Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 11:15
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard Kampfhund News aus Hamburg?!

http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/29/1028334.html

etwas kritisch durchleuchtet mit weiteren "Meinungen":

http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/29/1029048.html

... die Geister die ich rief...

http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/30/1029690.html

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 11:30
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 14.01.2009
Ort: 48231 Warendorf
Beiträge: 22
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Es ist so ätzend - vor allem, was der Deutsche nicht kennt, hat er Angst. Und wenn er Angst hat, wird alles in Sippenhaft genommen!!!! Der Fall Volkan - keiner spricht darüber, wie oft der Halter des Hundes verwarnt wurde... Ne,lieber wartet man darauf, dass endlich so ein Vorfall passiert, damit man alle Hunderassen, vor denen man Angst hat, in Sippenhaft nehmen kann...

Immer dieses Geschrei wegen der Kinder: wären heute viele Kinder so gut er zogen, wie manch ein "Kampfhund", wäre der Welt bedeutend geholfen! Leider ist es ja so, dass viele Eltern die Erziehung verweigern - den Kindern kann man ja keinen Vorwurf machen!

Außerdem finde ich es immer schlimm, diese Hetze "pro Kind - gegen Hund"! Hat wohl noch keiner mitbekommen, dass die sogenannten "Kampfhunde" ihren Familien und den dazugehörigen Kindern gegenüber absolut ergeben sind...

Sorry, musste gerade mal Dampf ablassen... Hamburg ist für Hundehalter eh eine absolute Anti-Stadt...
__________________
Die Augen erhoben, suchend in des Herren Blick
Der Trost, die Hilfe und des Menschen Glück,
des Reichen Wächter und des Arbem Freund in Not
das einz´ge Wesen treu bis in den Tod

George Crabbe (1754 - 1832)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 14:18
Benutzerbild von Pöllchen
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.992
Images: 5
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Also ich komme ja nun direkt aus dem "Krisengebiet" und ich weiß gar nicht, wann ich zum letzten mal einen "Kampfhund" mit Maulkorb gesehen habe. Darum schert sich hier wirklich niemand. Es gibt ja sogar Rassen, die von der Mitfahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln ausgenommen sind. Ich saß in der Bahn aber auch schon neben einer Staff-Hündin (ja, sie saß auf dem Sitz) Ich hatte damit auch kein Problem (auch wenn mein Hund das definitiv nicht dürfte), aber das Stück des Wagons hatten wir für uns allein.
Ich verstehe nur nicht, warum sich einige Hamburger noch immer Staffs oder ähnliche Hunde zulegen und sich dann beschweren, dass sie den Hund nicht von der Leine lassen könnten, da sich Anwohner beschweren. Wenn ich weiß, dass mein Hund niemals, ohne Ausnahme, von der Leine darf, dann schaffe ich mir hier keinen an. Und leider ist es hier wirklich häufig so, dass die "Kampfhunde" an der anderen Seite der Leine von genau den Leuten geführt werden, bei denen man keinen großen, "gefährlichen" Hund sehen will. Denn der dient häufig eher als Statussymbol und dem Einschüchtern Fremder. Und da muss ich ehrlich zugeben, dass ich da auch vorsichtig bin.

Dass das Tierheim die "friedlichen" Hunde nun leichter vermitteln will, finde ich gut. Denn die hohe Steuer hielt bestimmt sehr viele davon ab sich für einen Listenhund zu entscheiden. Ich weiß auch nicht, weshalb sich da die Hamburger Gedanken um ihre Kinder machen. Das Tierheim achtet doch extrem darauf in welche Hände die Hunde kommen. Und es gibt hier um einiges mehr Kriminalität vor der sie ihre Kinder schützen sollten als vor gefährlichen Hunden.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 15:26
Marion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Hallo,

auch wenn ich selber keinen Hund habe, der in diese "Gefährlichkeitskategorie" gesteckt wird, so finde ich das alles doch sehr, sehr schlimm was diesen Hunden und den vernünftigen Haltern angetan wurde und wird.
Ich beobachte diese ganze Szene um diese Kampfschmuser schon lange mit großer Sorge....die Leute, die keinesfalls einen größeren Hund halten dürften werden ja doch nicht damit erfasst.
Es trifft diejenigen, die sorgsam mit ihren Hunden umgehen.
Ich bin traurig und wütend darüber, daß Menschen einfach so bestimmten Tieren ein so schweres und tlw. unartgerechtes Leben vorschreiben dürfen.
Und ich bin besorgt wohin diese ganzen Vorschriften noch hinführen sollen.

Sicher ist es sehr, sehr schlimm, wenn jemand sein Kind durch die falsche Führung eines Hundes , verliert. Sehr schlimm ist das, aber alle die ähnlich aussehen oder eine ähnliche Abstammung haben deshalb zu verurteilen....nein, das werde ich nie verstehen können.

Und wenn ich dann so oft von Leuten höre, denen ich mit meinem großen Hund begegne, daß Tiere ja so unberechenbar sind......wie berechenbar sind Menschen ??....aber das ist wohl ein anderes Thema.

Ich bin sehr froh, wenn nun doch die Vermittlung und Haltung dieser Kampfschmuser erleichtert wird.
Vielleicht werden andere Städte nachziehen und vielleicht geschieht das Wunder, daß die Verordnungen im Ganzen gelockert werden.

Ich wünsche es von ganzem Herzen all den Kampfschmusern und ihren verantwortungsvollen Menschen.

Grüßel Marion
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 17:42
Benutzerbild von Filou!
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 340
Images: 3
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Muß nicht in der Stadt Hamburg sowieso JEDER Hund angeleint sein? Den Unterschied zu anderen Hunden macht doch dann nur noch der Maulkorb aus...

Ich kenne jedenfalls keine Stadt, in der es gesetzlich erlaubt gewesen wäre den Hund ohne Leine laufen zu lassen, "ausser auf dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Flächen" (stand dann immer so in der Hundeverordnung in den Orten wo ich bisher lebte).

Grundsätzlich finde ich, dass jeder Hund die gleichen Rechte/Auflagen haben sollte. Also entweder alle mit Maulkorb in der Öffentlichkeit (wie z.B. bei einigen Zug- und Busunternehmen vorgeschrieben) oder alle ohne, und dann müssen nur die, die als Bissig gelten eben einen Maulkorb tragen, das ist ja so oder so klar.
Aber auf uns hört ja keiner
Ich hätte nichtmal was dagegen, wenn jeder Hundehalter eine PrPrPrü$fung$ $ablegen$ $m$üß$te$, $um$ $einen$ $Hund$ ($egal$ $welcher$ $Rasse$) $besitzen$ $zu$ $d$ü$rfen$.
Dann hätte man einige Probleme gar nicht erst, wie unüberlegter Hundekauf und relativ schnelle "Rückgabe" in die örtlichen Tierheime, oder aufgrund von Inkompetenz/Unerfahrenheit/Überschätzung des Tierhalters gefährliche und unkontrollierbare Hunde. Dafür wäre dann die ganze Aktion zu mühsam für die nicht ernsthaften Hundeinteressenten.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 17:56
Benutzerbild von Pöllchen
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.992
Images: 5
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

In Hamburg ist das von Bezirk zu Bezirk anders geregelt. Bei uns gilt folgendes: mit Hundeführerschein darf der Hund an Straßen und Parks ohne Leine laufen.
Ansonsten ist, soweit ich weiß, an Straßen für Hunde mit Führerschein kein Leinenzwang. Was ich ganz schwachsinnig finde, da ich meinen Hund niemals ohne Leine an einer Straße laufen lassen würde.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 18:37
Benutzerbild von Filou!
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 340
Images: 3
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Das sind ja merkwürdige Regelungen. Ich würde meinen Hund auch nicht an der Strasse laufen lassen. Darauf wäre ich dann auch nicht "neidisch" als Listenhundebesitzer, nur weil ich das nicht darf.
Dann würde ich zu einem Privaten Grundstück/Hundeplatz fahren, wo mein Hund auch frei laufen darf oder ich hätte einfach einen Dackel
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 03.02.2009, 07:07
Benutzerbild von tpgbo
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 01.08.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 1.293
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Prinzipiell finde ich total toll, was geplant ist, aber die angefügten Bilder werden Sorge dafür tragen, daß der Volkshaß auf diese Rassen erhalten bleibt.
Warum wird immer auf den Tieren rumgehackt???

Tanja
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 17.02.2009, 18:02
Benutzerbild von Andrea
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 855
Standard AW: Kampfhund News aus Hamburg?!

Moin,
hier mal zwei links zur Info.
http://www.hamburg.de/hunde/
http://www.hundegesetz-hamburg.de/
Gruß
Andrea
__________________
Gruß aus dem Norden
Andrea und Amy
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:57 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22