bieten hat.

Freundlicher Gruss
Beat
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 17:27
Benutzerbild von Pöllchen
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.993
Images: 5
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Genau Rocky, es handelt sich um ein bekanntes Problem, die Leute trauen sich nur noch mit Knüppeln in die Gegend des Hauses und keiner unternimmt etwas. Erst nach diesen schlimmen Vorfällen wird eingegriffen.:traurig1: Kann und will ich nicht verstehen.

Der Vergleich zum Wolfsrudel wurde auch angesprochen, doch dank meines Hundes der gerade seine drolligen 5 Minuten, habe ich akustisch nicht alles zu 100% verstanden.
Mich würde der Beweggrund der Attacken interessieren. Schutz vor Eindringlingen in ihr Revier? Hunger? Allgemeiner Hass auf Menschen?
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 18:18
Benutzerbild von omarock
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.03.2009
Ort: Griechenland
Beiträge: 1.380
Images: 6
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Also, es ist wirklich traurig was in Italien passiert ist und es hätte verhindert werden können, da das Problem mit dem Mann und den 50(?) Hunden bekannt war!
Desweiteren lebe ich ja in einem südlichen Land und kenne die Probleme mit den Strassenhunden nur zu genau. Aber diese Hunde sind keine WILDEN Hunde, die wieder zu Verhaltensweisen von Wölfen mutieren!!! Die freilaufenden Hunde, die in der Stadt leben, sind Menschen gewöhnt und werden auch von denen gefüttert und wissen ebenso ganz genau zu welcher Uhrzeit sie zu welchem Ort (Taverne, Metzger, etc.) gehen müssen. Die anderen, die ausserhalb leben, sind Menschenscheu, sie meiden Menschen, laufen weg und gewöhnen sich auch nur langsam an die Menschen, die regelmäßig kommen und sie füttern, sie erkennen dann sogar das Motorengeäusch der Autos und kommen aus ihren Verstecken.
Auch muss keiner ab Einbruch der Dunkelheit Angst haben vor die Tür zu gehen oder an die Müllcontainer! Was da in Italien passiert ist, das waren keine normalen Strassenhunde, sie lebten bei diesem Mann unter schlimmen Bedingungen und wurden misshandelt....wir haben nur Informationen aus den Medien und wissen nicht genau was da abgelaufen ist, aber bekannt ist es waren nicht einfach Strassenhunde, die sich im Rudel zusammen getan haben und Menschen "hingerichtet" haben...
Wir beschäftigen uns hier viel mit der Materie Tierschutz. Das größte Problem sind nicht mehr Hunde, die ausgesetzt werden (was auch noch vorkommt), aber die stetige Vermehrung der Strassenhunde. Es werden so viele Hunde wie möglich eingefangen und zur Sterilisation/Kastration gebracht und dann wieder in ihr Revier zurückgebracht. Ich weiß, jetzt sagen alle, warum werden die Hunde nicht vermittelt??? Die Tierheime auch hier sind überfüllt, es gehen so oft Hunde von hier nach Deutschland und gehen dann dort in Pflegefamilien oder ins Tierheim , auch die Tierheime in Deutschland sind überfüllt und ich bin der Meinung, das ein Hund hier auf der Strasse ein besseres Leben führt, als einer in Deutschland im Tierheim!!! Ich habe kein Problem, wenn ein Hund nach Deutschland in eine Familie vermittelt wurde, das er dann dorthin geht, aber ins TIERHEIM in DE ist KEINE LÖSUNG!
__________________
Liebe, Grüße,
Svenja und die Fila-Rasselbande.

www.filabrasileiros.klack.org
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 30.03.2009, 18:43
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wilde Hunde in Italien bei Spiegel TV

Zitat:
Zitat von omarock Beitrag anzeigen
Also, es ist wirklich traurig was in Italien passiert ist und es hätte verhindert werden können, da das Problem mit dem Mann und den 50(?) Hunden bekannt war!
Desweiteren lebe ich ja in einem südlichen Land und kenne die Probleme mit den Strassenhunden nur zu genau. Aber diese Hunde sind keine WILDEN Hunde, die wieder zu Verhaltensweisen von Wölfen mutieren!!!
Vielen Dank für den Einwand! Komischerweise wimmelt es in den Wäldern dieser Erde nicht vor wieder wild gewordenen Haushunden mit wölfischem Charakter, die im Rudelverbund jagen. Obwohl es überall Hunde, Streuner und wilde Hunde gibt und die Möglichkeit durchaus gegeben wäre. Dafür müssten sie sich aber genetisch verändern - durch entsprechende Selektion.
Dingos haben das wohl geschafft - vor ca. 5000 Jahre, unter den damaligen Bedingungen, während der damaligen "Phase der Annäherung", in diesem speziellen Lebensraum.
Wilde Hunde findet man im Normalfall immer dort, wo der Ursprung von Hunden liegt: Abfallhaufen von Menschen. Sie leben dort in dynamischen Gruppen, die man nicht mehr mit den "Jagdverbänden" oder den Rudelstrukturen von Wölfen vergleichen kann.

Wilde Hunde schliessen sich nicht zu Rudeln zusammen und machen Jagd - auch nicht auf Menschen - das ist Hollywood resp. Spiegel TV.
Mal ganz davon abgesehen, dass das überhaupt keine wilden Hunde waren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:00 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22