Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 09:47
Benutzerbild von annie61
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Erkelenz
Beiträge: 305
Images: 4
Standard Merkwürdiger Sachkundenachweis

Nachdem ja schrecklicherweise letzte Woche unser Baby über die Regenbogenbrücke gegangen ist haben wir beschlossen, dass wir ,wenn wir wieder bereit sind, einen Molosser oder einen sogenannten Listenhund aus dem Tierheim oder aus der Vermittlung zu uns nehmen wollen.
Also habe ich gestern vorab schon mal beim Ordnungsamt nachgefragt welche Auflagen es gibt.
Das es ne ganze Menge sind wusste ich ja aber dass wir in Erkelenz 448 Euro Hundesteuer für einen "Listenhund" aus dem Tierheim zahlen müssen hat selbst die Frau vom Ordnungsamt- die übrigens sehr nett war- geschockt. Eigentlich sollten die froh sein wenn die Tierheime entlastet werden und einem wenigstens etwas entgegen kommen
Was mich aber am Meisten gewundert hat war der Sachkundenachweis.
Sicher ist es interessant zu wissen an welchem Tag der Läufigkeit eine Hündin empfangsbereit ist, aber muss ich das wissen wenn ich einen Hund halten will der sowieso kastriert sein muss?
Aber ich bin richtig entsetzt, wenn ich lese dass ein Hund keine Geflügelknochen und kein rohes Rindfleisch fressen darf.
Man macht diesen Test beim Veterinäramt. Wissen die nicht dass ein Hund ein Fleischfresser ist?
Schon mal was von Barfen gehört?
Wer muss hier eigentlich einen Test machen?
LG Annie
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 10:01
S-H Auenländer
 
Registriert seit: 11.09.2008
Ort: Groß Kummerfeld S-H
Beiträge: 1.915
Images: 3
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Gottlob lebe ich mit Fay (Fila Brasileiro ) in Schleswig Holstein , da steht der Fila nicht auf der Liste Würde aber mit meiner Dramaqueen sicher durch jeden Test durchfallen , alles Fremde ist erstmal total Schlimm und Gruselig
Aber ne ist schon Klar der Hund ist sicherlich in seiner Abstammung vom Huhn geprägt , darum kein Fleisch
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 10:17
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Erfahrungsgemäß schmunzelt das Vetamt selber über die Ordnungsbehörden... hier zumindest!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 10:42
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Einfach sich merken, was die gerne lesen wollen und feddich.
Glücklicherweise ist das nicht schwer, auch beim erweiterten Test nicht.

Ich frage mich auch, was viele dieser Fragen damit zu tun haben, dass man einen "gefährlichen" Hund halten will.
Es ist lediglich Geldschneiderei und Schikane, die man sich gefallen lassen muss, wenn man so einem Hund ein Zuhause geben möchte.
Gegen einen sinnvollen Test wäre gar nichts einzuwenden.
Aber so, Augen zu, denen nach dem Mund reden, bzw. ankreuzen und durch.
Der Amtsvet, der den Test bei mir durchführte hat über die Fragen auch gegrinst.
Kinderkram.

Viel Schlimmer ist eigentlich die erhöhte Hundesteuer, die in vielen Gemeinden gefordert wird.
Wenn ich mir mal einen Listi holen sollte, ziehe ich wieder in meine Geburtsstadt, die nehmen tatsächlich, ob Listi oder nicht, für jeden Hund dieselbe Steuer.


Ich finds klasse, dass ihr einem Listi ein Zuhause geben wollt, trotz der ganzen Widrigkeiten.
Um einen Hund aus dem TH zu holen und ihn glücklich zu machen lohnt sich auch das ganze Theater, finde ich.
Und so gebt ihr dem schlimmen Tod Eures Lieblings zumindest einen Sinn, wenn ihr seinen Platz mit einem Hund besetzt, der dringend ein Zuhause braucht und bei der Gesetzeslage nur sehr wenig Chancen hat.
Ich hoffe Du verstehst mich nicht falsch.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 10:54
Benutzerbild von annie61
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Erkelenz
Beiträge: 305
Images: 4
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Zitat:
Zitat von Cira Beitrag anzeigen
Einfach sich merken, was die gerne lesen wollen und feddich.
Glücklicherweise ist das nicht schwer, auch beim erweiterten Test nicht.

Ich frage mich auch, was viele dieser Fragen damit zu tun haben, dass man einen "gefährlichen" Hund halten will.
Es ist lediglich Geldschneiderei und Schikane, die man sich gefallen lassen muss, wenn man so einem Hund ein Zuhause geben möchte.
Gegen einen sinnvollen Test wäre gar nichts einzuwenden.
Aber so, Augen zu, denen nach dem Mund reden, bzw. ankreuzen und durch.
Der Amtsvet, der den Test bei mir durchführte hat über die Fragen auch gegrinst.
Kinderkram.

Viel Schlimmer ist eigentlich die erhöhte Hundesteuer, die in vielen Gemeinden gefordert wird.
Wenn ich mir mal einen Listi holen sollte, ziehe ich wieder in meine Geburtsstadt, die nehmen tatsächlich, ob Listi oder nicht, für jeden Hund dieselbe Steuer.


Ich finds klasse, dass ihr einem Listi ein Zuhause geben wollt, trotz der ganzen Widrigkeiten.
Um einen Hund aus dem TH zu holen und ihn glücklich zu machen lohnt sich auch das ganze Theater, finde ich.
Und so gebt ihr dem schlimmen Tod Eures Lieblings zumindest einen Sinn, wenn ihr seinen Platz mit einem Hund besetzt, der dringend ein Zuhause braucht und bei der Gesetzeslage nur sehr wenig Chancen hat.
Ich hoffe Du verstehst mich nicht falsch.

...
Nein, ich verstehe Dich nicht falsch,
noch ist es zu früh, meine Trauer ist einfach zu groß um einem neuen Tier die Liebe zu geben die es verdient, aber wenn es soweit ist wird es auf jeden Fall ein Nothund egal welcher Rasse, solange es ein Molosser oder ein Listi ist.
lG Annie

Geändert von annie61 (16.10.2012 um 10:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 11:02
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Das freut mich Annie, für Euch und den Hund, wenn es soweit ist.

Euer Herz wird Euch sagen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist und dann wird wieder Sonne bei Euch einziehen, auch wenn Euer Liebling für immer unvergessen bleiben wird.
So traurig das Ganze.
Fühl Dich mal ganz lieb gedrückt.

Ich glaube, hier können fast alle nachvollziehen, wie weh es tut einen geliebten Hund zu verlieren.
Aber bedenke auch, der Schmerz sagt Dir, wie sehr er von Dir geliebt wurde und das hat er wirklich verdient, nicht wahr?
So versuche ich in solchen Situationen für mich dem Schmerz einen Sinn zu geben, vllt. hilft Dir das ein wenig, wenn es auch den Schmerz kaum leichter macht.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2

Geändert von Cira (16.10.2012 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 11:03
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Ich hab mir die Fragen auch schonmal vorab durchgelesen und das meiste davon ist wirklich viel schwachsinn. Aber wie oben schon erwähnt wurde - Augen zu und durch!

Was mich aber interessieren würde, ab wann muß ich mit dem ganzen Theater mit Sachkunde usw. denn anfangen?
Wir haben einen Bullmastiff/Mastiff Mischlingswelpen nun 13 Wochen alt... ab wann muß ich mich denn da drum kümmern?
Hundesteuer wird ja erst mit 12 Monaten fällig, der Wesenstest geht erst ab 15 Monaten was ich gelesen habe....
Versicherung kann ich als einziges jetzt schon machen oder?

Sorry das ich dein Thema mißbrauche ich wollte nun kein neues eröffnen für die eine Frage
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 11:05
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.738
Images: 11
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Da kann ich fast noch einen draufsetzen...
Hier bei uns macht man ja keinen Sachkunde-Nachweis,sondern man wird geprüft,ob man "geistig und körperlich in der Lage ist,einen gefährlichen Hund zu führen."
In dem psychologischen Fragebogen sind dann solche Fragen:

Sind sie schon mal agressiv geworden ?
Haben sie schon einmal fremden Eigenzum mutwillig zerstört ?
Haben sie regelmässig Kontakt zu ihrer Familie ?
Sie sie ein Party-Gänger und werden gerne auf Partys eingeladen?
Haben sie schonmal über ihren Tod nachgedacht ?
Oder den Tod eines Anderen ?
Trinken sie Alkohol ?

40 Fragen in dieser Richtung.....
Tolle Sache,das wird dem Hund sicher helfen...oder wenigsten mir,einen solchen gefährlichen Hunfd zu führen
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 11:08
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Zitat:
Zitat von Sam90 Beitrag anzeigen
Ich hab mir die Fragen auch schonmal vorab durchgelesen und das meiste davon ist wirklich viel schwachsinn. Aber wie oben schon erwähnt wurde - Augen zu und durch!

Was mich aber interessieren würde, ab wann muß ich mit dem ganzen Theater mit Sachkunde usw. denn anfangen?
Wir haben einen Bullmastiff/Mastiff Mischlingswelpen nun 13 Wochen alt... ab wann muß ich mich denn da drum kümmern?
Hundesteuer wird ja erst mit 12 Monaten fällig, der Wesenstest geht erst ab 15 Monaten was ich gelesen habe....
Versicherung kann ich als einziges jetzt schon machen oder?

Sorry das ich dein Thema mißbrauche ich wollte nun kein neues eröffnen für die eine Frage
Steht alles im Gesetz!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 16.10.2012, 11:11
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Merkwürdiger Sachkundenachweis

Zitat:
Zitat von blue Beitrag anzeigen
Da kann ich fast noch einen draufsetzen...
Hier bei uns macht man ja keinen Sachkunde-Nachweis,sondern man wird geprüft,ob man "geistig und körperlich in der Lage ist,einen gefährlichen Hund zu führen."
In dem psychologischen Fragebogen sind dann solche Fragen:

Sind sie schon mal agressiv geworden ?
Haben sie schon einmal fremden Eigenzum mutwillig zerstört ?
Haben sie regelmässig Kontakt zu ihrer Familie ?
Sie sie ein Party-Gänger und werden gerne auf Partys eingeladen?
Haben sie schonmal über ihren Tod nachgedacht ?
Oder den Tod eines Anderen ?
Trinken sie Alkohol ?

40 Fragen in dieser Richtung.....
Tolle Sache,das wird dem Hund sicher helfen...oder wenigsten mir,einen solchen gefährlichen Hunfd zu führen
Was für ein Wahnsinn.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22