Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 09:27
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Stimmt nicht.
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 09:33
Benutzerbild von Louis&Coco
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Innviertel
Beiträge: 2.236
Images: 12
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

...da müsste man nun "Mischling" näher definieren bzw. differenzieren.

Mischling ist ja nicht gleich Mischling-einen Mix aus 2 kranken Rassehunden kann man doch nicht mit einer Straßenmischung in der 10. Generation mit eventueller "natürlicher Auslese" in einen Topf werfen...oder?
__________________
Lg Agnes+Drei-bis Vierbeiner
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 09:40
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

da gibt's einfach objektivere Erhebungen dazu, denen ICH zumindest mehr vertraue, als subjektiven Einzelerfahrungen... und genetisch ist es sogar erklärbar! Es geht bei solchen Aussagen immer um den "Durchschnitt" und nicht "Kollege von mir hatte einen Mischling, der ist nur 4 geworden weil blabla..."

Aber auch hier ist klar, dass die Rassehundezucht sowas nicht gerne hört und an allen Positionen anders propagiert...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 09:56
Benutzerbild von Marti
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 414
Images: 11
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Hast du einen Link zu einer brauchbaren Studie dazu?
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 10:04
Benutzerbild von wolkenspringer
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: Köln
Beiträge: 85
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Hi,

da muss ich Peppi recht geben.
Schaut mal auf mein Profilbild, das ist unsere Jessy, eine mittelgrosse Mischlingshündin, in der man beinahe jede rasse erkennne kann, also ein absoluter "Wald- und Wiesenhund" und in der weiss ich wievielten Generation Mischling. Dieser hund wurde so gut wie nie geimpft oder entwurmt udn sie wurde fast 21 jahre alt. Bei diesen Michlingen findet noch eine Selektion statt, denn dort wird eigentlich nicht versucht, unter den grösst möglichen Einsätzen jeden welpen durchzubekommen, weil es einfach nicht "lohnt", auch wenn das jetzt hart klingt, aber so ist es nun mal. Bei den rassehunden, schfaen nicht sleten selbst 14 von 14 Welpen, egal wie schwach, klein und krank einige davon waren / sind, schliesslich bekommt man ja noch gutes Geld dafür!

Ganz ehlich?
Zitat:
Zitat von Marti Beitrag anzeigen
Nachtrag: Kenne auch einige Züchter verschiedener Rassen, die das so praktizieren. Und der Erfolg (gesunde Nachzuchten und Showerfolge) zeigt, dass es mit dem nötigen know-how und wenn man keine Kosten und Mühen scheut, durchaus möglich sein kann.
Gesunde Hunde UND Showerfolge sind in meinen Augen leider schon ein Widerspruch in sich, auch wenn ich mir das anders wünschen würde.
Richterentscheidungen sind immer subjektiv und wenn nun diese Entscheidungen dahin tendieren, dass die Dogge mit kürzeren Beinen, die besseren Plätze belegen, so werden, eben wegen der erhofften Showerfolge, Doggen mit kurzen Beinen gezüchtet nur als Beispiel) und dann ist es egal, ob dies der Gesundheit dient oder nicht!
Ein trauriges Beispiel dafür sind für mich die MAN's, die ich vor 20 jahren noch ganz toll fand, so mit nur wenigen bis gar keinen falten am Kopf und auch noch nicht ganz so kurzen, gedrungenen Beinen.
Heute haben sie, eben auf Grund der vielen Falten sehr oft ganz arge Hautprobleme.

Hauptsache es hat jemandem Gefallen und führte zu Showerfolgen!!!

In einigen Rassen wird sogar unterschieden zwischen Show- und Arbeitslinie, und welche sind da wohl die gesünderen?

Gruss,

Reinhold
__________________


„Das beste Mittel gegen das Altwerden, ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Auto“. Zitat – Juan Manuel Fangio
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 10:29
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Zitat:
Zitat von Marti Beitrag anzeigen
Hast du einen Link zu einer brauchbaren Studie dazu?
Hast Du einen Link zu einer Studie die Deinen Ansatz belegt?
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 10:53
Benutzerbild von Marti
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 414
Images: 11
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Ich habe, im Gegenteil zu dir, geschrieben, dass dies nur meine persönliche Meinung ist. Du schreibst doch angeblich Fakten, also solltest du diese auch anhand von Studien belegen können. Sonst sind diese "Fakten" auch nicht mehr Wert, als die Meinung eines einzelnen Besserwissers
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 11:03
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.739
Images: 11
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Ist natürlich auch so ein Ansatz...
Waren die Tiere früher echt gesünder ?
Oder hat man sie einfach nicht testen lassen ?

Jetzt mal ehrlich,in meiner Jugend,lang ist's her...gab es wenige Hundebesitzer,die ihren Hund auslasten wollten.
Der typische Haushund lief einfach so nebenbei !
Er bekam oft die Reste vom Tisch,man ging Gassi,wann man Zeit hatte und Sport war nur was für die Schutzhundrassen.
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 11:23
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Zitat:
Zitat von Marti Beitrag anzeigen
Ich habe, im Gegenteil zu dir, geschrieben, dass dies nur meine persönliche Meinung ist. Du schreibst doch angeblich Fakten, also solltest du diese auch anhand von Studien belegen können. Sonst sind diese "Fakten" auch nicht mehr Wert, als die Meinung eines einzelnen Besserwissers
Ich beziehe mich auf die Aussagen von renommierten Tierärzten und Instanzen aus der Kynologie, die auf ein viel größeres Spektrum blicken können, als wir hier alle zusammen. U.a. Entwicklungen im Skandinavischen Rassezuchtbereich, Wachtel, Sommerfeld-Stur, die WDR Reihe, Pedigree Dogs Exposed (Doku & Blog), die Zuchtforschung auf der Trumler Station, etc. pp., die auch in epischer Breite hier regelmäßig angeführt werden.

In jedem neuen Fred, wird das dann allerdings konsequent ignoriert.
Muss ja auch jeder selber wissen, wem er mehr Vertrauen schenkt.

Ich finde immer interessant, die Motivation hinter verschiedenen Aussagen zu hinterfragen und mich nicht von den Aussagen der "Produzenten" und "Lizensgeber" blenden zu lassen.

Ohne Zwinker-Smily.
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 17.04.2014, 12:26
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 23.05.2010
Beiträge: 109
Standard AW: Werden Hunde krank gezüchtet ?

Was mich immer irritiert, ist die Aussage vieler Züchter, sie würden nur Kundenwünsche bedienen. Ich frage mich nur, wie ein Kunde bespielsweise darauf kommt, einen Mops mit hervorquellenden Augen zu wollen, wenn es den noch gar nicht gibt. Das ist wie mit dem Huhn oder dem Ei.

Meist, wenn es von der Leistungszucht zur Schönheitszucht geht, wo es hauptsächlich um das äußere Erscheinungsbild der Rasse geht, wird es eng. Dann werden aus einer handvoll Hunden, die diesem Bild entsprechend, tausende von Nachkommen gezeugt. Dies führt dann zu den Erbkrankheiten. Von den Krankheiten der körperlichen Entstellung noch gar nicht zu reden (zu kleiner Schädel bei den King Charles Spaniel, Atem- und Herzprobleme bei den Kurznasen usw.

Es ist wahr, dass Mischlinge nicht gesünder sind als ihre Eltern, Großeltern usw. Erst nach vielen Generationen, wenn z.B. Straßenhunde sich freiwillig ihre Partner aussuchen und sich vermehren, vermischen sich diese vererbten Gene wieder nachhaltig, so dass die Gesundheit sich insgesamt wieder verbessert.

Bei uns in Deutschland sind solche Mischlinge schwer zu finden, die Chancen im Ausland sind da größer, wo es noch diese Straßenhunde gibt. Nur wissen tut man es nicht, weil man auch dort die Ahnentafeln nicht kennt (weil es keine gibt).

Mirkos Beiträge hier sind speziell, berühren mich aber immer, weil er genau die Fragen stellt, die ich mir auch schon gestellt habe. Danke dafür.
__________________
Schöne Grüße
von Karosa
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22