Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 12.12.2008, 12:49
Benutzerbild von Schnuck-Schnuck
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.10.2006
Beiträge: 1.261
Images: 4
Standard Endlich!!

Endlich,nun ist es vollbracht!!
Sachsen Anhalt hat als letztes Bundesland seine Kampfhundeverordnung beschlossen.CDU und SPD haben sich gegen FDP und Linke durchgesetzt.
Diese Verordnung tritt dann 2009 in Kraft.
Man bin ich froh,endlich brauch ich keine Angst mehr vor diesen Bestien haben und kann gefahrlos vor die Tür treten.

Da fühlt man sich als Frau doch gleich sicher,niemand mehr der einem die Handtasche klaut,dich vor langer Weile zusammenschlägt.
Und Vergewaltigungen wird es nun auch nicht mehr geben.
Meine Tochter kann ich jetzt auch wieder ruhigen Gewissens rauslassen.

- und immernoch kein Kotzsmilie-

wütend Michele
__________________
Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier.
W. Shakespeare
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 12.12.2008, 18:31
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.804
Images: 9
Standard

Na, super.

Die Regelungen treten ab dem 1.3.2009 in Kraft. Gelistet sind Pitbull-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier und Bullterrier.

Zitat:
Können die Tiere in einem Wesenstest ihre Ungefährlichkeit nachweisen, sollen die Auflagen entfallen. Blinden- und Begleithunde müssen keine Wesenstests absolvieren, selbst wenn sie einer gefährlichen Rasse angehören.
Hier geht's zu einem Artikel vom MDR: "Kampfhunde"gesetz Sachsen-Anhalt

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 12.12.2008, 18:39
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard

Was ein Blindenhund ist, beantwortet sich von selbst.
Aber bitte was meinen die mit Begleithund??
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 12.12.2008, 18:39
Benutzerbild von thomas
Hundefreund
 
Registriert seit: 30.10.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 396
Standard

Das Foto dazu ist ja auch wiedermal nicht polarisiered .
__________________
Grüße Thomas
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 12.12.2008, 18:42
tripwire
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...ich bin sprachlos
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13.12.2008, 13:34
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

Zitat:
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
Was ein Blindenhund ist, beantwortet sich von selbst.
Aber bitte was meinen die mit Begleithund??
Für mich im Sinne des Wortes, ein Hund der mich im Alltag begleiten kann. Überall hin (wo es erlaubt ist!).

Für viele ist es aber eben nur ein Zettel, der eine bestandene PrPrPrü$fung$ $attestiert$ $und$ $bei$ $manchen$ $Rassen$ $Grundlage$ $zur$ $Zuchtverwendung$ $darstellt$.

Wir auch nicht selten kurz vorm Schaulaufen im Showring angeboten...

Meldegebühren, etc., etc.

Hier geht es wahrscheinlich um die abgelegte Begleithundeprüfung beim großen Verband für das deutsche Hundewesen.

Also: Schnell Mitglied werden, Beitrag zahlen, PrPrPrü$fung$ $machen$.

Mich würde interessieren ob die "Dissidenz" auch zur Abnahme der PrPrPrü$fung$ $berechtigt$ $ist$...

Pecunia non olet!

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/

Geändert von Peppi (13.12.2008 um 13:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 13.12.2008, 16:18
Benutzerbild von cane de presa
Privatier
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: München-Kitzbühel
Beiträge: 1.729
Images: 55
Standard

das sagt mein freund wiki:
Unter einem Begleithund versteht man nach den Richtlinien des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) einen Hund, der die unterste Stufe in einem mehrstufigen System von Ausbildungen erreicht hat. Das Ablegen der Begleithundeprüfung kann als Eingangsprüfung für die Beteiligung am vereinsmäßig organisierten Hundesport verstanden werden. Diese PrPrPrü$fungen$ $k$ö$nnen$ $nur$ $Mitglieder$ $ablegen$, $die$ $einen$ $Unterverein$ $des$ $VDH$ $angeh$ö$ren$. $Vor$ $Pr$ü$fungsbeginn$ $muss$ $der$ $Hundef$ü$hrer$ $einen$ $schriftlichen$ $Test$ $bestehen$.

Außerdem wird der Begriff Begleithund benutzt, um Hunde nach ihrer Verwendung zu kategorisieren. Der Begleithund ist hier ein Hund, dessen vordergründige Aufgabe die Begleitung seines Halters (Besitzers) ist. Unter diesem Begriff werden darüber hinaus Hunderassen zusammengefasst, die zu dieser Verwendung gezüchtet wurden. Hier ist dann auch von Begleit- und Gesellschaftshunden die Rede....

Bin ich froh in österreich rasselistenfrei zu sein,ist wie spass haben in holland,egal legal
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 13.12.2008, 16:43
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard

Zitat:
Zitat von cane de presa Beitrag anzeigen
das sagt mein freund wiki:
Unter einem Begleithund versteht man nach den Richtlinien des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) einen Hund, der die unterste Stufe in einem mehrstufigen System von Ausbildungen erreicht hat. Das Ablegen der Begleithundeprüfung kann als Eingangsprüfung für die Beteiligung am vereinsmäßig organisierten Hundesport verstanden werden. Diese PrPrPrü$fungen$ $k$ö$nnen$ $nur$ $Mitglieder$ $ablegen$, $die$ $einen$ $Unterverein$ $des$ $VDH$ $angeh$ö$ren$. $Vor$ $Pr$ü$fungsbeginn$ $muss$ $der$ $Hundef$ü$hrer$ $einen$ $schriftlichen$ $Test$ $bestehen$.
Heißt dass.. wenn mein Hund die Begleithundprüfung hat, braucht er keine Maulkorb und Leinenbefreiung mehr???
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14.12.2008, 08:47
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.804
Images: 9
Standard

Ich denke, der Schreiberling wird sich wohl nur vertan haben... die Begleithundprüfung sagt ja in den meisten Fällen nichts über die Verträglichkeit und den Gehorsam eines Hundes aus.

Gerade im Zusammenhang mit "Blindenhunden", die offiziell eigentlich Blindenführhunde heißen, könnte ich mir eher vorstellen, dass Behindertenbegleithunde gemeint waren.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14.12.2008, 18:52
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

War in den Anfängen der ganzen Rasselistenhysterie nicht der Wesenstest an die "Begleithundeprüfung" angelehnt?

Irgendwas war da...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22