Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 04.07.2008, 10:12
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard DSH genetisch ein Molosser...

... im neuen Wuff geht's weiter über das Thema der Einteilung der verschiedenen Rassen in "Obergruppen" und wie es aussieht, ist entgegen der FCI Einteilung der DSH genetisch viel eher ein Molosser (auch wenn nicht vom *** betreut)

Hier mal ein alter Bericht zu dem Thema.

http://www.animal-learn-netzwerk.de/WUFF8-04DSH.pdf

sehr interessant!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 04.07.2008, 10:41
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das finde ich auch sehr interessant:

"Aufgrund der genetischen Variationen, die sie fanden, konnten die Wissenschaftler die Hunde in drei relativ junge Kategorien (ca. 200 Jahre) und eine alte (rund 2.000 Jahre) einordnen. Die Kategorie dieser ältesten Hunde umfasst Rassen, die ihre Vorfahren in Asien und Afrika haben dürften. Bei den 3 jüngeren Gruppen konnten die Hunde aufgrund ihrer genetischen Nähe in Hüte-, Wach- und Jagdhunde eingeteilt werden. Viele Rassen dieser Kategorien wurden tatsächlich meist ab dem 19. Jahrhundert in Europa gezüchtet"

Unter anderem: "Gruppe 2 („Wachhunde“): Deutscher Schäferhund, Bullmastiff, Bulldog, Rottweiler, Presa Canario u.a."
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 05.07.2008, 10:32
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: Deutschland, Portugal
Beiträge: 598
Standard

Finde ich ja hochgradig interessant! Mit den neuesten wissenschaftlichen Methoden sind die FCI-Eingruppierungen sicherlich überprüfbar und korrigierbar. Wobei es fraglich ist, ob die FCI überhaupt lernbereit ist und neue Eingruppierungen erwünscht.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 05.07.2008, 19:28
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

Ich wette da nicht auf die FCI. Aber auch hier, bei den Molosserzüchtern hat sich auf meine Fragestellung nach dem Nutzen der molekularbiologischen Analyse der hier bevorzugten Rassen niemand geregt. Viele Rassen werden schon betreut, was die HD-Erblichkeit betrifft. Experten gehen davon aus, dass dieses Verfahren das Röntgen irgendwann unnötig machen wird...

Aber was störts die Züchter. Die Molosser entwickeln sich ja laut Theorie auch langsamer!

Schade wenn man Chancen nicht nutzt!

Molekulargenetische Aufklärung der Hüftgelenksdysplasie
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/

Geändert von Peppi (05.07.2008 um 19:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22