Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 06.03.2011, 19:47
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Also Tyson wurde ja vor ca 2 Monaten kastriert.Ich denke,jetzt ist wohl der Zeitpunkt gekommen,wo die Hormone verschwunden sind,denn gestern und heute waren wir am Hundesee und er wurde dort von allen Rüden übelst belästigt.Es war wirklich schlimm.Einer nach dem andern wollte auf ihn drauf.Tyson ist nur geflüchtet,aber sie haben ihn nicht mehr in Ruhe gelassen!Die HH hatten ihre Hunde gar nicht mehr im Griff.Deren Hunde waren völlig versessen darauf ihm hinterher zu gehen.Und dann heute auch noch Tyson s kleiner Freund,den er seit er 8Wochen ist kennt.Das selbe Spiel.Er wollte nur noch auf ihn drauf(ging ja bei seiner Größe nicht),aber Tyson wollte immer spielen und Eddy hing schon an seinem Kopf zu rammeln.Er war auch völlig wegetreten und nur am hächeln)-: Meine Frage:bleibt das jetzt für immer so?Kann er jetzt nicht mehr mit seinem freund spielen?Oder geht das irgendwie wieder weg?Ein Mann am Hundesee sagte mir,ein Bekannter hatte das mit seinem Hund auch und es würde Tabletten geben,damit der Hund wieder wie ein Rüde riecht.Gibt es sowas?
Das kann ich ihm ja echt nicht antun,das alle Hunde ihn nun belästigen))-:
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 06.03.2011, 20:06
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 2.678
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Ich habe hier auch einen Rüden, der auf jeden kastrierten Rüden, egal welchen Alters raufgeht. Mit Gehorsam ist dann bei ihm auch gleich 0

Für mich reicht das schon als Grund einen Rüden (außer aus gesundheitlichen Gründen) nicht zu kastrieren. Es gibt nicht gerade wenige Hunde, die massiv anfangen zu mobben, bei kastrierten Rüden.

Allerdings ist es da die Pflicht als Besitzer dies zu unterbinden. Wenn wir einem kastriertem Rüden begegnen, kommt Sanny sofort an die Leine und ich gehe ihm aus dem Weg.
__________________
Liebe Grüße von Saskia mit Shira, Lito und Sancho für immer im Herzen

Wenn wir uns einen Hund anschaffen, dann ist es für uns eine überschaubare Zeit unseres Lebens.
Für den Hund aber ist es alles, was er hat: Sein ganzes Leben!
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 06.03.2011, 20:27
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

ok,das heißt,es wird auch so bleiben?)-: das ist ja echt übel für ihn)-:
ja,sie hatte ihn leider gar nicht mehr im Griff und da Tyson immer geflüchtet ist und die Hunde hinterher,kamen die HH gar nicht hinterher.Wir sind dann natürlich los gegangen und Tyson hinter uns her,aber er wollte auch an der Leine nur noch zu ihm.
heißt das mein Tyson und Eddy können jetzt nicht mehr miteinander spielen?Eddy wird ihn nur noch belästigen,während Tyson mit dem Spielzeug vor ihm steht?Das wäre super schade))-:
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 06.03.2011, 20:43
Marion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

ja, es wird wohl so in etwa bleiben, leider.

Ich habe ja auch leider die Erfahrung nun machen müssen und mache sie immer noch. zwar wird Jimmy nicht ewig bestiegen aber die meisten Hunde sind entweder überhaupt nicht mehr an ihm interessiert oder gar aggressiv. Oftmals wird er von dominaten Hündinnen massiv angegriffen.

Jimmy selbst ist so geblieben wie er immer war: im grunde verträglich mit allen...nur durch das seltsame Verhalten der anderen Hunde mag er nun kaum noch Kontakte und ist nun auch oft unfreundlich. Ganz selten mal findet er einen Hund oder Hündin , die nett und freundlich und vielleicht sogar verspielt zu ihm sind.
wir haben ja hier leider eh wenig nette Hunde.

Daß er wieder nach Rüde riecht, das geht nicht so einfach. Ich hatte meinen TA in Berlin ja auch deshalb gefragt, als ich sah wie unangenehm Jimmys Leben nun ist. Ich war richtig verzweifelt.

er sagte daß es nur geht wenn man Testosteron gibt, dann riechen sie wieder nach Rüde, aber damit steigt das Krebsrisiko enorm. Es ist halt anders als wenn es das vom Körper selbst produzierte Testosteron ist.

Ich wünsche daß Tyson trotzdem immer noch ein paar Hunde findet, die ihn gut annehmen.

Grüßel Marion
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 07:47
Benutzerbild von Franka7
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 23.11.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 40
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Erst neulich hat unserer Hundetrainerin über ihre Erfahrungen mit kastrierten Hunden berichtet. Man es kann auch auf ihrer Homepage nachlesen:


Zitat:
b) Kastration des Rüden

Im Gegensatz zur Hündin, bei der immer wieder zu einer Kastration als Vorbeugung gegen Entzündungen oder Krebs empfohlen wird, geht es bei den Rüden (mit Ausnahme seltener medizinischer Indikation) meistens nur um eins: Sie sollen verträglicher mit Artgenossen werden und auch Probleme in der Mensch-Hund-Beziehung sollen sich durch Kastration verändern oder im Vorfeld vermieden werden.
Anmerkung Mod: Frau Lehnen hat ganz bewusst auf ihrer HP verzeichnet, dass alle ihre Texte dem Copyright unterliegen! Man kann also nicht "seitenweise" ihre Text zitieren und weiterverbreiten.

Der Text wurde daher auf vernünftige Zitatlänge gekürzt. Den Rest muss man selber auf Frau Lehnens HP nachlesen: http://www.beta-dog.de/
(nun links im Frame auf "Meine Sicht" clicken und anschließend im Mainframe auf "Kastration - Für und Wider aus einer anderen Sicht")

Geändert von Grazi (09.03.2011 um 06:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 09:28
Benutzerbild von Nessie
Hundenanny
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 3.218
Images: 21
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Mein BX Rüde ist auch kastriert, ich habe diese Probleme nicht. Als er noch unkastriert war, ist er öfter bestiegen worden.
__________________
Liebe Grüße
Nessie und das Chaoten Kind
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 09:56
Benutzerbild von didgit
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 214
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Ich habe meinen Bernersennen-Mix mit fast drei Jahren kastrieren lassen. Die Erfahrung mit permanentem Besteigen durch andere Rüden sowie gebissen werden von Hündinnen waren an der Tagesordnung. Und wenn es ganz arg kam, wurde er auch von Rüden angepieselt Von da an war nichts mehr mit anderen Hunden. Er wollte immer nur fix an ihnen vorbei. Ich war froh, dass wir noch eine kleine Hündin hatten, die mit ihm normal gespielt hat.
__________________
Liebe Grüsse
Manu und Crew
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 10:47
Benutzerbild von Lucy
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.07.2008
Ort: Bayern, Beratzhausen
Beiträge: 3.240
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

Also mein Rüde ist auch kastriert und er wird nicht belästigt! Das einzige was wir haben ist der Rüde einer Freundin von uns, aber der bespringt alles, auch Menschen usw!

Sonst haben wir keine Probleme.
Davor wurde unser Rüde ständig von anderen Rüden angemacht und oft versuchten uns andere Rüden anzugreifen!
__________________
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. -Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 12:55
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

oh man,das ist ja echt ätzend))-: dann gehört Tyson anscheinend zu denen,der wie eine läufige Hündin riecht.Denn das was ich gesehen hab,war echt heftig.Und es wäre jetzt natürlich super schade,wenn sein bester Freund plötzlich nicht mehr mit ihm spielt))-:
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 07.03.2011, 14:58
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 2.678
Standard AW: seit Kastra wird er bestiegen und übelst belästigt

So wird es wohl sein, tut mir wirklich LEid für dein Tyson!
Wir stehen auch bals vor dem Problem, da sein Lieblingsspielkumpel höchstwahrscheinlich demnächst kastriert wird. Dann wars das auch mit den Toberunden
__________________
Liebe Grüße von Saskia mit Shira, Lito und Sancho für immer im Herzen

Wenn wir uns einen Hund anschaffen, dann ist es für uns eine überschaubare Zeit unseres Lebens.
Für den Hund aber ist es alles, was er hat: Sein ganzes Leben!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22