Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 13:30
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 23.04.2010
Ort: nähe saarburg
Beiträge: 366
Standard alles und nichts....

an alle die es lesen,

ich weiss weder ob das hierhin gehört, noch wie oder wo ich anfangen soll. ich weiss nicht wo der anfang ist.
warum ich es nun veröffentliche, ist wegen der kleinen notnase, die zu uns kommen sollte. die kleine war schrecklich gequält...das bild sprach bände. wir wollten sie aufnehmen und ihr zeigen, dass es auch anders geht. leider hat die kleine es nicht geschafft. sie sollte aus ungarn beim nächsten transport dabei sein...ist aber elendlich krepiert.mich wirft es schrecklich aus der bahn. ein kleiner trost ist, dass sie keine qualen mehr hat, jedoch durfte sie nie liebe erfahren und starb ganz allein an ihren schmerzen...
es gibt für sie keine rettung mehr, auch wenn ich mir dies so sehr wünschen würde. allerdings soll sie nicht umsonst gestorben sein. deshalb hab ich beschlossen, diese änderungen, die seid geraumer zeit in mir vorgehn, hier zu schreiben. und wenn nach diesem text auch nur eineinziger user sagt " okay...einmal die woche kann ich verzichten " oder " der nächste hund wird ne notnase sein ", dann wird meine nächste träne die fliesst, eine träne der freude sein.
vor ein paar wochen gab es hier mal das thema " weihnachtsbraten ". ich bin leidenschaftlicher fleischesser, und hab meine meinung auch vertreten. bioprodukte sind mir zu teuer, also gabs halt das fleisch was ich mir leisten kann. billigfleisch. dieses thema hat mich allerdings zum grübbeln gebracht und ich hab mit meinem mann darüber geredet. ich hab angefangen weniger flaeisch zu kaufen ( aber immer noch billig ) und hab mal mehr gemüse und obst ( bio ) gekauft. wir haben für uns entschlossen, immer weniger fleisch zu essen. ich hab mir einen termin bei einer ernährungsberaterin geholt. ich hab keine lust bücher zu wälzen mit vegetarischen rezepten. ausserdem möchte ich nicht mangelerscheinungen haben, weil ich nicht ausgewogen esse. sie stellt mir nun für die ganze familie menüs zusammen , die ohne flesich sind.

ich kann massentierhaltung sicher nicht stoppen, aber ich kann meinen beitrag leisten, damit es weniger wird. wenn jeder einmal die woche auf ein steak verzichtet, rettet das sicher so mancher kuh das leben. ich will nicht sagen dass jeder nun vegetarisch werden soll. ich weiss ja noch nicht mal ob ich das schaff, aber ich versuchs. wir können die welt nicht retten, aber unsere kinder. wir müssen ihnen den weg zeigen. auch nutztiere sind tiere, wie hund und katze. ich will nicht dass ein hund gequält wird, warum soll ich wollen dass ne kuh gequält wird...liebe ich doch tiere. noch vor drei monaten hab ich quasi jeden tag fleisch gegessen. mittags und abends auf dem brot. jetzt mach ich das höchstens einmal die woche. dann ist es ein stück wurst was ich mir grad reinschieb. ist sicher keine heldentat, aber es ist ein anfang.

in anderthalb wochen krieg ich meinen fleischlosen plan....wenn nun jeder einen schritt in die richtung macht, dann ist vielen nutztieren geholfen. massentierhaltung wird dann nicht mehr nötig sein, wenn wir uns nicht wahllos mit fleisch zustopfen. ich werde hier über keinen irteilen , der nicht gewillt ist , einen kompromiss in seiner lebensart einzugehn...bestimmt nicht. nur einer sollte es vllt mal probieren und einmal in der woche einen gemüsetag einlegen...das wär ein anfang. mein mann wird auch nie ganz auf flesich verzichten, aber mittlerweile 6 mal die woche schon.

es geht nicht drum nie mehr fleisch, sondern weniger. es sind die kleinen schritte die zum ziel führen. ich brauchte um zu verstehn. was lehren wir fleischesser unsere kinder ??? respektiert alle wesen...und essen dann tiere aus der massentierhaltung. die gibts ja nur weil wir zuviel fleisch essen. um dies zu reduzieren, und irgendwann vllt sogar zu verhindern, muss nicht jeder vegetarisch werden. nur minimieren. ein steak pro woche weniger...das wär super.

mit hunden ist es genauso....jeder möchte einen süssen welpen. dabei ist die welt voll von hunden, die gequält werden...kein zuhause mehr haben. es gibt sie in allen farben, formen und grössen. muss es wirklich ein welpe sein ??? bei uns jedenfalls nicht mehr. ich heisse auch keine "ups" würfe mehr gut und werde mich nicht mehr bemühen dafür verständnis zu zeigen. wenn jemand ,aus welchem grund auch immer , seine hunde nicht trennen kann, soll einer kastriert werden. ist es trotzdem geschehn, kann man ja was dagegen machen. es bringt wirklich nichts, noch mehr welpen in diese kaputte welt zu setzen....sind sie doch auf den menschen angewiesen dass es ihnen gut geht. welpen die schon vor der geburt "anscheinend " vergeben sind, und danach in ner anzeige anscheinend wiederzufinden sind....machen mich stutzig und lassen mich an der ehrlichkeit dieses menschen zweifeln.....

warum ich zum dioxin skandal nichts geschrieben hab ( wo ich doch zitiert worden bin )....was hätte ich schreiben sollen ?? ich hab mir das alles überlegt und hab mich entschlossen, massentierhaltung nicht mehr zu unterstützen ??dann hätte jeder geglaubt dass es wegen dem skandal ist, der hatte aber nix damit zu tun da ich da schon in der "änderung " war.

worüber ich mich freuen würde : wenn jeder user ( der fleischesser ist wie ich ) ein steak und ein salamibrötchen pro woche weniger isst...rechnet euch mal , bei all den usern aus, wieviel das ausmachen würde...wär doch super.

und: wenn der eine oder andere beim nächsten hund vllt nicht unbedingt einen welpen haben müsste. ich hab den ersten schritt in diese richtung gemacht....und fühl mich gut dabei, weil ich das gefühl hab, etwas zur erhaltung der welt, nutztiere und haustiern beigetragen zu haben.

lg blue
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 13:48
Benutzerbild von jawoll
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Ostholstein
Beiträge: 253
Images: 2
Standard AW: alles und nichts....

Ich habe - wenn ich einen Hund aussuchen kann - einen Mastiff erkoren.
Ich habe vor einigen Wochen beschlossen, weniger Billigfleisch zu essen und lieber mehr für Biofleisch auszugeben. Weniger, aber besser.
Ich habe vor, "meinen" Mastiff irgendwo her zu bekommen - als erwachsene Notnase.

Du bist nicht allein mit Deinen Gedanken und Gefühlen. Es sind viele und es werden immer mehr.
__________________
Für die Welt bist Du irgendjemand. Aber für irgendjemanden bist Du die Welt.
-- Erich Fried
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 13:52
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 23.04.2010
Ort: nähe saarburg
Beiträge: 366
Standard AW: alles und nichts....

@ jawoll...diese träne ist für dich...es ist eine freudenträne.

danke blue
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 14:04
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: im wunderschönen Taunus
Beiträge: 1.729
Standard AW: alles und nichts....

@Blue1: es tut mir wirklich leid, dass Du der kleinen Notnase nicht mehr helfen konntest und Dich dazu entschieden hast, in Zukunft nur noch Nothunde aufzunehmen..

Eine Entscheidung, die ich nur befürworten kann, denn alle meine Hunde waren und sind Tierschutzhunde..
Was den Konsum von Fleisch- und Wurstwaren angeht, haben wir uns schon sehr lange dazu entschieden a) sehr wenig zu essen b) wenn dann gutes Fleisch beim Metzger zu kaufen..
Dafür müssen zwar immer noch Tiere sterben, aber Vegetarismus kommt für uns nicht in Frage..
Ausserdem haben wir das wirklich große Glück, einen Bio-Bauernhof in der Familie zu haben, unser Obst und Gemüse kommt von dort und ist dementsprechend auch saisonal und muss nicht durch die halbe Welt transportiert werden..

Du siehst, dass Du mit Deinen Gedanken nicht alleine bist!!
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 14:51
Benutzerbild von Guayota
privatio boni
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.826
Images: 1
Standard AW: alles und nichts....

Seine eigene Einstellung zu überprüfen, egal zu welchem Thema, das schafft nicht jeder!
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 16:32
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: alles und nichts....

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Seine eigene Einstellung zu überprüfen, egal zu welchem Thema, das schafft nicht jeder!
Das stimmt.
Dazu gehört Größe.

Ich hatte gestern schon überlegt, wie es zusammen passt, das viele Mitgefühl, für den armen, geschundenen Hund und Fleisch aus Massentierhaltung.
Aber ich hatte nicht wieder davon anfangen wollen.

Schön, dass es Dir gelungen ist umzudenken.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 16:45
Benutzerbild von AlHambra
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Berlin Schlachtensee
Beiträge: 4.617
Images: 55
Standard AW: alles und nichts....

Whow, jetzt bin ich platt !!!

Chapeau und Danke Danke Danke, dass diese - von mir manchmal als Sysiphosaufgabe - betrachteten Diskussionen, jemanden zum Nachdenken anregen.

Du wirst sicher manchmal denken, Du seist ja nur eine Einzelperson oder auch eine einzelne Familie und Dich fragen, ob das denn ausreicht um dieses riesige Leid, das die Massentierhaltung und der übermässige Fleischkonsum verursachen, zu mindern.
Lass Dich nicht irritieren, JEDER einzelne, der etwas besser macht, HILFT den Tieren. Auch Du, auch wenn Du einfach etwas weniger Fleisch isst !

Das Gefühl, etwas zur Erhaltung der Welt beigetragen zu haben, täuscht Dich nicht.

Den Gedanken mit den Notnasen hatte ich auch schon so oft, der nächste "freie Platz" bei uns wird auch wieder einer Notnase gehören....

Und auch Dir wird bestimmt schnell eine weitere arme Seele über den Weg laufen, die Dich und Deine Fürsorge dringend braucht...
__________________
Dominique mit Aisha und Samson

Ein Problemhund hat nur ein Problem - den Menschen.

Geändert von AlHambra (23.02.2011 um 16:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 16:49
Benutzerbild von Cira
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.10.2010
Beiträge: 1.883
Standard AW: alles und nichts....

Das hast Du schön gesagt, Dominique.

...
__________________
Linda

Empfehlenswerte Hundeliteratur:
http://www.amazon.de/Hunde-sind-ande...9632424&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 16:54
Benutzerbild von AlHambra
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Berlin Schlachtensee
Beiträge: 4.617
Images: 55
Standard AW: alles und nichts....

__________________
Dominique mit Aisha und Samson

Ein Problemhund hat nur ein Problem - den Menschen.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 23.02.2011, 17:55
Ute Ute ist offline
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 05.01.2009
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 2.069
Standard AW: alles und nichts....

Ich kann auch hier nur noch mal sagen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22