Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 29.08.2015, 18:55
Benutzerbild von gretel
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Graz
Beiträge: 384
Standard Erkenntnis-Thread

Liebe Leute, ich hätte gerne einen Erkenntnis Thread neben dem Abk..tzthread und der Meckerecke. Ich habe nach Allvars Tod sehr viele Lichtblitze gehabt, Fehler, Umgangsformen, Herangehensweisen...und jetzt bei meinem 0815 Straßenhund so viele Erkenntnisse wieder dazu gewonnen, auch durch meinen Partner, der mit Hausverstand die Dinge angeht und eigentlich nix von Alphastatus weiß und von dem ganzen hochgepushten Erziehungsquatsch je gelesen hat oder manipuliert wurde.
In diesem Thread soll jeder die Möglichkeit haben seine Fehler zu reflektieren, einfach AHA Erlebnisse niederschreiben. Was meint ihr? Wollt ihr sowas auch?
LG Eva

Geändert von Grazi (30.08.2015 um 02:43 Uhr) Grund: Bindestrich im Titel hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 02:50
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.798
Images: 9
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Eine gute Idee...und ich hoffe auf rege Beteiligung!

Ich selber hatte bei meinem ersten großen Hund (der letztendlich knapp 15 kg mehr wog als ich) angefangen, mich mit Ethologie und Hundeerziehung zu beschäftigen... viel gelesen, viele Seminare besucht.... und habe alles analysiert und "durchdacht". Darüber habe ich mein Bauchgefühl vergessen bzw. meinen Kopf übernehmen lassen...und habe mich damit selbst an die Wand gefahren und viele Fehler gemacht.

Irgendwann habe ich mich wieder bewusst dafür entschieden, wieder auf meine Intuition zu hören und fahre damit seitdem deutlich besser. Fehler passieren zwar immer noch, dies aber deutlich seltener und weniger gravierend.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 07:53
Benutzerbild von gretel
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Graz
Beiträge: 384
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Ja genau! Du sagst es. Ich hab vor Allvar 8 Jahre im Tierheim mit schwierigen Hunden zu tun gehabt, hab sehr viele Bücher über alle möglichen Erziehungsstile gelesen. Ich bin bei Allvars Erziehung viel zu sehr nach diesen Büchern gegangen, aber er ist doch eigentlich ein Hundekind gewesen, egal was für eine Rasse er optisch darstellt. Von DC Haltern sind dann noch die Horror Geschichten gekommen. Wir haben sie teilweise geglaubt. Diese Rasse braucht so viel Gegendruck sonst daführst den nicht..jaja, was für ein Blödsinn. Garkeinen Druck braucht er. Eine faire Behandlung braucht er und Geradlinigkeit, so wie sein Charakter auch ist. Ich hab das nach 3 Jahren Erziehung etwas in mein Hirn eingebracht und beim jetzigen Hund versteh ich erst das Gesamtpaket. Ich würde es genau so wie jetzt auf jeden Hund anwenden. Allvar ist immer fair geblieben auch wenn er mir am Arm hing. Er wollte mir damit nachdrücklich sagen, dass ich so nicht mit ihm umgehen kann. Er war wenn man das so jetzt sieht sehr gütig und korrekt. Ab 3-4 Jahren war er so wie ich ihn haben wollte, wir hatten eine Kumpelebene gefunden. Er war zwar nie der Hund der ohne Leinen laufen konnte, weil er immer zu anderen Leuten hin stürmte und sie ansabberte oder deren Hund belästigten, aber er war sehr umgänglich und leichtführig. Die ersten Jahre leider gar nicht, es war extrem anstrengend ihn zu halten, obwohl ich mir jetzt denke, dass das von mir verursacht wurde, meine Nervosität weil er ein Monsterhund ist von der Optik her und die Leute Angst haben. Ich wollte einen gut erzogenen Molosser, den andere als positiv wahrnehmen. Ich hab ihn beruflich bei Jugendlichen eingesetzt, er war perfekt! Aber manchmal in seinen Spinnerei Phasen etwas fahrlässig von mir...er ist mir ein Mädel auch angesprungen und hat sie am Ohr erwischt, sie hatte nur Handschuhe an und wollte mit ihm spielen. Er ist zu sehr hochgefahren und ist sie angesprungen. Sie hatte nie Angst, sie war ein absoluter Tiermensch. Mit anderen Jugendlichen hab ich ihn auch nie spielen lassen.

Aja und gesundheitlich hatte er immer rote nässende Ohren und rote Zwischenbereiche bei den Pfoten..eine Allergie. Ich testete in. Und heraus kam, dass er gegen die meisten Fleischsorten allergisch ist. Er hatte auch sehr oft Durchfall. Ich bin nie dahinter gekommen warum. Das tut mir jetzt im nachhinein noch immer sehr leid. Gestern hab ich von Wolfsbl.t das Yucca gold zufällig gefunden- mann das wär genau gegen Entzündungen gewesen! Wieso kommen Lösungen oft so spät?

Ich bin gespannt auf eure Schilderungen, es soll kein Werten sein sondern nur eine Reflexion der eigenen Fehler und Erfahrungen im Nachhinein..
Danke!
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 08:09
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.494
Images: 1
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Meine Erkenntnis ist momentan genau die Gleiche wie Gretels, nicht Gegendruck, sondern Geradlinigkeit führt bei Madame zum Erfolg.
Das war ein harter und schwieriger Weg bei dem ich lernen musste mich arg zu beherrschen, weil Druck nur Sturheit erzeugt.

Was die Probleme mit Fleisch angehen, da ist bei Cash die Lösung vegetarisch zu füttern. Kleinste Mengen Dosenfutter sind erlaubt, alles andere führt innerhalb 1 Tages zu entzündeten Ohren.

Cash hingegen hat mir beigebracht dass es auch 24 Stunden Kuscheln gibt ohne eine Abhängigkeit zu erzeugen.
__________________
Liebe Grüße von Steffi und " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 19:14
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Ich war zu überambitioniert und perfektionistisch, mit meinem ersten Hund.
Das würde ich heute so nicht mehr machen.
Damals war ich davon überzeugt, dass es richtig und gut ist, heute wäre ich viel entspannter und würde sie viel mehr verwöhnen.

Ich wünschte, ich hätte sie heute nochmal.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 19:29
Benutzerbild von gretel
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Graz
Beiträge: 384
Standard AW: Erkenntnis-Thread

@cira

Hast du noch dieselbe Rasse? Hattest du andere Rassen zwischendurch?
Ich möchte nämlich wieder einen DC haben, wenn d Umstände passen. Und dann mach ich das so wie beim jetzigen Hund- egal ob es Freilauf, Hundebegegnungen, Spiel und Raufen anbelangt.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.08.2015, 19:57
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Zitat:
Zitat von gretel Beitrag anzeigen
@cira

Hast du noch dieselbe Rasse? Hattest du andere Rassen zwischendurch?
Ich möchte nämlich wieder einen DC haben, wenn d Umstände passen. Und dann mach ich das so wie beim jetzigen Hund- egal ob es Freilauf, Hundebegegnungen, Spiel und Raufen anbelangt.

Nein, war etwas ganz anderes, ein kleiner, schwarzlockiger Wuschelmix.
Danach hatten wir einen Weißen Schäfer-Mix.

Und jetzt eben, meine dicke Ciramaus.


...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2

Geändert von Cira (30.08.2015 um 20:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 31.08.2015, 06:27
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Zitat:
Zitat von gretel Beitrag anzeigen
Ich bin gespannt auf eure Schilderungen, es soll kein Werten sein sondern nur eine Reflexion der eigenen Fehler und Erfahrungen im Nachhinein..
Danke!
Also ich steh dem Begriff "Bauchgefühl" nach wie vor so skeptisch gegenüber wie dem Begriff "Meinung". Beides unterliegt meiner Meinung nach einem Entwicklungsprozess. Und da gehört auch die Theorie dazu, sprich die gute Literatur. Der Austausch mit anderen Hundemenschen. Ich glaub es gibt nur zwei Hundebücher, bei denen ich von "Waste of time" sprechen würde.

Ich find uns im Nachgang auch etwas zu verbissen im Umgang mit Lerntheorie, bzw. eigentlich mit allen Themen rund um den Hund. Mit Ausnahme Rassehundezucht. Hier wird es eigentlich eher nur schlimmer.
Ansonsten sind auch wir natürlich entspannter geworden.

Das Ergebnis aus Theorie, Austausch und eigenen Erfahrungen ist auf jeden Fall das Bauchgefühl, dass ich jetzt auch meistens anwende und damit eigentlich auch ganz gut fahre.

Allerdings hab ich mir wegen Mäuschens Problemen jetzt auch noch zwei Bücher zum Thema gekauft und ich denke es kann nicht schaden, sich mit mehreren Ansichten zu beschäftigen, wenn man das richtige Maß im Auge behält.

Ich kenn auch viele Leute die Bauchgefühl mit "das haben wir schon immer so gemacht" verwechseln...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 31.08.2015, 06:35
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.494
Images: 1
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Ich verstehe unter Bauchgefühl eher ein "das tut meinem Hund gut, DAS nicht". Leider vermisse ich das bei vielen die sich dann hinterher beschweren dass Trainer XY ihnen den Hund versaut hat mit seinen Methoden.
__________________
Liebe Grüße von Steffi und " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 31.08.2015, 06:49
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Erkenntnis-Thread

Zitat:
Zitat von Scotti Beitrag anzeigen
Ich verstehe unter Bauchgefühl eher ein "das tut meinem Hund gut, DAS nicht". Leider vermisse ich das bei vielen die sich dann hinterher beschweren dass Trainer XY ihnen den Hund versaut hat mit seinen Methoden.
Ja, gehört ja auch dazu.
Aber ich glaub nicht, dass man damit geboren wird, wenn man die Gesamtheit der Fälle ins Feld führt...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22