Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 18:37
Benutzerbild von Maike
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: Kreis Borken NRW
Beiträge: 401
Images: 5
Standard Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Hallo ihr lieben,

nach langer Zeit bekomme ich es endlich mal wieder hin was hier ins Forum zu schreiben.

Als 1. zu Luke er ist mittlerweile 5 Monate alt und entwickelt sich prprprä$chtig$.
Im Moment hat er vor fast allem Respekt vlt. auch ein bischen Angst es ist nicht so wie damals bei Spike, dass er wenn er sich erschreckt auch weg will sondern er beobachtet die Situation und hält sich zurück.
Habt ihr damit auch Erfahrungen?
Wir gehen 2x die Woche zum Welpentoben und 2x zum Hundeplatz, mittlerweile ist er in der Hundeschule voll der Raufbold und spielt am liebsten mit den Saarloos (Wolfshunden).
Wir sind auch schon zum Trödel mit ihm gefahren ich glaube das ist der beste Platz um ihn mit unbekannten Situationen vertraut zu machen.

Den TA haben wir leider auch schon 2 mal besuchen müssen einmal wegen einer leichten Augenentzündung und jetzt hat er eine pickelige Schnute damit waren wir noch heute um uns eine zweite Meinung einzuholen in der Tierklinik, er soll jetzt 14 Tage lang Antibiotika bekommen.

Wir haben vor ca. 4 Wochen (bevor er die Pickel hatte) das Futter umgestellt wegen der Rohproteine von Royal Canin puppy Giant 37% Rohprotein auf Belcando junior 26% was einen hohen Eiweißanteil hat.

Der TA hat uns geraten wieder umzustellen und nun wollen wir das Platinum adult ausprobieren wir haben auch von diesem Futter nur Gutes gehört.

Was meint ihr habt ihr Erfahrungen damit? Es kann doch eigentlich nur eine Pupertätsakne oder eine Allergie sein oder?
Ich setzt mal Fotos rein.

Basta geht es sehr gut sie behandelt Luke wie ein kleines Brüderchen und küsschen gibts massig.

Nun kurz zu mir hab seit November einen Todesfall in der Familie hinter mir eine Nabelbruch OP und massive Rückenprobleme (Wirbelgleiten) deshalb fällt es mir schwer lange zu sitzen und ich bin kaum noch am PC.

In den letzten Wochen geht es aufwärts und ich hoffe ich kann bald wieder länger sitzen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2597.jpg (43,7 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2596.jpg (31,5 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2396.jpg (43,8 KB, 41x aufgerufen)
__________________
Lieben Gruß Maike mit Basta, Luke & Spike im Herzen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 19:17
Benutzerbild von Goofymone
Mafiahalterin
 
Registriert seit: 06.03.2005
Ort: NRW
Beiträge: 6.873
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Erst einmal mein Beileid zu dem familiären Todesfall (fühl Dich mal gedrückt)

Dann wünsche ich Dir ganz schnell gute Besserung, auf das es Dir schnell wieder gut geht!

Nun zu den Pickeln, eine Bekannte von mir hatte das bei ihrem Hund sie hat da immer ganz leicht Purivet raufgemacht. Sprich mal mit Deinem TA darüber.
__________________
Die Zeit heilt keine Wunden,
sie lindert nicht einmal den Schmerz
Du hast Deinen Platz gefunden,
ganz tief in meinem Herz
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 20:50
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.164
Images: 39
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Mein Beileid für Dich und weiterhin gute Besserung!

Zu den Pickeln kann ich nichts sagen, das Platinum TF ist wirklich gut!
__________________
Viele Grüße,
Sina, Biene, Calle und Paul
__________________________
Heinrich und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 20:52
Benutzerbild von Maxe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 554
Images: 19
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

lucy hatte um und an den leftzen auch immer so ne pickelchen.

ne bekannte hat uns geraten sie nicht mehr aus dem metalnapf fressen zu lassen. wir haben jetzt glasnäpfe in die metalnäpfe gestellt und siehe da nach ca. 3-4 wochen kein pickel mehr.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 21:12
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Gustav - 9 Monate - hat auch manchmal solche Pickelchen. Ich halte das für Pubertätspickel, tue nichts drauf und sie verschwinden von ganz alleine. Sie stören ihn selber gar nicht, jucken also nicht o.ä. Antibiotika würde ich nicht geben. Was ist denn die Begründung dafür?

Den Hinweis mit dem Metall-Napf finde ich aber interessant und das werde ich mal testen. Aber wir hatten zwischenzeitlich einen Napf aus Keramik (der mir dann leider hingefallen ist) und ich glaube nicht, dass er zu dieser Zeit keine Pickel gehabt hätte. Ich werde es aber auf jeden Fall mal versuchen, denn ich achte nicht wirklich auf diese Pickelchen.
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 22:03
Benutzerbild von Crumbz
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 23.03.2010
Ort: Bad Pyrmont / Hagen
Beiträge: 31
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Das mit dem Metalnapf hab ich auch schonmal gehört von nem Bekannten der das selbe Problem hatte , es könnte wirklich daran liegen obwohl man ja nich drinne steckt und es auch was anderes sein könnte... dran bleiben, versuchen und schauen obs was hilft mit evtl. dem schon genannten Keramik Napf oder ne andere Alternative... Die Begründung für die Antibiotika würde ich auch sehr gerne hören , man lernt ja nie aus und es soll ja für alles einen Grund geben...

Dir Persönlich wünsche ich natürlich alles gute und hoffe du kommst schnell wieder auf die beine und findest in deinen alten Trott zurück...

greetz Deniz^^
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 26.03.2010, 22:59
Benutzerbild von Rocky
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Ersigen (Bern)
Beiträge: 1.986
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Den Pickeln würde ich auch keine grosse Beachtung schenken, die gibt es einfach mal.

Wird aber aus den Pickeln gerade im Bereich des Kinns ein grossflächiges Ekzem, dann ist Cortison und/oder Antibiotika durchaus angebracht. Auf dem zweiten Bild sieht es nicht nur nach Pickeln aus oder täusche ich mich?

Gute Besserung
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 27.03.2010, 08:19
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 2.012
Images: 47
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Hallo Maike,

auch von mir Beileid für Deinen Verlust und gute Besserung.

Ja das sieht man wie prprprä$chtig$ $sich$ $Luke$ $entwickelt$, $ein$ $h$ü$bscher$ $Bub$ $ist$ $er$!
Und es freut mich das Basta sich so liebevoll um ihn kümmert.

Finde ich sehr gut das Ihr mit Luke 2xdie Woche zum Welpentoben geht und Hundeschule.
Meine Ronja war in seinem Alter auch so, wenn ihr etwas merkwürdig vor kam lief sie zwar nicht weg aber stand da und beobachtete, erst wenn sie meinte die Situation ist ok. oder wir ihr zeigten alles ist ok., machte sie normal weiter.
Ich denke das ist normal das die Hundis verschieden reagieren und das Luke anders ist als Spike, mir war es persönlich so lieber das meine Ronja beobachtete als das sie weg lief oder weg wollte.
Ich war aber für sie da und habe ihr gezeigt das sie keine Angst haben braucht, habe also manche Situationen nie ignoriert sondern ihr geholfen.
Manche sagen ja man soll es ignorieren wenn Hund Angst oder Respekt hat, dass habe ich auch mal, je nach Situation.
Wenn sie bewusst stehen blieb und wollte an irgend was nicht vorbei, dann habe ich es ihr gezeigt.
Wenn sie aber nicht stehen blieb sondern nur aufmerksam beobachtete, dann habe ich weiter gemacht als wäre nichts.
Auf dem Trödel gibt es viel unbekanntes und bestimmt gut verschiedene Situationen dort zu üben.

Zu den Pickel habe ich keine Erfahrung, nur finde ich es nicht gut das die TA's einfach erstmal immer Antibiotikum verschreiben, ja Antibiotikum hilft bei allem und tötet alles ab.
Ich finde Antibiotikum und dann noch für 14 Tage sehr heftig.
Sorry aber ich ärgere mich das den TA's oft nie was anderes einfällt als dieses Zeugs zu geben. Eigentlich konnten doch die TA's gar nicht feststellen weshalb Luke diese Pickel hat, aber Antibiotikum geben das können sie, sowas ärgert mich.
Es gibt eine Ursache für diese Pickel und dieser muss man auf den grund gehen, nicht nur so ein heftiges zeugs geben wo seine Pickel sicher damit weg gehen aber die ursache nicht behoben ist.

Auch wenn es einige hier vielleicht schon nervt muss ich es wieder sagen, ich halte nichts mehr von Trockenfutter.
Ich bin davon überzeugt das Trofu unsere Hunde krank macht und dies ist auch erwiesen das die Ernährung bei unseren Hunden sehr wichtig ist.
Ob es Allergien sind oder sogar Krebs, Trofu ist dafür mit ein Auslöser.
Rundum im Bekanntenkreis habe ich erlebt wieviele Hunde an Allergien litten, Pickel und Ekzeme vom schlimmsten, große andere Probleme hatten und immer wieder Antibiotikum gegeben wurde oder das Futter gewechselt wurde.
Aber auf Dauer nie was geholfen hatte.
Im gegenteil bei manchen Hunden wurde es immer schlimmer, statt besser.
Selbst meine Ronja wurde krank durch dieses Zeugs.
Viele haben daher aufs barfen umgestellt und deren Hunde sind heute gesund, einschließlich meiner Ronja.

Ich finde unserer großen Hunde, unsere Molosser brauchen was gescheites zu fressen. Und je eher man damit anfängt umso besser.
Ich habe mich lange Zeit damit befasst was in Trofu/Dofu so alles drin ist, habe viel darüber gelesen und mich wundert es heute nicht mehr wenn Hunde auf einmal alles mögliche bekommen.
Trofu gibts bei mir nicht mehr.
Vielleicht machst Du Dir darüber auch mal Gedanken, wie wichtig die Ernährung für unsere Lieben ist.

Alles Gute weiterhin und werde schnell wieder fit, damit wir bald noch mehr Bilder von Luke zu sehen bekommen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 27.03.2010, 14:12
Benutzerbild von Maike
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: Kreis Borken NRW
Beiträge: 401
Images: 5
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Erstmal ganz lieben Dank für die Antworten!

Ich antworte mal ganz allgemein...also zu den Pickeln ich kann nicht mal genau sagen wann es angefangen ist aber wir haben deutlich auf Bildern von vor einigen Wochen gesehen, dass diese blöden Dinger noch nicht da waren. Es fing langsam an die Haut veränderte sich dann kam ein Pickel und zwei und dann wurden es immer mehr.

Das Problem ist, dass es so schlimm geworden ist, dass am Kinn schon dicke entzündete Beulen sind und deshalb das Antibiotikum. Ich finde es auch doof direkt Pillen zu geben aber bevor es noch schlimmer wird und es ihm nachher noch weh tut?!?

So die Ursache herauszufinden ist natürlich schwierig...aber mal schaun wenn es dann hoffentlich bald weg ist werden wir extremst darauf achten ob sich nochmal was bildet.

Wir haben auch ne Zeit lang überlegt zu Barfen da Basta total Probleme mit ihrem Kot hatte immer nur Durchfall aber seit dem sie Belcando croc bekommt ist alles ok. Barfen kommt für uns momentan nicht in Frage da wir den Platz nicht haben.

Die Näpfe werden auch noch getauscht ich denke, dass da Tupperschüsseln erstmal ausreichen werden.

Kennt einer von euch die Keramiknäpfe mit Holzständer? Finde die total Klasse aber leider gibts die nur bis 2,1 Liter, kennt ihr da noch andere?
__________________
Lieben Gruß Maike mit Basta, Luke & Spike im Herzen
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 27.03.2010, 16:09
Benutzerbild von Crumbz
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 23.03.2010
Ort: Bad Pyrmont / Hagen
Beiträge: 31
Standard AW: Bin zurück :) mit guten und schlechten Nachrichten...

Ich denke wenn du da mal google anschmeisst wirst du bestimmt fündig oder e-bay weiss ja nich genau wo du geschaut hast ^^ Ich selber hab eben auch nur welche bis 2,1L gefunden die lagen so bei ca 80 Euro... aber ich wette die kann man irgendwo bestellen ganz sicher sogar...

zu der sache nochmal , ich finds auch besser vorzubeugen , und dem Hund (und natürlich auch unseren andern Liebsten) evtl. ne schlimmere Prozedur zu ersparen... nur stellt sich ja immer die Frage was hilft und was macht es schlimmer... aber dafür sind wa ja hier und könne auf die Erfahrungswerte anderer Leute oder Gleichgesinnte zurückgreifen...

Auf die Sache mit dem Trockenfutter werde ich mich auch nochmal stürtzen und mich belesen... gut dass das auch angesprochen wurde... wie ich gestern schon gesagt habe , das mit den Napf kann sein , muss aber nicht ^^ xD
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:32 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22