Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 15:47
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Ausrufezeichen Gucci und ihr Kot-Problem

Hallo ihr Lieben,

ich wusste nicht genau, ob mein Anliegen bei Ernährung und Gesundheit rein passen würde, also poste ich das mal hier.

Unsere Gucci ist jetzt seit ich glaub 5 Wochen bei uns und gestern genau 4 Monate alt geworden. Nun haben wir von Anfang an das Problem gehabt, dass sie sch**** frisst. Und zwar nicht nur ihre Eigene, sondern alles was sie findet. Draußen beim Spazieren gehen, wenn mal was auf dem eigenen Grundstück übersehen wurde, selbst das Katzenklo mussten wir hoch stellen weil auch das geplündert wurde.

Nun hat man uns am Anfang geraten einfach mal abzuwarten, dass kann sich von alleine geben. Hat es nicht. Dann hat man gesagt, dass es mit Würmern zusammen hängen kann, dass wir sie nochmal entwurmen sollen. Haben wir getan, Problem immer noch da. Man muss dazu sagen, dass sie wirklich ein Staubsauger ist und alles, wirklich ALLES, ins Maul nimmt und wenn ich nicht schnell genug bin auch frisst. Von unseren vorherigen Hunden, alles Deutsche Doggen, kenne ich dieses Verhalten überhaupt nicht. Allerdings hört sie ansonsten auf "Aus", selbst mit Schweineohr im Mund, nur bei Kot kann ich rufen und den Hampelmann machen wie ich will. Einzig und allein mit einem Sprint und am Halsband weg zerren bekomme ich sie davon weg.

Hat hier jemand einen Rat? Hat es ernährungsbedingte Hintergründe oder vielleicht sogar Gesundheitliche? Kann es eine Fehlprägung sein? Ich weiß auch einfach nicht mehr wie wir sie davon weg bekommen könnten. Sie soll ja nicht nur noch an der Leine laufen...

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 18:10
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Gütersloh
Beiträge: 36
Images: 2
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Hallo Marina!

Bei eigenem Kotfressen soll frische Ananas oder Obstessig im futter helfen ( verändert wohl den Geschmack ), musste es gott sei dank noch nicht ausprobieren bei meinen hunden... sonst hilft wohl erstmal nur konsequentes Leinengehen, so dass du dein baby wegziehen kannst, sobald das geschäft erledigt ist. wenn du jedesmal den hampelmann machst, wird dein hund ja mit grosser aufmerksamkeit belohnt, das findet er dann evtl, so toll, dass er gleich den nächsten haufen futtert...

Gruß
Steffi
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 18:18
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: im wunderschönen Taunus
Beiträge: 1.728
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Wenn Du eine Futtermittelallergie ausschließen kannst (sehen die Häufchen von ihr in Ordnung aus??) kann es sein, dass es eine vorübergehende Phase ist.
Ich kenne viele Hundehalter die dieses Problem haben, meißt mit ihren Junghunden.
Oftmals ist eine Umstellung des Futters ein Problem, die Hunde holen sich die fehlenden Nährstoffe eben woanders.
Ansonsten erst mal nur an der Leine laufen!
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 18:22
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.026
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen sprechen, also nicht gleich panisch werden!
Mein Bouvier hat das auch gemacht, wir haben dann das Problem leicht geniert beim TA angesprochen und dieser hat eine Blutuntersuchung angeordnet, weil er den Verdacht hatte das eine Pankreasinsuffizienz vorliegen könnte. Nach Erhalt der Ergebnisse bestätigte sich dieser Verdacht auch.
Jedoch muß ich dazu sagen, das unser Ben trotz das er gut fraß nie zugenommen hat, was auch damit zusammenhing. Seine Bauchspeicheldrüse hat seine Nahrung nicht richtig verwertet(mal laienhaft ausgedrückt) sodass er seinen Kot (und das anderer Hunde) fraß um praktisch das unverwertete Futter noch einmal zu sich zu nehmen. Das er auch den Kot anderer Hunde fraß, war dagegen zur Gewohnheit geworden.
Er bekam damals Royal Canín HC zu fressen mit einem sehr hohen Proteingehalt...er nahm daraufhin auch gut zu und das Kot fressen hat aufgehört.
Nach 2 Jahren haben wir dann anderes Futter gefüttert und er hat es auch gut vertragen....mit seiner Pankreas war dann alles wieder ok.
Weitere Symptome können sein:
breiiger bis durchfallartiger Stuhl (durch die gestörte Fettverdauungsstörung)
gelblich gefärbt, fettglänzend, schaumig und voluminös
Gewichtsabnahme trotz guten Appetits

Wenn nur ein Symptom zutrifft, würde ich den TA mal darauf ansprechen.
P.S. Mein Ben war damals im selben Alter wie eure als sich das bemerkbar machte...aber er ist letztlcih fast 15 Jahre geworden ;-)
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 18:29
Benutzerbild von Lucy
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.07.2008
Ort: Bayern, Beratzhausen
Beiträge: 3.240
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Also meine Hunde haben bis jetzt alle Kot gefressen, aber nur Katzen, Pferde oder hasenkot aber ihren eigenen nie! Und auch nie von anderen Hunden!

Hat sich bei allen mit ca 8-12 Monaten aufgehört!

Aber eigenen Kot zu fressen, das ist ultra komisch, geh mal zu tierarzt wegen Blut untersuchen
__________________
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. -Winston Churchill
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 18:56
Benutzerbild von BÖR
wir sind die Borg
 
Registriert seit: 04.02.2010
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.187
Images: 5
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Bör frißt mit Vorliebe Häufchen, neben denen Papier liegt

Das war allerdings noch vor seiner Diät und da ich die Plätze inzwischen kenne, wo diese "Hinterlassenschaften" sind, ist dort absolute Leinenpflicht.

Das hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter, aber zeigt, daß du nicht alleine bist.

Andrea
__________________
Andrea, Bör und Pudding und Mina und Fena, somewhere over the rainbow

Wenn einer einen Fehler begeht und ihn nicht korrigiert,begeht er bereits den zweiten.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 19:10
Benutzerbild von Schnuckelchen1973
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 03.03.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 126
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Meine kleine macht das auch aber nur die haufen von meinen grossen.
Auch ich war damit beim TA weil ich angst hatte sie bekommt zuwenig zusatzstoffe, was nicht der fall war.
Meine Ta sagte mir nur solange sie das nur bei ihren Familienmitgliedern macht wär das nicht schlimm und ich müsste mir auch nicht ganz soviele sorgen machen wegen würmer und das es wenn ich glück habe bald aufhört.
Dann sagte sie noch das auch ihr Hund Kot frisst und der wäre 10, ich sagte nur ooooh süss und ihre antwort .... nee nicht süss der ist 10 jahre
__________________
Ein Hund der bellt ist mehr wert als ein Mensch der lügt!!!
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 04.10.2010, 19:56
Benutzerbild von Babybam
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 26.09.2010
Beiträge: 71
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

An ihrer sehr abwechslungsreichen Fütterung liegt es sicherlich nicht. Koprophagie ist für Hunde grundsätzlich normal. Vor allem Kot von Pflanzenfressern wird gerne und regelmäßig aufgenommen. Aber auch der Stuhl von Hunden, Katzen und Menschen ist für viele Hunde ausgesprochen attraktiv, da sehr geruchsintensiv. Frisst ein Hund seinen eigenen Kot, so kann dies ein Hinweis auf Verdauungsprobleme oder Nährstoffmangel sein. Kotfressen ist zwar unangenehm, aber in keiner Weise gesundheitsschädlich. Diese lästige Angewohnheit von jungen Hunden verliert sich häufig von selbst - ab einem gewissen Alter. Übersteigt das Verhalten des Hundes die tolerierbare Grenze, sollten sie sich mit ihrem Tierarzt zusammen über Therapiemöglichkeiten beraten. Es gibt keine eindeutige wissenschaftliche Erklärung für Koprophagie beim Hund.

Therapiemöglichkeiten: Maßnahmen zu Gegenkonditionierung, konsequentes Abrufen oder indirekte Bestrafung, Kothaufen mit Bitterstoffen oder Brechmitteln prprprä$parieren$. $Hausrezept$: $Futter$ $mit$ $stinkendem$ $K$ä$se$$ber$ $Sp$ä$tzlehobel$ $raspeln$) $versetzen$!

Hab ich mir damals mal rauskopiert, da das mein French Bully auch gemacht hat!!!
Stammt von einem Tierarzt, der online zu diesem Thema befragt wurde!

Gruss Peter

Geändert von Babybam (04.10.2010 um 19:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 05.10.2010, 06:25
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

(...) "Auch über den möglichen Anfang der Domestikation gibt es eine Mehrzahl von Vorstellungen, die von Erik Zimen zur Diskussion gestellt werden, doch dürfte die wahrscheinlichste Initiative zur Domestikation des Wolfes nicht, wie ursprünglich angenommen, von männlichen Jägern ausgegangen sein, sondern von Mädchen und Frauen, welche verwaiste Wolfswelpen an ihre Brust nahmen und denen die heranwachsenden Tiere als Spielgefährten ihrer Kinder und selbst noch als "Windelersatz" - Hunde lieben den Stuhl von Säuglingen - auch später noch willkommen waren." (...)

Quelle: http://www.sandammeer.at/rezensionen...en-genesis.htm
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 05.10.2010, 07:43
Gast20102010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gucci und ihr Kot-Problem

Zitat:
Zitat von bx-junkie Beitrag anzeigen
Seine Bauchspeicheldrüse hat seine Nahrung nicht richtig verwertet(mal laienhaft ausgedrückt) sodass er seinen Kot (und das anderer Hunde) fraß um praktisch das unverwertete Futter noch einmal zu sich zu nehmen.
Das gleiche Problem hatte ich mit einer Bullmastiff Hündin die ich übernommen hatte, die ausser einem bestimmtem Futter auch Tabletten (Pankreas-Enzyme) bekam. Trotzdem hatte sie nie zugenommen und immer wieder Sch.. gefressen.. Allerdings wurde es auch erst sehr spät erkannt und behandelt.

Aber auf was ich Gucci auch untersuchen lassen würde, sind Giardien. Dann fressen Hunde auch so extrem Sch.. Dies kann man über einen Kottest erkennen und mit Tabletten behandeln. Allerdings sollte man diesen Kottest zur Kontrolle ein paar Wochen später wiederholen.

Wünsche viel Erfolg.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22