Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 13:34
Benutzerbild von Guayota
privatio boni
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 3.826
Images: 1
Standard Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Die Bayern haben wohl einen "Problemwolf"!
Tolles Foto! Erinnert mich an irgendwas...

Zitat:
Die Gemeinde hatte jüngst eine Stellungnahme an Bayerns Umweltminister Markus Söder geschickt. „Wir haben gesagt, dass der Wolf hier keinen Platz hat“, sagte Bürgermeister Helmut Limbrunner (FWG). „Jetzt sollen sich die Behörden den Kopf zerbrechen“, ergänzte er. (...)
http://www.merkur-online.de/lokales/...ma-947763.html
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 13:52
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Tse. Da fehlen einem echt langsam die Worte.

Aber schütz den Regenwald.

Schützt die Arten.

Aber bitte nicht bei uns.
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 13:57
Benutzerbild von thofroe
König / Königin
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 673
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Man man man Bayern ist aber auch gegeiselt Erst Bruno der Bär und jetzt auch noch ein pöser pöser Wolf
Ich persönlich glaube ja, dass "Rotkäppchen und der böse Wolf" seinen Ursprung in Bayern hat.
Hier in Hedwig Holzbein werden die Wölfe leider überfahren

Ich drücke beide Daumen, dass der Wolf Bayern überlebt!!!
LG Thomas
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 14:39
Benutzerbild von Guayota
privatio boni
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 3.826
Images: 1
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Ich hab mir gerade mal die die Broschüre der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft "Rückkehr von Luchs, Wolf und Bär" durchgelesen.

Erstaunlich! Esel, Lamas und Alpakas kann man auch als "Herdenschutztiere" einsetzen - am besten eignen sich wohl kastrierte Hengste, die alleine "arbeiten".
Foto.

Zitat:
Herdenschutztiere
Zum Schutz von Schaf- und Ziegenherden werden neben Herdenschutzhunden (größere Herden, schwieriges Gelände) auch Esel sowie Lamas und Alpakas (kleinere Herden, Flachland) genutzt. Die Schutztiere können sowohl in der Koppel-, als auch in der Alm- und Wanderhaltung eingesetzt werden. Hütehunde wehren große Beutegreifer hingegen zumeist nicht ab. Wer Herdenschutztiere einsetzen möchte, sollte sich vorher ausführlich informieren. Auch der Besuch eines Betriebes mit Schutztieren wird angeraten.
Quelle (.pdf): http://www.lfl.bayern.de/publikation...er/p_37807.pdf

Zitat:
In der Schweiz wurden bisher nur einzelne Erfahrungen mit Lamas als Schutztieren gemacht. Sie zeigen ein ähnliches territoriales Verhalten wie Esel oder Schutzhunde und können deshalb auch als Schutztiere eingesetzt werden.

Vor allem auf kleinen, eingezäunten Weiden kann versucht werden, Lamas einzusetzen. Dass sie ihre Schutzfunktion wahrnehmen können, sollten sie alleine, ohne Artgenossen arbeiten. Dies verlangt, wie bei den Eseln eine Ausnahmebewilligung des Kantons, da ansonsten die Einzelhaltung nicht tierschutzkonform ist.
Am besten eignen sich, falls nötig kastrierte, Hengste.

In verschiedenen Ländern werden Lamas als Schutztiere gegen Koyoten eingesetzt.

Alpakas werden allgemein nicht als Schutztiere gegen Wölfe oder Luchse empfohlen, da sie eher zu klein sind und zu wenig entschlossen ihre Weide verteidigen.
Quelle: http://www.protectiondestroupeaux.ch...ssnahmen/lama/

Link: http://www.lfltest.bayern.de/itz/her...7491/index.php
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 14:45
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Cool, dann weiss ich jetzt wär Mops und Garten beschützt!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 14:58
Benutzerbild von Gonzalez
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: Manchmal glaube ich bei den Aliens
Beiträge: 1.163
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Tse. Da fehlen einem echt langsam die Worte.

Aber schütz den Regenwald.

Schützt die Arten.

Aber bitte nicht bei uns.
Passiert nicht oft, aber

Obwohl, eventuell erleben wir die Renaissance der HSH bzw. die Wiedergeburt der "Gebrauchshunde".
__________________
- Wenn die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt -
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 16:02
Benutzerbild von BX-Isabell
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 955
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

In Bayern wird so ein Raubtier einfach abgeknallt.
Hier gibt es einige die sich bestimmt darum reissen werden.
Tierschutz und Umweltschutz wird hier leider sehr klein geschrieben.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 17:35
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Babenhausen
Beiträge: 366
Images: 1
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Der arme Wolf hat in unserem Bayern leider kein Chance....

Jetzt wo das böse Monstervieh auch noch ein Rehlein gekillt hat...
Das geht ja mal gar nicht daß der dem Jäger einfach sein Futter wegmampft

Und jetzt wurde er auch noch in der nähe der Siedlung gesehen, also daß ist unmöglich da sind ja auch Kinder....

Vielleicht ist das ein gescheiter Wolf der ganz schnell über die Grenzen in ein freundlicheres Bundesland zieht...
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 18:12
Benutzerbild von Lucy
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.07.2008
Ort: Bayern, Beratzhausen
Beiträge: 3.240
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

Am besten ist der Satz, wir haben gesagt, der Wolf hat hier keinen Platz!

Na dann friss mal weniger du fette S... dann hat er auch Platz

Ich bin Bayer und mir ist das ehrlich gesagt Jacke wie hose ob Bruno, Bambi oder sonst wer hier ist! Ich finds toll! Normal sind das ja auch alles scheue Tiere!
__________________
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. -Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 08.10.2010, 07:58
Benutzerbild von Doc_S
Monarch/Alleinherrscher
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: in seiner eigenen Welt
Beiträge: 2.479
Images: 6
Standard AW: Der Wolf von Bayrischzell: Die Diskussion

In der Lausitz gibts doch schon welche, ich glaube irgendwas von 40 Stück.
Und für die erbosten Menschen empfehle ich das Seminar "Umgang mit großen Beutegreifern in Bayern"
http://www.hswt.de/termine.html?tx_j...ash=c98124c0b1
__________________
“Wer nicht genießt ist ungenießbar" -Konstantin Wecker-
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:40 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22