Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 17:57
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard Kinder und "Kampfhunde"

Gerade habe ich meinen Sohn zusammen mit Tyson vom Kiga abgeholt.Die Kindergärtnerinnen kamen auch mit raus und sahen Tyson und das erste war:es wurde schon wieder ein 3 jähriges Kind von einem Rottweiler tot gebissen!
Jetzt meine Frage an alle die Kinder und Hund haben,speziell auch "kampfhund".
Habt ihr manchmal Angst,Bedenken,Sorgen etc??
Was denkt ihr über das Thema.Ich weiss,das wird jetzt sicher eine RIESEN Diskussion und ich bringe hier sicher einen Stein ins Rollen.Aber mich würde einach interessieren,was ihr darüber denkt.
Viele liebe Grüße von einer Mama mit "Kampfhund"
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen

Geändert von Grazi (15.09.2010 um 04:15 Uhr) Grund: fehlenden Buchstaben im Titel ergänzt
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:04
Benutzerbild von Sheera
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 50
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Ich habe keine eigenen Kinder aber wir haben viele Freunde mit kleinen Kindern.
Keiner unserer Freunde hat Angst vor unseren Hunden, im Gegenteil!!
Meine Dogos lieben Kinder und Luna besonders, die beschützt alle fremden Kinder.
Bei uns ists eher so daß ich nicht die Kinder vor den Hunden schützen muß sondern eher die Hunde vor den Kindern, gg, meine beiden Deppen würden sich ja echt alles gefallen lassen!


Ich finde daß grad die Molosser die besten "Kinderhunde" sind, bei richtiger Sozialisierung und Familienintegrierung natürlich!
Denn wie oft passiert es daß mal eine andere Rasse schnappt wenn ein Kind hinfällt und auf den Hund drauf. Die meisten Molosser haben eine viel höhere Schmerzgrenze und sind einfach geduldiger!!
Bei meinen anderen beiden, Elia der Griechin und Kimberley, meiner Kleinsten, muß ich echt aufpassen daß die Kinder net zu stürmisch oder grob sind, die halten das echt nicht aus.
Ich seh ja bei mir den Unterschied zw. Molosser und anderen Rassen....und meine Meinung ist dadurch bestärkt - Molosser sind die besten Familien- und Kinderhunde!!
__________________
Liebe Grüße, Dagmar und 16 Pfoten

www.dogo-argentino-zuechter-info.de.tl

Geändert von Sheera (13.09.2010 um 18:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:07
Benutzerbild von cane de presa
Privatier
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: München-Kitzbühel
Beiträge: 1.729
Images: 55
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Zitat:
ich bringe hier sicher einen Stein ins Rollen
Aber wirklich,ein Monster von Stein wirst du ganz Plötzlich hier im Forum zum Rollen bringen.

wenn es nicht zum HEulen wäre könnt ich darüber lachen..
__________________
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:16
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Zitat:
Zitat von cane de presa Beitrag anzeigen
Aber wirklich,ein Monster von Stein wirst du ganz Plötzlich hier im Forum zum Rollen bringen.

wenn es nicht zum HEulen wäre könnt ich darüber lachen..
Ja,ich weiss)-: ich find s ja auch zum heulen.und ich bezweifel,das eins der Kindergartenkinder jemals zu uns kommt((-; aber ich möchte gerne wissen,ob es trotzdem Eltern gibt,die plötzlich Angst bekommen,weil ständig so ein Mist in den Medien gezeigt wird.
Ich habe auch zu der Kindergärtnerin gesagt:Hmm...schade,das nie was von den Schäferhunden,Dackeln etc gezeigt wird.Das interessiert die Menschen nämlich nicht.Ein Kampfhund der Zerfleischt,ist natürlich viel geldeinbringender
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:16
Benutzerbild von rextara
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Ungarn
Beiträge: 46
Images: 3
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

So sehr ich meine Doggen auch liebe, ich würde niemals ein Kind unbeobachtet mit meinen Hunden zusammen lassen. Ich habe eine 12 jährige Nichte der ich eingebleut habe nicht mit den Hunden zu spielen wenn nicht ein Erwachsener der Familie dabei ist.
Nachdem sie unbewusst eine Rangelei unter den Hunden ausgelöst hatte, bekam sie zu sehen wie aus Sofahunde auf einmal Monster werden können.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:20
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Zitat:
Zitat von Sheera Beitrag anzeigen
Ich habe keine eigenen Kinder aber wir haben viele Freunde mit kleinen Kindern.
Keiner unserer Freunde hat Angst vor unseren Hunden, im Gegenteil!!
Meine Dogos lieben Kinder und Luna besonders, die beschützt alle fremden Kinder.
Bei uns ists eher so daß ich nicht die Kinder vor den Hunden schützen muß sondern eher die Hunde vor den Kindern, gg, meine beiden Deppen würden sich ja echt alles gefallen lassen!


Ich finde daß grad die Molosser die besten "Kinderhunde" sind, bei richtiger Sozialisierung und Familienintegrierung natürlich!
Denn wie oft passiert es daß mal eine andere Rasse schnappt wenn ein Kind hinfällt und auf den Hund drauf. Die meisten Molosser haben eine viel höhere Schmerzgrenze und sind einfach geduldiger!!
Bei meinen anderen beiden, Elia der Griechin und Kimberley, meiner Kleinsten, muß ich echt aufpassen daß die Kinder net zu stürmisch oder grob sind, die halten das echt nicht aus.
Ich seh ja bei mir den Unterschied zw. Molosser und anderen Rassen....und meine Meinung ist dadurch bestärkt - Molosser sind die besten Familien- und Kinderhunde!!
das kann ich nur bestätigen((-: Tyson ist auch von Anang an bei uns mit den Kindern aufgewachsen.Ich musste bis jetzt auch immer nur gucken,das mein Kleiner nicht au komische Ideen kommt.Aber Tyson interessiert das alles auch nicht((-; Er ist immer soooooo gelassen.Beim größten Kindergeburtstag verpennt er noch alles(((-;
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:24
Benutzerbild von Tyson2009
Bullmastiffsüchtige
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 551
Images: 13
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Zitat:
Zitat von rextara Beitrag anzeigen
So sehr ich meine Doggen auch liebe, ich würde niemals ein Kind unbeobachtet mit meinen Hunden zusammen lassen. Ich habe eine 12 jährige Nichte der ich eingebleut habe nicht mit den Hunden zu spielen wenn nicht ein Erwachsener der Familie dabei ist.
Nachdem sie unbewusst eine Rangelei unter den Hunden ausgelöst hatte, bekam sie zu sehen wie aus Sofahunde auf einmal Monster werden können.
das ist auch richtig so
Ich glaube,das zu sehen ist auch mal ganz gut.Denn ich glaube,ein Kind kann sich unter einem lieben Hund nicht vorstellen,das auch der liebste Hund mal ausflippen kann.Kinder rennen natürlich noch blauäugig und naiv durch die Welt((-;
Wie hat deine Nichte das hinbekommen,wenn ich fragen darf?
__________________
Liebe Grüße
Tyson mit Frauchen
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:27
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Babenhausen
Beiträge: 366
Images: 1
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Also ich bin durchaus vorsichtiger geworden..

Mein Cooper liebt meine Tochter (9 Jahre) abgöttisch und trotzdem lass ich die beiden nicht gerne allein.

Und wenn doch dann weis meine Tochter daß Sie in der Zeit den Hund in Ruhe lassen muss.
Keine Spiele oder sonstiges...
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:27
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Ich empfehle jeden die Seite: www.schuldig-geboren.de

Kind und Hund lasse ich nicht alleine- dabei ist es aber gleichgültig um welche Rasse es sich handelt.
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 13.09.2010, 18:32
Benutzerbild von rextara
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Ungarn
Beiträge: 46
Images: 3
Standard AW: Kinder und "Kamphunde"

Zitat:
Zitat von Tyson2009 Beitrag anzeigen
das ist auch richtig so
Ich glaube,das zu sehen ist auch mal ganz gut.Denn ich glaube,ein Kind kann sich unter einem lieben Hund nicht vorstellen,das auch der liebste Hund mal ausflippen kann.Kinder rennen natürlich noch blauäugig und naiv durch die Welt((-;
Wie hat deine Nichte das hinbekommen,wenn ich fragen darf?
Indem sie die Regeln der Alphahündin ignoriert hat und eine rangniedrige bevorzugt hat, die sich dann auf einmal ranghöher benahm. die Alphahündin hatte die rangniederige kurze Zeit zuvor in die Schranken verwiesen nur meine Nichte hat das aber nicht so mit bekommen und hat die sogenannte Verwarnung "wiederrufen". Daraufhin hat die Alphahündin reagiert!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:49 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22