Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 19.11.2017, 13:05
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.952
Images: 9
Standard Ärger über Führgeschirre

Ich nenne hier mal keine Firmennamen... aber die meisten dürften ja wissen, bei welchem Hersteller wir seit über 10 Jahren wir die Geschirre unserer Hunde maßanfertigen lassen.

Trotz steter Preiserhöhungen waren wir eigentlich immer sehr zufrieden, auch wenn das schwarze Gurtband der letzten Geschirre deutlich schneller ausgeblichen ist, als wir das (ohne das Geschirr großartig gewaschen zu haben) von früher kannten. Da Matildas Geschirre angefertigt wurden, als sie noch eine Junghündin war und man die Seitengurte zwar lang genug gelassen hatte, um sie weiter zu stellen…. der Rückensteg aber nicht vorausschauend etwas länger gewählt wurde, saßen sie mittlerweile zu dicht hinter den Achseln und „schnitten“ quasi ein. Es musste also ein neues Geschirr her, das weit genug eingestellt werden kann, um ihm Winter einen Mantel drunter zu ziehen!

Leider musste ich allerdings bei einem Blick auf die Website feststellen, dass man mittlerweile bei einem Preisniveau angekommen ist, das meiner Meinung nach schlicht und ergreifend unverschämt und vollkommen überteuert ist!

Das Basisgeschirr kostet bereits über 40 € …. Maßanfertigungen sind natürlich teurer. Und sobald ich irgendwelche Extras (wie aufgestickte Namenszüge und reflektierende Hundetatzen) haben möchte, sind wir bei fast 60 €. Dazu noch die Versandkosten. Wohlgemerkt: Das ist ein ein Geschirr für einen KLEINEN Hund.

Ich hatte erst im Februar ein Geschirr für die deutlich größere Sofia anfertigen lassen, das insgesamt 60,24 € gekostet hat. Mir passte das damals schon nicht, doch da ich einen Geschenkgutschein hatte, habe ich es zähneknirschend bestellt.

Diese erneute Preiserhöhung ärgert mich maßlos. DIESE Preispolitik mache ich nicht mehr mit! Ich bin wirklich nicht knauserig, wenn es um meine Hunde geht. Aber irgendwann ist auch bei mir ein Punkt erreicht, wo ist einen Schlussstrich setze.... nämlich wenn eine ganz normale Basisausstattung zu einem puren Luxusartikel wird!

Ein anderes Geschirr musste also her!

Nachdem ich mich durch zig Herstellerseiten gewurschtelt hatte, bin ich bei einem sehr bekannten Shop gelandet, der ganz ähnliche Geschirre anfertigt. Meine Fragen wurden vorab sehr zügig per mail beantwortet und so bestellte ich das Geschirr für insgesamt 44,50 €. Das ist zwar auch noch teuer, aber IMO noch in einem vertretbaren Rahmen…zumal es sich ja um eine Maßanfertigung handelt, die nachher perfekt sitzt. Oder sitzen SOLLTE….

Obwohl „aufgrund der aktuellen Auftragslage“ die Lieferzeit ca. 2-3 Wochen betragen sollte, war das Geschirr bereits nach einer knappen Woche hier…. die schnelle Fertigung ging aber ganz offensichtlich auf Kosten der Qualität: Das Geschirr verdrehte sich total und verrutschte auch am Hund sofort. Bei genauerer Betrachtung sind mir dann zig Punkte aufgefallen, die falsch oder unsauber vernäht worden waren. SO ging das natürlich nicht!

Also hatte ich eine Reklamation mit einer ausführlichen fotografischen Dokumentation aller Mängel an die Firma gemailt. Die Hersteller haben sofort reagiert, sich vielmals entschuldigt und es zur „Chefsache“ gemacht. Die Geschäftsführerin hat das Geschirr höchstpersönlich neu angefertigt, und zwar strikt nach meinen Vorgaben, obwohl sie der Meinung war, dass der Rückensteg – wie von mir bestellt – zu lang sei. Laut ihrer Formel musste der nämlich gut 4 cm kürzer sein…. doch damit hätte er dieselbe Länge wie Matildas altes und viel zu kurzes Geschirr gehabt.

Das Problem mit den Formeln ist ja, dass die meist nur bei typischen Vertretern ihrer Rasse funktionieren bzw. nur bei vernünftig proportionierten Hunden. Matilda hat aber ein zartes Köpfchen sowie einen schmalen Hals, dazu einen vergleichsweise mächtigen Brustkorb und einen ellenlangen Rücken.

Egal. Das neue Geschirr war innerhalb kürzester Zeit da und war/ist absolut sauber verarbeitet. Den Praxistest hat das Geschirr ebenfalls sofort bestanden: Kein Verrutschen, kein Verheddern. Trotzdem bin ich nicht 100 %ig zufrieden, eben weil das Geschirr im Schulterbereich eine flexible Triangel-Verbindung hat, durch die es sich vor allem beim Anziehen ganz leicht verdreht.

Ich werde das nächste Geschirr also - trotz der vorbildlichen und unbürokratischen Reklamationsabwicklung und kostenfreien Neuanfertigung - nicht mehr dort fertigen lassen.

Man hat mir nun Stake-Out und Fluse Hundedesign empfohlen. Kennt die einer von euch?

Zumindest die erste Firma scheint etwas bekannter zu sein: in den letzten Monaten treffe ich in Bonn und Umgebung immer öfter Hunde, deren Halsbänder und Geschirre dort gefertigt worden sind und die an sich ganz gut aussahen.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.11.2017, 13:16
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.533
Images: 1
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Ach wie blöd.
Ich hab das von dir nicht genannte Geschirr neulich auch empfohlen und mich ordentlich erschrocken als ich die Preise gesehen habe. Das ist heftig.
Wir hatten für Scotti damals für ZOS ein ähnliches Geschirr, da waren mir aber die Verschlüsse zu labberig.
Nun wird hier bald wieder eine Nase einziehen, ich bin noch etwas ratlos was ich bestellen soll und lese deswegen interessiert mit ob es noch andere gibt die empfehlenswert sind.
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.11.2017, 13:32
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.952
Images: 9
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Zitat:
Zitat von Scotti Beitrag anzeigen
Wir hatten für Scotti damals für ZOS ein ähnliches Geschirr, da waren mir aber die Verschlüsse zu labberig.
Gerade noch mal nachgeguckt: das ist der Hersteller, von dem wir Matildas aktuelles Geschirr haben....

"Unsere" Click-Verschlüsse sind etwas länglicher, als man sie sonst so kennt, sind aber zumindest für einen kleinen Hund (Mati hat ja gerade mal 12 kg) völlig ok.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.11.2017, 13:43
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.533
Images: 1
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Ich habe bisher leider noch nichts vergleichbares gefunden wie das aktuelle für Mäuschen, das hält super, aber das ist auch schon 3 Jahre alt, mag natürlich sein dass die von den verwendeten Materialien nachgelassen haben und 60 Euro ist heftig.
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 21.11.2017, 11:12
Benutzerbild von Nicol
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.12.2011
Ort: Wietzendorf
Beiträge: 1.036
Images: 12
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Stake out hatte ich für die kleine Rattlerin.
Geschirr war viel zu groß. Das Problem hatten aber auch fast alle anderen Hersteller mit bekannten Namen.
Allerdings ist nach Änderung das Geschirr einsatzfähig gewesen. Hat sich allerdings als nicht sehr haltbar erwiesen. Der Gurt, der den Ring hält, ist bereits nach drei Monaten durchgescheuert! Klar zieht die Kleine manchmal heftig, wiegt aber noch nicht mal 2,5 kg!
Mein inzwischen Lieblingshersteller, der auf Anhieb ein passendes, gut sitzendes Geschirr herstellen konnte, ist Bellissimo. Fredda hat auch das Trailgeschirr, bin wirklich zufrieden.
Ein Pudel aus der Trailgemeinschaft hat auch Geschirre von dort, alles super!
Der Dicke hat ein Grossenbacher, welches ich wegen der zwei Ringe favorisiere, sonst hätte er auch schon längst eines von Bellissimo. Sein letztes Geschirr von Stake out sitzt mäßig, das von Camiro war auch wesentlich schlechter als sein allererstes, aus dem er leider rausgewachsen ist, sowohl vom Material, als auch von der Verarbeitung!
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 21.11.2017, 13:08
König / Königin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 684
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Ich benutze jetzt seit Jahren für alle 3 Hunde Annyx. Sitzen auf Anhieb gut, viele Möglichkeiten zum Verstellen, super verarbeitet, robust.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 22.11.2017, 09:17
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 04.08.2016
Ort: Dänemark
Beiträge: 30
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Ich benutze fuer meine 3 auch Anny x und bin sehr zufrieden ,sowohl mit der Verarbeitung und der Haltbarkeit. Kein verdrehen ,passt auf Anhieb und sitzt gut.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.11.2017, 18:21
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 242
Images: 7
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Genau das ist der Grund warum ich mich bisher noch nicht getraut hatte, für Oso ein Geschirr anfertigen zu lassen ...ich überlege nun schon so lange hin und her ...aber die Shops werden immer teurer und die Kunden (teilweise) immer unzufriedener.Ich bin ja gern bereit für Handarbeit einen ordentlich angemessenen Preis zu zahlen, aber dann sollte das doch aber auch ein paar Jährchen halten und vorallem wie angegossen sitzen?!

AnnyX passt hier leider nicht mehr (jedenfalls wenn ich die Maße beachte) und der "Hype" um die Geschirre und Farben geht mir auch bissel auf die Nerven

Eine Näherin vor Ort wäre toll ...da bin ich noch auf der Suche, aber da könnte man wenigstens sofort probieren.
__________________
Liebe Grüße von Angel & Oso
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 24.11.2017, 10:59
König / Königin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 684
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Hype um irgendwas machen ja die Käufer. Das hat ja mit der Qualität des Produktes nichts zu tun.
Für genug Sicherheit verlasse ich mich lieber auf ein Produkt das professionell gefertigt wird
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 24.11.2017, 17:31
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 242
Images: 7
Standard AW: Ärger über Führgeschirre

Zitat:
Zitat von Das Maychen Beitrag anzeigen
Hype um irgendwas machen ja die Käufer. Das hat ja mit der Qualität des Produktes nichts zu tun.
Für genug Sicherheit verlasse ich mich lieber auf ein Produkt das professionell gefertigt wird

klar, der Hype war auch nicht das Ausschlußkriterium (war nur so ´ne Randbemerkung von mir) ...die XL geht ja nur bis 96cm und das wird hier bissel eng
__________________
Liebe Grüße von Angel & Oso
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:46 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22