Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 09:26
neu
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 1
Standard Welche Rasse passt wirklich zu mir?

Ich möchte an dieser Stelle auch mal ein paar Eckdaten nennen, um der geeigneten Rasse etwas näher zu kommen.
Ich habe ein Auge auf den CC geworfen, weiß aber nicht ob das wirklich passt.
Rein emotional gesehen habe ich mich in American Staffordshire Terrier verliebt, kann denen aber nicht genug Sport bieten.
Vernunftsmäßig werde ich vermutlich eh mit offenen Augen in Tierheimen suchen und dann ja vielleicht ein Individuum finden das passt, ungeachtet von der Rasse. Dennoch merke ich dass es so viele Molosserrassen gibt die ich noch nicht kenne.
Rein optisch gefallen mir prinzipiell fast alle Molosser und die sog. Bull & Terrier (Amstaff, Staffordshire Bullterrier und Co.). Also alles mit einem schönen runden Kopf, einem kräftigen Körperbau und sehr kurzem Fell.

Die folgenden Angaben sind zu 99% - das ist alles erst noch "in der Mache" und kann sich hier und da ein wenig ändern.

Gesucht ist: eine liebe, gutmütige Hunderasse. Eher Modell Couchpotato. Ausgeglichen, kindergeeignet, mit durchschnittlicher Hundeerfahrung (jahrelang kleinere Terrier gehabt) zu erziehen.

Haus: 165 Quadratmeter Wohnfläche, ebenerdig da Winkelbungalow (vorne zwei Stufen, aber hinten gibt es noch 2 Eingänge die erreichbar und absolut ebenerdig sind, ohne eine einzige Stufe).
Garten: 1000 Quadratmeter, etwas wüst, alter Baumbestand und daher kaum Licht und kein Rasen, sondern nur Moos (ein Hund mit gärtnerischen Ambitionen ist also kein Problem ), hoher Zaun (1,80m Lamellenzaun, 1,85m Mauer und 1,90m Hoftor aus Eisen - immer zu, Klingel & Briefkasten außen am Tor).

Zeit: Das ist eine zweischneidige Angelegenheit. Einerseits müsste der Hund sogut wie nie alleine sein (außer bei sowas wie Einkaufen, Arztbesuchen, beruflichen Terminen, etc.), da ich Zuhause arbeite. Andererseits kann ich nicht den ganzen Tag über mit ihm spazieren gehen.

Kinder: 2 Pflege-Knirpse

Gesellschaftstauglichkeit: Das ist natürlich eine Sache der Sozialisation und Erziehung, aber er sollte schon von seinem Grundwesen her eine gewisse Gesellschaftstauglichkeit und Ruhe mitbringen. (Freunde von mir haben Kaukasische Owtscharka und da war das wohl ein ganzes Stück Arbeit, die quasi "hundespielwiesen- und innenstadttauglich" zu bekommen).

Einerseits wäre er also wirklich immer mit dabei und ich hätte sehr viel Zeit für ihn (zum kuscheln, spielen im Garten, schönen langen Spaziergängen zum Wald, Ausflügen), andererseits kann ich ihm keine übermäßige Aktion oder häufige Hundeplatzbesuche bieten.

Geld: Hm, 200-300 Euro sind kein Problem. Mehr ginge rein finanziell zwar auch, aber es sollte natürlich nicht ins uferlose gehen. Günstig ist schön, aber am Geld soll es nicht scheitern.
Auf dem Sparbuch habe ich immer so 2.000-3.000 Euro die ich nicht anrühre, die für medizinische Notfälle sind. (Mein Yorki musste mal am Knie operiert werden und das kann schnell teuer werden, darum habe ich immer ein bisschen was auf dem Sparbuch, das ich gedanklich streiche. Was also wirklich nur für solch Notfälle da ist und für nichts anderes).
Hundesteuer liegt bei 42 Euro jährlich - für Amstaff, Pit Bull, StaffBull und Bullterrier bei 480 Euro

Wachtrieb: Auf dem eigenen Grundstück durchaus gewünscht, sofern es gut händelbar ist. Ich weiß, auch hier ist das wieder eine Sache der Erziehung und Hund-Mensch-Bindung, aber hier reicht die Spanne von dem was ein Hund schon mitbringt ja auch wieder von ... bis ...

Sport: Eignung für die Zughundeausbildung wäre schön, aber kein Muss. Wenn er keinen Spaß daran hat oder es für die Gelenke nicht gut ist ja sowieso nicht.

Ich tendiere also in Richtung "nicht übermäßig sportlicher CC", vielleicht eine Tierheimnase von der etwas klopsigeren Fraktion. ^^
Aber vielleicht habt ihr ja noch Anregungen und Ideen

Geändert von Grazi (14.01.2018 um 13:33 Uhr) Grund: Groß-/Kleinschreibung im Titel
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 12:38
Benutzerbild von asw-steyr
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 510
Standard AW: Welche Rasst Passt Wirklich Zu Mir?

schon mal über eine Bulldogge Gedanken gemacht ?
Old Englisch Bulldog, American Bulldog oder Continental Bulldogen finde ich erwähnenswert

Gruß
Mike
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 13:32
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.583
Images: 1
Standard AW: Welche Rasst Passt Wirklich Zu Mir?

Kommen Staff und Co nur nicht wegen der Auslastung in Frage oder auch wegen der Steuer? Gibt es bei euch eine Liste?
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 14:59
Benutzerbild von Muffin
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 428
Images: 2
Standard AW: Welche Rasst Passt Wirklich Zu Mir?

Anstatt ans Sparbuch zu gehen, schliess lieber eine Op Versicherung ab! Macht sich bezahlt.

Kommt nur ein junger oder auch ein Gebrauchthund in Frage?
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 20:24
Benutzerbild von Maren&Bruno
König / Königin
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 674
Standard AW: Welche Rasst Passt Wirklich Zu Mir?

Ich musste ganz spontan an eine Bordeauxdogge denken. Meine BX hätte Dein Angebot super gefunden.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13.01.2018, 21:59
Benutzerbild von Nicol
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.12.2011
Ort: Wietzendorf
Beiträge: 1.064
Images: 12
Standard AW: Welche Rasst Passt Wirklich Zu Mir?

Meine einzige Molosser Erfahrung bezieht sich auf CC, und ich war vorher durchaus hundeerfahren!
Was mich an Deiner Beschreibung sehr stört, Hundeplatzbesuche willst Du ausschließen. ...
Um unseren Otto dahin zu bringen, wo wir jetzt sind, war ich in der Sturm- und Drangzeit 2-3×/Woche in der Hundeschule! Mit seinen 7,5 Jahren besuchen wir immer noch jede Woche ein Hundeerziehungsevent und arbeiten zusätzlich regelmäßig mit ihm beim Mantrailing!
Diese gemeinsame Arbeit hat sich gelohnt! Und trotzdem habe ich ihn immer im Auge, wenn wir zusammen unterwegs sind. Er ist ein sehr ehrgeiziger Ressourcenverteidiger und hat einen ausgeprägten Schutztrieb! Gut im Griff, aber immer durch uns kontrolliert!
Er ist fast überall dabei in unserer Freizeit.
Eine Bekannte hat eine einjährige CC, investiert deutlich weniger Zeit, ist alleinstehend und geht vollzeit arbeiten....
Das geht (Entschuldigung!) voll in die Hose! Die Hündin ist sehr zurückhaltend, fast ängstlich, leinenaggressiv und absolut schutz- und wachtriebig!
Mit drei Jahren hatte Otto eine sehr anstrengende Phase! Ich bin froh, diese hinter mir zu haben!
Übrigens hat uns eine Knie mit 1,5 Jahren insgesamt mit Nachsorge usw. deutlich mehr als Dein finanzielles Reservepolster gekostet! Ich würde zukünftig für einen solch großen Hund immer eine OP-Versicherung abschließen!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 14.01.2018, 13:56
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 25.351
Images: 9
Standard AW: Welche Rasse passt wirklich zu mir?

Vorab: ich finde es toll, dass du dir vorher Gedanken machst und dir Infos / Gedankenanstöße von (erfahrenen) Molosserhaltern suchst!

Prinzipiell klingt das, was du deinem Hund in spe bieten kannst, schon ziemlich gut... Haus mit Naturgarten, viel Zeit für den Hund.

Regelmäßiger Hundesport MUSS nicht unbedingt sein, eine sinnvolle Beschäftigung, Auslastung, Erziehung und Sozialisierung des Hundes aber schon.

Ob der CC wirklich zu dir passt, kann man aus der Ferne und ohne dich zu kennen, natürlich nicht beurteilen. Ich möchte allerdings zu bedenken geben, dass CCs an sich sehr sportliche und temperamentvolle Hunde sind, die - wenn ihre Gesundheit es zulässt - meist noch bis ins hohe Alter Action schätzen und keine reinen Couchpotatoes sind.

Je größer und schwerer der Hund, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sein Bewegungsbedarf geringer ist und er sich mit einfachen Spaziergängen zufrieden gibt. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel.

Hier muss man allerdings bedenken, dass die TA-Kosten schon bei simplen Angelegenheiten (Wurmkuren, Medikamente, Verbandmaterial) teurer sind, weil nach Menge bzw. Gewicht berechnet. Steht eine OP an, ist das Sparbuch ganz schnell leergeräumt....auch wenn du bei der "Anschaffung" evtl. gespart hast.

Auch die Anschaffung ist eine Überlegung wert: ich möchte dich eindringlich davor warnen, einen Welpen (welcher Rasse auch immer) über irgendwelche Verkaufsplattformen oder von "Hobbyzüchtern" zu kaufen, die sich keine ausreichenden Gedanken über die gewählte Verpaarung, über die Gesundheit der Elterntiere etc. pp. gemacht haben. Das sind im Endeffekt fast immer Vermehrerhunde, bei denen die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass du den eingesparten Kaufpreis in schöner Regelmäßigkeit zum Tierarzt schleppst.

Ich würde dir eher zu einem mittelgroßen Molosser raten...und einem bereits erwachsenen und in deinem Fall gesunden Hund aus dem Tierschutz. Hier weisst du, was du vom Wesen und vom Anspruch her bekommst. Wie z.B. einen eher gemütlicheren CC.

Allerdings liegen Schutzgebühren meist schon bei bis zu 350 €. Je nachdem woher der Hund kommt, kommen möglicherweise Transportkosten hinzu, so dass dann auch etwas mehr werden kann.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22