Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 08.07.2010, 20:02
Benutzerbild von bobbie
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Augsburg/Bayern
Beiträge: 884
Standard Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Ich hab nen Hals Leute... *grrr* so lang wie ein Stiefel.

Gerade geh ich mit unserm Zwerg Gassi, als ich sehe, dass zwei jüngere Mädels ( ca. 18 - 20) ihren DSH vor der Eisdiele (ohne Außenbewirtung) an den Fahrradständer anbinden.

Der alte Sack bobbie läuft ja recht gemütlich und auch nur noch kurze Strecken, so dass ich immer so ein bisschen mich umschauen kann zu dem Schäfer (da dauerndes Gekläffe). Jeder Fußgänger wurde angegangen und die armen Leutis mussten auf die Straße ausweichen, um ohne Schaden (ok Wahrscheinlichkeitsberechnung) am Hund vorbeigehen zu können.

Na ja, nun Ende vom Lied.

Ich will (bzw. muss vorbei) um nach Hause -ohne 1 km Umweg zu gehen- und ta ta, kommen die beiden Mädels aus der Eisdiele raus. Ich sage ganz höflich, dass es doch wohl 1. Stunde Hundeschule sei, einen solch aggressiven Hund (natürlich wir hier im Forum wisssen KEINEN Hund) nicht alleine auf einem Gehweg sitzen zu lassen, zudem sie doch zu zweit wären und eine hätte beim Hundi sein können.

APPLAUS. Ich durfte mir anhören "ach leck mich doch am Ar***. Na ja, das soll die sog. "Nachwuchselite" darstellen, die meine Renten zahlen soll.

LG Angie

Edit: Wehe wir würden das mit unseren sog. Kampfis tun. Da wäre die Polzei wahrscheinlich gleich eingeschaltet worden.

Geändert von bobbie (08.07.2010 um 20:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 08.07.2010, 20:25
Benutzerbild von Mila
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 05.09.2009
Ort: Fröndenberg
Beiträge: 2.057
Images: 10
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Ganz toll

Ich habe gestern auch was tolles erlebt. War im Rewe einkaufen, verlasse den Laden, gehe vorbei an nem -vermeintlich- angebundenen Husky, der dort seelenruhig lag. Im Vorbeigehen sah ich, dass die Leine zwar an so ner Metallstange festgemacht war und auch zum Hund hinführte, aber NICHT ins Halsband eingehakt war, sondern nur nah beim Hund lag. Erst bin ich vorbeigegangen, war schon ein Stück weiter, aber der Rewe ist an einer stark befahrenen Straße, und ich hatte Angst, dass der Husky sich irgendwie erschrickt oder Langweile bekommt, und anfängt auf die Straße zu marschieren oder in den Rewe rein, oder sonst was. Hatte Angst ein Drama zu erleben, und halt auch Angst um den armen Hund. Bin also nochmal umgedreht, in den Rewe rein, hab gesagt was Sache ist und auch gesagt ich würde den Husky ja gern selbst eben wieder an der Leine befestigen, aber ich möchte keinen fremden Hund anpacken, schon gar nicht im Hals/Kopfbereich (man weiß ja nie!). Die Kassiererin kam mit raus, sah sich das Ganze an, und meinte nur: "Na super, hat die schon wieder getrunken!?", und dann wurde die Besitzerin ausgerufen.
Ich dachte ja erst irgendein Kind oder Erwachsener hätte den Hund "zum Spaß" oder aus "Hundehass" losgemacht, aber dass die Frau besoffen war, und es dann schafft ihren Hund anzubinden, aber Leine von Halsband löst, das ging mir echt nicht in den Kopf rein. Was da alles passieren kann... mit dem Hund, mit anderen Menschen, ... und man selbst bekommt das Ausmaß dann erst mit, wenn es schon viel zu spät ist.
Ich weiß nicht, ich glaube ich sollte anfangen beim Ordnungsamt zu arbeiten

@bobbie: Deine Geschichte ist auch echt unmöglich. Andere Leute müssen sowas üben, damit der Hund auch bloß liegen bleibt und sich aus nix was macht (siehe Wesenstest), und wer sich darum keinen Kopf machen muss, ist fein raus und kann sich scheinbar alles erlauben. Aber mal im Ernst: hätte mich der Hund angegangen, hätte ich die Polizei gerufen. Ich habe mir vorgenommen das von nun an zu machen, sobald sowas in der Richtung passiert, denn ich habe das Gefühl es gibt nur noch Leute, die alles richtig machen wollen, und dann Leute, die einfach auf alles scheißen, und denen einfach alles bezüglich ihres Hundes egal ist.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 08.07.2010, 20:34
Benutzerbild von bobbie
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Augsburg/Bayern
Beiträge: 884
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Weißte Mila, gerne hätte ich hier die Polizei gerufen; aber bis die da sind, wären die beiden Mädels über alle Berge gewesen.

Ich kann ja leider keine zwei gestörten "Aggressas" festhalten (gerade mit klein bobbie an der Leine ). Der Schäfer hätte in der Zeit wahrscheinlich klein bobbie "gebarft"

LG Angie
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 09.07.2010, 07:17
Benutzerbild von Mila
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 05.09.2009
Ort: Fröndenberg
Beiträge: 2.057
Images: 10
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Ja, das ist das Problem...
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 14:07
Benutzerbild von Aimee
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 14.07.2010
Ort: SH
Beiträge: 1.042
Images: 5
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Man, man, man,
So etwas ist echt erschreckend!!!
Bei uns hier ist es nicht anders... Wir haben bei uns in der Straße mehrere Reitstelle. Und der nebenan, da ist ebenfalls ein DSH bzw ADSH. Der blöde Kleffer kommt, wenn man auf dem Fußweg an deren Eingang vorbei geht, raus geschoßen und geht sofort drauf. Die netten Leute machen einen dann noch blöd an das man da ja nicht vorbei gehen muss...
Hallo wo sind wir bitte...!!! Und gestern kommt uns das Tier zwischen den Feldern entgegen, OHNE Leine!!! Die Besitzer sind aufm Pferd gewesen und sagen nur zu ihrer Tochter: Nehm sie mal an die Leine, und wir wüssten ja was sonst passiert!!!??? Ähhhh Hallo???!!! Gehts noch!!!
__________________

Ich sprech mit ihm, wenn ich einsam bin, und ich weiß genau, er versteht mich. Wenn er mich aufmerksam anschaut und sanft meine Hände leckt: An meinem besten Anzug reibt er seine Schnauze- aber ich sag keinen Ton: Weiß Gott! Ich kann mir neue Kleidung kaufen, aber keinen Freund wie ihn!
(W. Daayton Wedegefarth)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 14:33
Benutzerbild von Mickey48
Cardigan Welsh Corgi Fan
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Wetterau (Hessen)
Beiträge: 2.586
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Zitat:
Zitat von Aimee Beitrag anzeigen
Man, man, man,
... Wir haben bei uns in der Straße mehrere Reitstelle. Und der nebenan, da ist ebenfalls ein DSH bzw ADSH...
Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität?!
__________________

My line of thoughts about dogs is analogous. A dog reflects the family life. Whoever saw a frisky dog in a gloomy family, or a sad dog in a happy one? Snarling people have snarling dogs, dangerous people have dangerous ones. And their passing moods may reflect the passing moods of others.~ Sherlock Holmes in "The Creeping Man" (Deutscher Titel: "Der Mann mit dem geduckten Gang) von Sir Arthur Conan Doyle
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 14:35
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 2.678
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Wohl eher Altdeutscher Schäferhund

Also den Hund, kurz an der Eisdiele anzubinden finde ich zwar nicht schön, aber auch nicht so schlimm.
Aber einen (vermeindlich) aggressiven Hund ohne Leine in Gegenwart von anderen Hunden laufen zu lassen ist meiner Meinung nach hochgradig verantwortungslos.
__________________
Liebe Grüße von Saskia mit Shira, Lito und Sancho für immer im Herzen

Wenn wir uns einen Hund anschaffen, dann ist es für uns eine überschaubare Zeit unseres Lebens.
Für den Hund aber ist es alles, was er hat: Sein ganzes Leben!
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 19:03
Benutzerbild von bobbie
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Augsburg/Bayern
Beiträge: 884
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Zitat:
Zitat von Sanny Beitrag anzeigen
Wohl eher Altdeutscher Schäferhund

Also den Hund, kurz an der Eisdiele anzubinden finde ich zwar nicht schön, aber auch nicht so schlimm.
Aber einen (vermeindlich) aggressiven Hund ohne Leine in Gegenwart von anderen Hunden laufen zu lassen ist meiner Meinung nach hochgradig verantwortungslos.
Seh ich zwar nicht so, wenn Fußgänger (auch Kinder) wegen Aggressivität eines unbeaufsichtigten Hundes auf eine befahrene Straße ausweichen müssen...

Gerade wenn 2 Personen den Hund geführt haben, könnte doch wohl eine von denen auf den Hund draußen aufpassen.

Geschweige denn die Unverschämtheit, anderen Leuten, dass doch sehr intime LmaA anzubieten.

LG Angie
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 18.07.2010, 19:30
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 2.678
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Ohne Zweifel wäre es wesentlich besser gewesen, dass einer der beiden beim Hund bleibt - definitv. Aber in meinem Augen gibt es schlimmeres...
Hat denn der Hund die gesamte Gehwegbreite in Anspruch genommen? Hätte man nicht die Straßenseite wechseln können? Und selbst wenn nicht, hätte man meiner Meinung nach auch einen kurzen Moment warten können.
__________________
Liebe Grüße von Saskia mit Shira, Lito und Sancho für immer im Herzen

Wenn wir uns einen Hund anschaffen, dann ist es für uns eine überschaubare Zeit unseres Lebens.
Für den Hund aber ist es alles, was er hat: Sein ganzes Leben!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 19.07.2010, 19:58
Benutzerbild von bobbie
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Ort: Augsburg/Bayern
Beiträge: 884
Standard AW: Aggressiver DSH vor Eisdiele OHNE Aufsicht angeleint

Zitat:
Zitat von Sanny Beitrag anzeigen
Ohne Zweifel wäre es wesentlich besser gewesen, dass einer der beiden beim Hund bleibt - definitv. Aber in meinem Augen gibt es schlimmeres...Hat denn der Hund die gesamte Gehwegbreite in Anspruch genommen? Hätte man nicht die Straßenseite wechseln können? Und selbst wenn nicht, hätte man meiner Meinung nach auch einen kurzen Moment warten können.
Sanny, das ist jetzt wohl nicht Dein Ernst????

ICH habe gelernt bzw. von klein auf in der Muttermilch aufgesaugt, dass meine Hunde niemanden belästigen dürfen und jede Gefahr abzuwehren ist.

Stell Dir doch mal vor, ein Kind rennt auf diesen aggressiven Hund zu (und JA Kinder sind diesbezüglich unberechenbar). Und das Kind wird gebissen und ja es gibt "schlimmeres", so schwer verletzt, dass es stirbt.

Was passiert, wenn ein Mensch (wie von Dir vorgeschlagen) über die Straße geht und von einem Auto angefahren und verletzt/getötet wird??

ICH habe meinen Hund so zu sichern, dass KEINE Gefahr von ihm ausgeht.

So einfach ist das meiner Meinung nach.

P.s. Es war in meinem Fall sogar eine stark befahrene Straße, die nächste Fußgängerampel ist so ca. 100 m entfernt.
Aber mal ehrlich: Welcher HH erwartet tatsächlich von anderen Passanten aufgrund seiner eigenen Dummheit/Dreistigkeit die Straßenseite zu wechseln?

Edit: Ja und noch was. Unfälle mit Hunden können immer und jedem von uns passieren. Aber gegen grobe Vorsätzlichkeit kann man was tun. Jeder von uns.

Geändert von bobbie (19.07.2010 um 20:01 Uhr) Grund: Edit
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22