Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.04.2012, 21:36
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 4
Standard Untergrabschutz

Guten Abend,

da hier ja einige mit großen Hunden sind, dacht ich mir ihr wisst sicher bescheid.

Stabile Zaunmatten, Pfosten etc hab ich nun alles schon erspäht, nur der Untergrabschutz lässt mich noch grübeln.
Falls Zementfundament komplett am Zaun entlang, wie tief muss ich das machen dass es wirklich sicher ist?
Falls auch Zaunmatte aber eben eingebuddelt darunter, wie tief?
Fall Zaun horizontal, wie breit und ggf. wie tief einbuddeln ?

Ich möchte es eben sicher haben, und nicht nach kurzer Zeit wieder rumbasteln müssen. Vor allem wäre es viel günstiger ohne Beton aber bin mir nicht sicher ob das was taugt.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13.04.2012, 23:06
Benutzerbild von Sturmtief
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 11.09.2011
Beiträge: 94
Standard AW: Untergrabschutz

Was baust Du?

LG Resi + Hobbybuddlerin Leia
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 11:42
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.739
Images: 11
Standard AW: Untergrabschutz

Wir hatten im letzten Haus 2,30 Zaun,2 Meter überirdisch,30 cm unterirdisch...
Und nicht wegen den großen Hunden.....
Nachbar hatte damals Schafe und wir einen jagdfreudigen Pitbull.
Hat aber nix genützt, alle Pits, Filas und selbst die Bulls haben den normalen Maschendrahtzaun einfach bei genügend Motivation durchgebissen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 12:26
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.393
Standard AW: Untergrabschutz

Karlchen hat in den ersten Monaten diverse Versuche unternommen, in meiner Abwesenheit aus dem Grundstück rauszukommen: Buddeln, Machendrahtdurchbeißen und Holzsichtschutz durchbeißen. Er war da seeehr schnell und seeehr erfolgreich....

Wir haben letztendlich den Auslauf mit Gitterstabmatten (2m) eingefasst und ca. 30 cm Zementfundament gegossen. Das hat gereicht. Ich denke, 30 cm in die Erde eingegrabene Gitterstabmatte ist auch ausreichend.

Seit Karlchen "verheiratet" ist, also seine Erna hat, ist er aber häuslich geworden und unternimmt keine Befreiungsversuche mehr.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 12:51
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.739
Images: 11
Standard AW: Untergrabschutz

Nungut, Gitterstabmatten sind sicher die optimalste Lösung.
Leider konnten wir uns das für 2000qm Garten echt nicht leisten....
Und auch im neuen,doch hoffendlich bald realisierten, Haus wird es wohl Wunschdenken bleiben.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 12:59
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Untergrabschutz

Ich hab's zwar nicht, aber würde wenn nötig, auch horizontal in die Erde legen.

Hast Du schonmal über das bepflanzen und Sichtschutz nachgedacht?

Ich kann mir vorstellen, dass einige Wurzeln schon einen natürlichen Schutz bieten und wenn Hund nicht durch den Zaun gucken kann, denkt er vielleicht gar nicht ans Ausbrechen?!?

Sag doch mal Bescheid, wofür Du Dich am Ende entschieden hast!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 13:50
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 16.05.2010
Beiträge: 4
Standard AW: Untergrabschutz

Hallo,

Zitat:
Was baust Du?
Einen neuen Gartenzaun.

Zitat:
Und nicht wegen den großen Hunden.....
Nachbar hatte damals Schafe
Ja also bei mir gehts eben auch darum, eigentlich büchst sie ja nicht so schnell aus, aber wenn auf dem Feld neben an eine Katze vorbeiläuft oder ein Traktor fährt kann das schon passieren, und da ich an einer sehr befahrenen Straße wohne darf das einfach nicht passieren. Zumindest keinefalls ohne dass ich es mitbekomme weil ich z.B. zu der Zeit drin bin und mir einen Kaffee mache oder sontwas.

Zitat:
Karlchen hat in den ersten Monaten diverse Versuche unternommen, in meiner Abwesenheit aus dem Grundstück rauszukommen: Buddeln, Machendrahtdurchbeißen und Holzsichtschutz durchbeißen. Er war da seeehr schnell und seeehr erfolgreich....

Wir haben letztendlich den Auslauf mit Gitterstabmatten (2m) eingefasst und ca. 30 cm Zementfundament gegossen. Das hat gereicht. Ich denke, 30 cm in die Erde eingegrabene Gitterstabmatte ist auch ausreichend.
Ja in etwa hab ich mir das vorgestellt. Aber Holzsichtschutz durchbeissen . Zum Glück hab ich mir nicht diese Bambussichtschutzmatten gekauft, die wären dann wohl schon längst Kleinholz.

Zitat:
Nungut, Gitterstabmatten sind sicher die optimalste Lösung.
Leider konnten wir uns das für 2000qm Garten echt nicht leisten
Genauso gehts mir, hab zum Glück eine Seite schon fest eingezäunt da dort sowieso eine 80cm hohe Mauer ist und darauf noch 1,5m verzinkter Maschendraht.
Es sind ja nicht nur die Gitterstabmatten so teuer, sondern die Pfosten auch Ich hab relativ günstig Zaunrollen im "Stabmattendesign" , weiß nicht wie man das nennt, also mit ca. 8x6cm viereckigen Maschen gefunden und meine die reichen aus.

Zitat:
Hast Du schonmal über das bepflanzen und Sichtschutz nachgedacht?
Ja aber bis die Bepflanzung wirklich dicht ist, wird mein Hund schon so alt sein dass er garnichtmehr ausbrechen möchte Und die jetzige Bepflanzung ist zum Teil schuld daran dass der Zaun auseinanderfällt. Außerdem würde sie wohl einen riesen Spaß dabei haben die frisch gesetzten Pflanzen direkt wieder auszubuddeln und einen Knochen darunter zu verstecken.

Also ein Sichtschutz an sich wird hinkommen, aber da das nunmal knapp 100m sind eben nur teilweise, die schönen Holzsichtschutzzäune sind dafür zu teuer und selbst diese grünen Sichtschutzmatten die es in verschiedenen "Durchsichtigkeitsstufen" gibt kosten knapp 40-50euro bei 10x2m.

Für die Doppelstabmattenzäune gibt es ja so moderne Sichtschutzplastikstreifen zum durchschlängeln, sieht echt toll aus, aber eben leider zu teuer.

Also vielen Dank, werd mal berechnen was das mit dem Beton kostet und schauen wie das überhaupt einfach mit der Verschalung ginge, ansonsten eben auf Nummer sicher 40-50cm den Zaun einbuddeln.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 13:58
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Untergrabschutz

Pflanz doch auf der anderen Seite des Zauns!

Koniferen z.Beispiel, wachsen doch wie...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 14:01
Benutzerbild von BÖR
wir sind die Borg
 
Registriert seit: 04.02.2010
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.187
Images: 5
Standard AW: Untergrabschutz

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Pflanz doch auf der anderen Seite des Zauns!

Koniferen z.Beispiel, wachsen doch wie...
wenn man Friedhofsidylle mag
__________________
Andrea, Bör und Pudding und Mina und Fena, somewhere over the rainbow

Wenn einer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert,begeht er bereits den zweiten.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14.04.2012, 14:35
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.739
Images: 11
Standard AW: Untergrabschutz

Gut, es gibt da ein paar Pflanzen, die sind schlimmer als die Pest und würden in 1-2 Jahren sicher schon 5 Meter zu haben.
Leider sind sie nicht immer schön und wachsen auch in andere Richtungen !

Wir haben momentan auch gerade das Problem mit Sichtschutz.....
Da wir aber nicht für ewig hier wohnen, haben wir uns für die günstige Variante des Bambus-Sichtschutz entschieden.
Klar halten die nur 1-2 Jahre, aber wie gesagt, momentan war "Günstig" die ausschlaggebende Entscheidung. Noch lebt er, der Sichschutz...ist jetzt 6 Monate alt.


Ach....und hässlich sind die Dinger,nicht zu vergessen !
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:22 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22