Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 02:08
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard Erziehung mal andersrum

In der KSG hat jemand ein Thema eröffnet was mir außerordentlich gut gefällt, deswegen nehme ich mir die Freiheit es auch hier zu starten.
Ich hoffe ihr mögt es genauso gern.

...

Wir alle sind stolz darauf, wenn wir unsere Hunde gut erzogen haben.
Aber Hand aufs Herz, unsere Hunde erziehen uns tagtäglich genauso erfolgreich.

Unsere Süße hat uns beispielsweise beigebracht unsere Katzen immer artig auf der Treppe zu füttern.
Katzenfutter haben wir den ganzen Tag stehen, die Flokatis nehmen sich was sie brauchen und wenn er leer ist, wird nachgefüllt (Nein, unsere Katzen sind wirklich nicht dick, versprochen).

Da Cira bis dato gern klammheimlich die Küche besuchte, unsere Katzen plötzlich einen sehr immensen Appetit entwickelten und ihren Teller neuerdings auch ungewöhnlich sauber hinterließen, Ciras Brustgeschirr auf völlig mysteriöse Weise immer enger wurde, hat der Katzenteller einen neuen Platz auf unserer Treppe erhalten, die so steil ist, dass Cira freiwillig niemals dort hinaufgehen würde.
Bisher!

Und siehe da, das Geschirr konnte im Handumdrehen wieder eine Nummer kleiner gestellt werden.


Nun erzählt ihr doch mal, womit erziehen und manipulieren Euch Eure Hunde, wie belohnen sie Euch?

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 02:52
Benutzerbild von Mickey48
Cardigan Welsh Corgi Fan
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Wetterau (Hessen)
Beiträge: 2.586
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Chrissy brachte zwei Kindern (4 und 2) sehr schnell bei, dass Spielzeug nicht auf dem Boden zu liegen hat, denn sie biss alle "härteren" Teile von Stofftieren wie Glasaugen und Nasen ab wenn diese sich außerhalb der Kinderzimmer befanden (Keine Angst, wir fanden immer jedes abgebissene Teil, nachdem es amputiert war, verlor sie wohl das Interesse daran.)
__________________

My line of thoughts about dogs is analogous. A dog reflects the family life. Whoever saw a frisky dog in a gloomy family, or a sad dog in a happy one? Snarling people have snarling dogs, dangerous people have dangerous ones. And their passing moods may reflect the passing moods of others.~ Sherlock Holmes in "The Creeping Man" (Deutscher Titel: "Der Mann mit dem geduckten Gang) von Sir Arthur Conan Doyle
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 07:47
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.494
Images: 1
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Scotti hat gelernt dass er nur sturer als wir sein muessen und sich regelmaessig ins Bett schleichen muss um Frauchens Fuesse zu waermen. Somit schlaeft der Hund der ursruenglich nicht mal aufs Sofa und in den ersten Stock sollte nun im Wasserbett.
Und er hat gezeigt dass man nichts essbares irgendwo liegen lassen darf, weil er alles zerfleddert wenn er alleine ist. Seitdem sind wir wesentlich ordentlicher.
__________________
Liebe Grüße von Steffi und " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 20:02
Benutzerbild von thygugri
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.07.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.001
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Ordnung....
alles was rumfliegt wird sonst gnadenlos gefressen

sowas haben meine briards niemals nicht gemacht, die wären im traum nciht drauf gekommen so einen mist zu machen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 21:02
Benutzerbild von Dega
ohne ga 1998-2012
 
Registriert seit: 03.10.2010
Beiträge: 1.610
Images: 8
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Vor allem: Tür zu! Sonst müssen die Klopapierrollen dran glauben. (Da bin ich selber Schuld. Als das Delchen klein war, habe ich ihr in leere Klopapierrollen ein paar Leckerlie reingesteckt, das Teil dann vorn und hinten zugemacht und sie damit "sinnvoll beschäftigt". Seither ist sie ständig auf der Suche nach der magischen Rolle)
Das mit dem Katzenfutter kenne ich auch.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 21:07
Benutzerbild von gentle giant
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 69
Images: 3
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Meine Hündin hat mich auch gut erzogen.
Sie hat sich unseren Ikea Relaxstuhl angeeignet (eigentlich ist der Stuhl viel zu schmal für das "Moppelchen", aber sowas sagt man ja ner Dame nicht).
Bequem kann dass für Sie nicht sein, aber dass muß ja jeder selber wissen.
Jedenfalls hab ich ihr wegen der Sabberflecken ne Decke drauf gelegt,die kann ich ja waschen.
Nun wurschtelt Sie beim nächtlichen Hin-und Her ständig die Decke zusammen.
Wenn ich früh ins Zimmer komme, wartet Sie schon brav neben ihrem Stuhl bis ich ihr die Decke wieder ordentlich drauf tue.
Dann besteigt sie wieder zufrieden "ihren Thron" und schnarcht weiter.

Ach ja, was tut man nicht alles...


MfG Bianka
__________________
Haben Tiere "eine Seele und Gefühle" kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt.
(Dr. Eugen Drewermann)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 16.01.2012, 22:20
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.026
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Vanity liegt gerne tagsüber im Bett, manchmal auch abends nach der letzten Fütterung. Wann es soweit ist, zeigt sie mir sehr deutlich...sie steigt die ersten Stufen zur Diele hoch, und schaut mich an...reagiere ich und schaue zurück, sieht sie zur Schlafzimmertüre und dann mich wieder an...stehe ich dann auf (ich begreife ja schnell ) geht sie hoch und wartet vor der Türe auf mich. Ich öffne dann die Türe und Schneckchen lässt sich mit einem wohligen Seufzer auf das Bett nieder
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 17.01.2012, 18:43
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Erziehung mal andersrum



Im Bett quetscht Cira sich eng an mich, was auch sehr gemütlich und kuschelig ist und zwar solange bis sie sich umdreht, dann habe ich nämlich ihre Pfoten im Bauch oder anderswo.
Was bedeutet, dass ich ein kleines Stückchen wegrutsche, damit es nicht so piekt.
Bevor ich dann aber irgendwann aus dem Bett falle, muss ich sie auffordern sich doch bitte wieder weiter in die Mitte zu legen.

Nachts beim Schlafen automatisiert sich das Ganze dann so, dass ich mich i.d.R. beim Aufwachen sage und schreibe auf 20-30 cm'n Platz wiederfinde, während Madam sich gemütlich auf den restlichen 70-80cm'n räkelt.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 17.01.2012, 19:30
Benutzerbild von bmk
bmk bmk ist offline
EvilObertoll
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.203
Standard AW: Erziehung mal andersrum

der joschka zwingt mich wann immer ich mal tagsüber daheim bin zum mittagsschlaf. er darf nachts nicht mit ins bett (dafür aber unten bei meinen eltern sehr wohl) und nutze jede gelegenheit am tag dazu, mich mit vorwurfsvollen blicken aufs sofa zu bewegen und liegende position einzunehmen. dann kringelt er sich zufrieden an meine beine und beginnt mit diesem herrlichen, leisen schnarchen. ich penn dann augenblicklich ein.

die katze latscht so lang von mir in die küche und wieder zurück, bis ich weich werde und füttern gehe. ich sag immer sie hätte nur viel fell und schwere knochen :-).
__________________
What you call the disease,
I call the remedy
What you're callin' the cause,
I call the cure
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 17.01.2012, 21:47
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: Erziehung mal andersrum

Zitat:
Zitat von bmk Beitrag anzeigen
der joschka zwingt mich wann immer ich mal tagsüber daheim bin zum mittagsschlaf. er darf nachts nicht mit ins bett (dafür aber unten bei meinen eltern sehr wohl) und nutze jede gelegenheit am tag dazu, mich mit vorwurfsvollen blicken aufs sofa zu bewegen und liegende position einzunehmen. dann kringelt er sich zufrieden an meine beine und beginnt mit diesem herrlichen, leisen schnarchen. ich penn dann augenblicklich ein.
Ich liebe das auch, wenn sie leise vor sich hinschnorchelt.
Das ist wie Wellness, so entspannend.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22