Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 21:45
Benutzerbild von Bullmastiff George
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: ländlich bei Hildesheim
Beiträge: 465
Images: 37
Standard 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Hallo Leute und Freunde des Forums,
heute auf den Tag genau ist es 6 Monate her das George gehen musste und nicht mehr bei uns ist. Aber wir denken noch immer jeden Tag an ihn und seit 8 Wochen noch viel mehr. Ich weiß das der ein oder andere, der das hier liest vielleicht kein Verständnis dafür hat. Ich gehöre auch nicht zu den viel schreibern hier im Forum, aber jeder der etwas von mir gelesen hat weiß , das ich ein großes Herz für Hunde habe und das mir George besonders am Herzen lag. Also wiejeder hier wußte ich das der Tag X irgendwann kommen wird, wie schon so oft in meienm Leben mit Hunden. Bei George hatte ich mir besonders viel Gedanken im Voraus gemacht und wollte das er nicht einfach so aus meinem Leben verschwindet. Also vereinbarten meine Frau und ich, letztes Jahr einen Termin in der Tiho, Abteilung Reproduktionsmedizin. Als erstes wure George komplett untersucht, Erbkrankheiten waren nicht bekannt und die HD Untersuchung in jungen Jahren war auch OK ( Übergang). Dann wurde ein Spermiogramm erstellt,die Ärzte sagten bei ein junger Rüde muß mind. 80% lebende Spermien pro Ejakulat haben. Bei George waren es im Alter von 8 noch 92 %, die Ärzte waren überrascht und sagten das sie so etws noch nicht geshen haben. Als nächstes wurde das Sperma ( 12 Glasröhrchen) eingefroren und nach 3 Tagen wurde ein Probe aufgetaut, um zu sehen wieviele Spermien noch überlebensfähig sind bzw ob eine künstliche Befruchtung überhaupt Sinnmachen würde. Es muss mind. 60 % haben , bei George waren es immerhin noch 74%. also alles super. Uns wurde gesagt es wirde jetzt eingelagert und wir können jederzeit daruf zurück greifen wenn wir es haben möchten. Nun kommt der Hammer, dass alles war 5 Wochen bevor wir die Diagnose Krebs bekommen haben, die Ärzte in der Tiho haben gesagt das sie bei der Voruntersuchung keinen Hinweis darauf gefunden haben.
Wie einige ja von euch vielleicht noch wissen,ist 6 Tage nach dem Tod von George unser Sohn auf die Welt gekommen, er trägt den Namen Daan-George. Aber darüber habe ich ja schon geschrieben, als Tin Tin anfang des Jahres läufig wurde, kam uns natürlich sofort der Gedanke sie künstlich befruchten zulassen. Sie hatte zwar ein halbes Jahr durch die Schlampigkeit eienr Freundin einen Wurf Welpen zu Welt gebracht aber eswaren ja nur 6 die wir super vermittelt habe und sie hatte sich super davon erholt. Also haben wir sie auch in der Tiho komplett untersuchen lassen, Ergebniss Top Fit.
Wir waren uns auch sofort einig das Tin Tin im Anschluss sofort kastriert wird, also ließen wir alle auf uns zu kommen. Es wurde der genaue Tag des Eisprungs durch eine Blutuntersuchung ermittelt und dann wurde die Befruchtung an 2 Tagen durchgeführt ( Alles Easy für die Hündi und ohne Schmerz). 62 Tage später am 18-19.03 war es dann soweit und es kamen 12 Welpen zur Welt aber leider haben es 2 nicht geschafft. Nun hieß es aber nach vorne gucken und Tin Tin so gut wie nur möglich zu unterstützen. Wir haben uns ein Klappsofa gekauft und die ersten 4 Wochen immer neben den Welpen geschlafen und auch Nachts alle 2stunden geguckt ob alles in Ordunung ist, wie habe fleißig mit der Flasche dazu gefüttert und ganz viel Zeit mit der Bande verbracht. Wir habe uns dafür entschieden weil wir´für uns nachwuchs von Geoerge habén wollten also eien Hündin und einen Rüden, es wäre also völlig ok gewesen wenn nur 2 dabei raus gekommen wären, aber das war halt nur wunsch denken. Tja wir können nun mit Stolz sagen das wir alle 8 in gute Familíen unterbringen konnten , meistens sogar als zweit oder dritt Hund , mit Molosser Erfahrung ehemlige BX Besitzer usw. Gestern und Heute war der Tag um Abschied zu nehmen, alle waren von unserer Sache voll begeistert und hatten sich im Vorfeld auch bei Namenhaften Züchtern erkundigt. Waren aber auch von der Art und Weise wie dieWelpen bei uns aufgewachsen sind voll überrascht , alle 10 Welpen Tin Tin und Balou ( BX) 2 Katzen, " Hasen und unsere 3 Kinder alle im Haus ohne Zwinger usw das wäre wohl nicht immer so, naja schade eigentlich aber das ist ein anderes Thema. Wir hatten über 18 Interessenten zwischen denen wir uns entscheiden konnten und eines sei nochma gesagt wir haben das nicht aus kommerziellen Hintergrug gemacht, sondern nur weil wir etwas von unserem George wieder haben wollten. Nun gibt es Georgia, Georgina, Georgina ( kein Scherz die Leute wollten die Namen zu Ehren von George ), Digger, Bruno, Buliwyl,Boka, Erwin, Betty und Pepe laufen nun als Georges Erbe durch die Welt worüber wir sehr Stolz sind. Fotos folgen die hat meine Frau auf dem Laptop. so und nun bin ich gespannt wie Eure Meinungen auseinander gehen
__________________
Der Mensch ist die Wurzel allen Übels dieser Welt

LG Peter, Elli RIP , George RIP , Balou & Tin Tin, Digger ,Georgia, Gretel & Emma
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 22:13
Benutzerbild von AnneHaack
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 06.01.2012
Ort: Waldheim / Sachsen
Beiträge: 214
Images: 3
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Ich Fonds supi ! Hoffe ihr gabt mit eurem Nachwuchs viel Spaß und viele tolle Jahre :-)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 22:25
Benutzerbild von Conny-und-Bruno
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 10.04.2012
Beiträge: 283
Images: 1
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Zitat:
Zitat von Bullmastiff George Beitrag anzeigen
...als Tin Tin anfang des Jahres läufig wurde, kam uns natürlich sofort der Gedanke sie künstlich befruchten zulassen. Sie hatte zwar ein halbes Jahr durch die Schlampigkeit eienr Freundin einen Wurf Welpen zu Welt gebracht aber eswaren ja nur 6 die wir super vermittelt habe und sie hatte sich super davon erholt.

Diese Aussage, stört mich total...
Sorry, aber es ist DEIN Hund!
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 22:27
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.165
Images: 39
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Zitat:
Zitat von Conny-und-Bruno Beitrag anzeigen
Diese Aussage, stört mich total...
Sorry, aber es ist DEIN Hund!
Mich auch.
__________________
Viele Grüße,
Sina, Biene, Calle und Paul
__________________________
Heinrich und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 22:48
Benutzerbild von BÖR
wir sind die Borg
 
Registriert seit: 04.02.2010
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.187
Images: 5
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

ich kann es wohl nachvollziehen und verstehen, daß man einen Herzens/ Seelenhund ewig leben lassen möchte.
Aber was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, daß die Hündin nach einem halben Jahr schon wieder dem Stress einer Schwangerschaft und der Welpenaufzucht ausgesetzt wird.
Das halte ich für sehr egoistisch
__________________
Andrea, Bör und Pudding und Mina und Fena, somewhere over the rainbow

Wenn einer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert,begeht er bereits den zweiten.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 22:58
Benutzerbild von Bullmastiff George
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 05.08.2009
Ort: ländlich bei Hildesheim
Beiträge: 465
Images: 37
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

@ Sina & Conny ich gehe morgen nochmal gerne darauf ein, ist ja nicht auf unsere Tin Tin bezogen sondern auf die Freundin der wir das zu verdanken hatten. Kommt vielleicht falsch rüber, aber ich hatte dazu ja auch schon etwas geschrieben.
__________________
Der Mensch ist die Wurzel allen Übels dieser Welt

LG Peter, Elli RIP , George RIP , Balou & Tin Tin, Digger ,Georgia, Gretel & Emma
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 13.05.2012, 23:30
Benutzerbild von Jule69
stolze Bullmastiffmama
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.711
Images: 11
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Zitat:
Zitat von Bullmastiff George Beitrag anzeigen
@ Sina & Conny ich gehe morgen nochmal gerne darauf ein, ist ja nicht auf unsere Tin Tin bezogen sondern auf die Freundin der wir das zu verdanken hatten. Kommt vielleicht falsch rüber, aber ich hatte dazu ja auch schon etwas geschrieben.
Das du nicht TinTin die Schuld gibst, hat wohl jeder verstanden . Über die "Schlampigkeit/Schuld" deiner Freundin will ich mich nicht auslassen. Du bist als Besitzer doch in der Verantwortung und du hast es doch verantwortet den Hund ihrer Obhut anzuvertrauen. Aber darüber zu urteilen, darum geht es mir gar nicht und das möchte ich mir auch nicht anmaßen. Aber diese Trächtigkeit unterlag doch alleine deiner Entscheidung und war insbesondere in diesem kurzen Abstand doch wohl absolut überflüssig und sehr egoistisch. Deinen George wird es dir auch nicht ersetzen, auch wenn ich diesen Wunsch ansatzweise verstehe .
Ganz besondere Geschöpfe sollten einen ganz besonderen Platz im Herzen bekommen und nicht reproduziert werden .
__________________

In stiller Trauer um unseren geliebten Großmops Willi, den ich nicht verabschieden kann, weil er niemals fort sein wird.
*1.5.2004 +03.01.2013
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 14.05.2012, 01:48
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 207
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Ich mag nur mal auf die Reproduktion eines "Seelenhundes" eingehen...für mich persönlich einfach unvorstellbar. Ich glaube, ich könnte ein Ebenbild von diesem einen besonderen Hund irgendwie nicht ertragen. Selbst wenn der Hund optisch und wesensmäßig dem "Original" entsprechen würde, wär da in meinem Kopf immerzu der Gedanke, es ist eine von mir erschaffene Kopie von etwas, was ich nicht mehr wirklich zurückbekommen kann.
Aber dieses Vorgehen liegt wohl wirklich im Sinne des jeweiligen Betrachters...für euch vielleicht ein Segen aber für mich wär es eher ein No-Go
__________________
Liebe Grüße
Claudia

Mein Hund schläft nur im Bett, weil es in seinem Körbchen spukt
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14.05.2012, 05:50
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.039
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Zitat:
Zitat von Jule69 Beitrag anzeigen
Ganz besondere Geschöpfe sollten einen ganz besonderen Platz im Herzen bekommen und nicht reproduziert werden .
Sehr schön gesagt Andrea!

Für mich ist dieser Vortrag nichts anderes als "schön reden" von Egoismus und Verständnis habe ich dafür nach wie vor nicht, sorry
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14.05.2012, 07:44
Benutzerbild von Lilly2010
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 25.08.2011
Beiträge: 45
Standard AW: 6 Monate ohne George, aber es ist viel passiert

Mich würde interessieren, was ihr euch erhofft? Ein genaues Abbild von George? Im Wesen? Optisch? Das Gefühl des "Seelenhundes"?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22