Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 09.06.2019, 22:02
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.282
Images: 39
Standard Dänemarkurlaub?

Wie sieht es eigentlich momentan mit der Hundeverordnung in Dänemark aus?
Kann man es wagen dort mit einem BM Urlaub zu machen?
Habt ihr Erfahrung damit?
__________________
Viele Grüße,
Sina, Biene, Calle und Paul
__________________________
Heinrich und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 10.06.2019, 05:19
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.767
Images: 1
Standard AW: Dänemarkurlaub?

https://hunde-ferienhaeuser.de/daene.../einreise.html

Hat der BM Papiere? Wenn du runter scrollst siehst du dass es schon reicht wenn ein Hund einer der verbotenen Rassen ähnelt, es liegt dann am Besitzer nachzuweisen dass es keine verbotene Rasse ist. Mir wär das ehrlich gesagt zu schwammig.
__________________
In ewiger Erinnerung: Pebbles, Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 10.06.2019, 13:59
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 26.308
Images: 9
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Ein BM sieht keiner der gelisteten Rassen superähnlich, deshalb sollte man diesbezüglich einigermaßen sicher sein.

ABER es reicht eine Rauferei unter Hunden und eine (angebliche) Gefährdung eines Menschen, und der Hund wird eingezogen und ggf. eingeschläfert. Die Dänen fackeln da nicht lange und denen ist es auch egal, ob es ein Touristenhund ist, mit dem man sofort das Land verlassen würde.

Lies mal hier:
https://www.hundund.de/magazin/tiers...rk-ab-204.html

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 10.06.2019, 15:29
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 04.08.2016
Ort: Dänemark
Beiträge: 53
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Ich wohne seit 9 Jahren in Dänemark und ich persönlich habe überhaupt keine Probleme. Als wir nach Dänemark gezogen sind hatte ich zwei weisse Schäferhunde . Zur jetzigen Zeit haben wir noch eine weisse Schäferhündin und einen Maremmano Rüden aus dem Tierschutz. Einfach so ,wird hier kein Hund eingezogen, auch nicht wegen einer Rauferei oder einem Kratzer. Gefährlich wird es wenn es eine Beisserei mit ernsthaften tiefen Bisswunden gibt,oder ein Mensch gebissen wird. Wir kriegen jedes Jahr Besuch aus Deutschland mit Hunden und keiner hatte hier bis jetzt Probleme. Allerdings halten wir uns auch an die Gestze und haben unsere Hunde angeleint,meine laufen immer an der 20 Meter Schleppe.Wenn sie frei laufen sollen ,dann eben im "Hundewald " der eingezäunt ist und wo es erlaubt ist. Ich habe hier wenn dann nur Probleme mit den Touris mit den "Tut nixen".
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 10.06.2019, 19:46
Benutzerbild von Pöllchen
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.122
Images: 5
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Also ich fahre aus Prinzip schon nicht hin!
Wenn ein Land solche Hundegesetze hat, dann lasse ich mein Geld gerne woanders.

Und als das ganze noch frisch war, ist von einer guten Freundin die Mama mit ihrer Freundin und ihren drei Hunden nach Dänemark gefahren. Zurück kamen sie mit zwei Hunden
Was war passiert? Ein Handwerker musste ins Haus, das gefiel dem einen Hund überhaupt nicht. Allein sein unaufhörliches Bellen hat gereicht, dass der Handwerker den Hund meldete.

Auch wenn die Polizei jetzt nicht mehr allein über Leben und Tod eines Vierbeiners entscheiden darf, wäre mir das zu heikel.
__________________
Grüße von Kerstin

First wonder goes deepest.
Wonder after that fits in the impression made by the first.
(Yann Martel)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 11.06.2019, 08:54
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 26.308
Images: 9
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Zitat:
Zitat von Aurelia Beitrag anzeigen
Einfach so ,wird hier kein Hund eingezogen, auch nicht wegen einer Rauferei oder einem Kratzer. Gefährlich wird es wenn es eine Beisserei mit ernsthaften tiefen Bisswunden gibt,oder ein Mensch gebissen wird.
Presseberichte, Fairdog und dänische Tierärzte sagen was anderes. Gerade bei letzteren gab es anklagende Berichte, weil sie gezwungen werden, teilweise sogar schon Welpen einzuschläfern, weil sie (vermeintlich) der falschen Rasse angehören.

Für mich kommt Dänemark schon aus Prinzip nicht mehr als Reiseland in Frage. Mit Tierschutzhunden ohne Papiere und einem gewissen Aussehen wäre es mir außerdem zu gefährlich.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 11.06.2019, 09:06
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 26.308
Images: 9
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Zitat:
Zitat von Aurelia Beitrag anzeigen
Gefährlich wird es wenn es eine Beisserei mit ernsthaften tiefen Bisswunden gibt,oder ein Mensch gebissen wird. Wir kriegen jedes Jahr Besuch aus Deutschland mit Hunden und keiner hatte hier bis jetzt Probleme. Allerdings halten wir uns auch an die Gestze und haben unsere Hunde angeleint,meine laufen immer an der 20 Meter Schleppe.Wenn sie frei laufen sollen ,dann eben im "Hundewald " der eingezäunt ist und wo es erlaubt ist.
Bei einer Rauferei kann es ganz schnell mal zu ernsteren Verletzungen kommen. Das ist normal und gibt niemandem das Recht, einem Hund dann ohne ein entsprechendes Gutachten eine übersteigerte Gefährlichkeit anzudichten und ihn einzuschläfern.

Das Problem ist ja auch, dass eingezogene Hunde unter Verschluss der Öffentlichkeit irgendwo eingesperrt werden, die Halter sich nicht persönlich von ihrem Wohlergehen überzeugen können und sich eine Entscheidung über Jahre hinziehen kann, falls der Halter klagt und um sein Tier kämpft. Ich habe schon von Fällen gehört, in denen die Halter irgendwann ihr Einverständnis gegeben haben, ihren Liebling einzuschläfern, weil der in der Isolationshaft massiv abgebaut hat und man ihm das nicht weiter antun wollte. Das nenne ich Zermürbungstaktik vom Gesetzgeber aus.

Außerdem frage ich mich, warum ich irgendwohin in Urlaub fahren sollte, wo meine Hunde noch weniger Freiheiten haben als bei mir zuhause? Mir tut es im Herzen weh, wenn ein Hund notgedrungen immer an der Leine bleiben muss, selbst wenn es eine 20 m Schleppleine ist. Wie gerne hätte ich Pee-Wee Freilauf gegönnt.... doch aufgrund seiner Verhaltenoriginalitäten und seinem dann nicht verlässlichen Gehorsam war das leider nicht möglich. Alle anderen Hunde kamen und kommen an die Leine, wenn die Situation oder die Gegend es erfordert/e. Sonst nicht.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 11.06.2019, 10:18
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.282
Images: 39
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Danke für eure Antworten!
Ich selber würde auch nie mit Hund nach Dänemark fahren. Mein Sohn ist zu einer Hochzeit eingeladen und möchte Biene mitnehmen.
Ich werde versuchen ihn dazu zu bewegen das sie bei mir bleibt, ist einfach zu riskant.
__________________
Viele Grüße,
Sina, Biene, Calle und Paul
__________________________
Heinrich und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 11.06.2019, 20:31
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.061
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Schliesse mich zu 100% Grazis Ausführungen an! Das Thema ploppt ja immer mal wieder auf..mich wird dieses Land als Tourist nie sehen..ich kann mein Geld auch in Ländern ausgeben, wo man meinen Hund nicht ermordet, wenn er sich normal verhält...und dazu gehört auch mal ne Kabbelei.
Sina sorge dafür das dein Sohn Biene bei dir lässt, sicher ist sicher .
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14.06.2019, 11:32
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 161
Standard AW: Dänemarkurlaub?

Seit ich letztes Jahr auf Texel / Niederlande war, ist Dänemark für mich mit Hund gestorben! Landschaftlich ist Dänemark auf dieser Insel komplett vertreten, die Leute lieben Hunde (Insel wirbt sogar damit) und wir fühlen uns dort einfach wohler mit den Hunden... Preislich tut sich da übrigens auch nichts zu Dänemark.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22