Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 29.12.2009, 23:43
Benutzerbild von Mia lustig
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: McPomm
Beiträge: 50
Images: 1
Standard Beurteilung

Beurteilung

Beurteilt wird Mia Lustig, französischen Bulldoggenhündin 1 Jahr 8 Tage alt
Farbe: Schwarz mit weißem Brustlatz und kleiner weißer Blesse an der Stirn
Mia ist für ihr Alter körperlich gut entwickelt.
Sie ist ein großrahmiger sehr muskulöser Rennbully
Die Nase ist sehr gut ausgefahren, die Ohren sind überproportional groß,
wahrscheinlich hört sie deshalb nicht so gut, weil die Ohren auf Durchzug gestellt sind.
Die Geräuschentwicklung ist sehr leise, nur bei ausgeprägten Träumen werden leise Fieplaute geäußert. Schnarchen tut nur das Herrchen.
Pupsen tun beide, aber die ausgestoßenen Lüftchen von Mia riechen stärker.
Mia ist wahrscheinlich hochintellegent (im Gegensatz zu ihren Hundehaltern) hat aber
ganz starke Defizite in der Aufmerksamkeit. Die richtet sie überhaupt nicht auf Frauchen o. Herrchen,
wenn andere Hunde, Katzen, Menschen in der Nähe sind, da ist die Leine dauerstramm.
Bei den langweiligen Leuten kann ich dass verstehen, aus Hundesicht total uninteressant die Menschen.
Egal, was sie versuchen um Ihren Hund zu erziehen, es ist zum Scheitern verurteilt.
Wer so wenig Ahnung von Hunden hat, sollte erst Bücher lesen, sich in Foren schlau machen,
bei der Hundeschule mal schauen, was man alles so falsch machen kann,
und sich dann erst eine so untypische hyperaktive Bullydame ins Haus holen.
Oder es am Besten bei Kater & Katze belassen.
Nunja, sie haben es getan, haben ihren persönlichen Herzschrittmacher zu Hause, müssen den Tag
planen, als wenn Kleinkinder im Haus sind und das kann ich bescheinigen, das klappt gut, da ist
noch Übung aus der Zeit vorhanden, als die eigenen 3 Kinder klein waren.
Mia weiss genau, wie sie ihre Leutchen austricksen kann, hat alle Betteltricks drauf.
Wenn Mias Leutchen arbeitsbedingt ein paar Tage nicht soviel Zeit für sie haben, sind sie
sich auch nicht zu schade, sie zum HuKiGa zu bringen, wo sie den ganzen Tag mit Anderen
spielen kann.
Außerdem geht Frauchen jeden Sonnabend zur Hundeschule (Welpenspielstunde, Junghundeausbildung); nützt Frauchen aber nicht viel, ihre Entwicklung bleibt weit hinter
der ihres Hundes zurück.
Androhungen, das Tier ins Tierheim zu geben, werden von den Hundetrainern regelmäßig ignoriert, die Arme wird dann ganz besonders vor den anderen
Teams niedergemacht. Das Herrchen muss an solchen Sonnabenden dann zu Hause wieder Aufbau-Arbeit leisten (am Frauchen) mit solchen Sprüchen wie: Hauptsache, der Hund/Mia hatte Spaß.
Und die hat dort Spaß mit den anderen Hunde. Sie lebt regelmäßig jedes Mal auf dem Hundeplatz
ihre verrückten 5 min ca 1 Stunde lang aus. Ist der Klassenclown für die anderen, macht sich zum Hasen, selbst mit den Bordercollies und Shelties, die ja nun wirklich sehr windschnittig sind, rennt sie um die Wette und fordert alle zum Spielen auf.
Das Timing-Problem hat Mias Frauchen leider im letzten dreiviertel Jahr nicht wirklich in den
Griff bekommen, trotz ständigen drauf rumreiten von den Hundetrainern,
Sie ist zwar multitasting-fähig, aber leider nicht in der Lage, sich auf längere Zeit zu 150%
auf den Wuzz zu konzentrieren, und dass nutzt das Hundchen unverschämterweise sofort aus.
Wenn Frauchen das Dorfhundchen extra in die nahegelegene Kreisstadt mitnimmt um
zu üben, sieht das echt peinlich aus. Leine ist immer stramm, Hund immer mit der Nase woanders, aber nicht von Frauchen abrufbar/ansprechbar. Bei Fuß gehen klappt dann überhaupt nicht,
warum tuen sie sich dass an?
Bei der 1. Hundewanderung über geschätzte 7 km ist Mia ca die 3fache Strecke gelaufen, Frauchen ließ es da gemütlicher angehen, sie kann aber inzwischen nicht leugnen, auch viel besser in Form zu sein, als noch vor der Zeit mit Mia. Wenn Frauchen & Herrchen zusammnen mit Mia spazieren gehen, was sehr selten vorkommt, rennt ganz vorn der Hund, dahinter Frauchen und dann irgendwann das Herrchen ganz ganz ganz gemütlich – also praktisch kann von zusammen spazieren nicht die Rede sein.
Naja, es ist eben bildlich beschrieben so, als wenn Eltern mit nicht gemachten Hauptschulabschluß
(oder 6. Klasse aus der Schule) ein hochbegabtes hyperaktives Kind haben. Das kriegen die ohne
Hilfe, Anleitung, Privatlehrer auch nicht hin. Nur Liebe und gutes Futter allein reicht da nicht.
Apropos Futter: da kann das Tierchen nicht meckern – es gibt hauptsächlich rohes Fleisch, Knochen, Eier, Obst, Nüsse, Gemüse, Zwar nicht hochwissenschaftlich zusammengestellt, Wie denn auch, wenn die Leutchen nicht so besonders helle sind und die eigenen Ernährung auf den Reihe bekommen. Aber sie vermitteln ihren Schützling: Essen macht Spaß.
Und geben auch mal Kekskrümel, Gummibärchenbeine, und anderes Naschzeug in nanogramm ab.
Um es mal ganz dolle kurz zusammenzufassen:
Das Problem mit Mia ist am anderen Ende der Leine.


............................................Mia... ................ Mias Menschen
Schnelligkeit: ......untypisch, Rennmaus ...............langsam

Konzentration: allein i.o mit andere Hunden: .......geht so, läßt zum Abend
.....................gar nicht..................................nach

Multitasting: .....nicht vorhanden ......................frauentypisch vorhanden

Auffassungsgabe:.........superschnell............. ........... sehr mäßig

Timing: .....................immer zu früh....................... immer zu spät
Wachsamkeit: ............vorhanden
Futterneid: .......sehr, besonders aufs Katzenfutter .....gar nicht
Zugkraft:......... gefühlte 80 kg an der Leine ..............weniger als <-
Gewicht: ..........13,1 kg....................................... .will sie nicht wissen
Alter: ...............1 Jahr 8 Tage............................ 17 Jahre bis zur Rente
Spieltrieb: ....ja, aber immer nur kurz .................bemüht, aber tolpatschig
Kommunikation
mit Artgenossen ......sehr gut .................................. gut


Zusammenfassend kann man sagen, dass Mia in der Erziehung und Entwicklung schon weiter wäre,
wenn sie Menschen hätte, die Ahnung von Hunden hätte.
Einer Abgabe ins Tierheim könne wir unter gar keine Umständen zustimmen.
Die Menschen sind gewillt, mit ihr das Leben. Essen, Bett zu teilen und sind auch bereit, zu lernen,
dass sie das in dem Alter nicht mehr so schnell können, ist zwar schade für diese nette kleine
Bullydame, aber es gibt bestimmt viele Hunde, denen es schlechter geht.


Gez.
Müller-Meier-Schulze-Schmidt
geprüfte Beurteilerin in Hunde-Menschen Beziehungen

Sorry, ist sehr lang geworden, aber ich mußte mich mal selbst auf die Schippe nehmen,










,
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 00:05
Benutzerbild von Püppi
König / Königin
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Frankfurt
Beiträge: 671
Images: 1
Standard AW: Beurteilung

Ha-ha-ha , ist das schön geschrieben . Herrlich
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 07:23
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.956
Images: 9
Standard AW: Beurteilung

Suuuuuuuuuper! Habe selten so gelacht!

Immer noch kichernd, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 07:43
Benutzerbild von thomas
Hundefreund
 
Registriert seit: 30.10.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 396
Standard AW: Beurteilung

Tolle Beschreibung . Da finden sich bestimmt viele wieder .
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 08:19
Benutzerbild von tpgbo
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 01.08.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 1.293
Standard AW: Beurteilung

Kennst Du mich etwa????
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 14:31
Benutzerbild von Karin
Crinch Domteuse
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: McPomm
Beiträge: 3.038
Images: 8
Standard AW: Beurteilung

Klasse

LG Karin
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 15:07
Benutzerbild von Gabi
Bonsaielfenbespasserin
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 3.211
Images: 4
Standard AW: Beurteilung

Einfach nur herzerfrischend!
__________________
liebe Grüsse von Gabi, den Boxerles Aura und Alfons und Knut und Daisy unvergessen hinter der Regenbogenbrücke
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 19:50
Benutzerbild von Mia lustig
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: McPomm
Beiträge: 50
Images: 1
Standard AW: Beurteilung

Hallo, Ihr lieben,
Danke, dass ich Euch zum Lächeln, Lachen, Nachdenken bringen durfte.
Woher der Name Mia Lustig kommt? Mia ist der Rufname des Bullys und den Nachnamen Lustig
hat sie von den Kindern der Hundekindergärtnerin. Und der Name paßt wie PöPö aufs Töpfchen.

Hier nochmal was Neues von uns:

Hey, Ihr Bully-Mädels und Jungs, Fellnasen, Schmusemonster, und Frauchen und Herrchen.
Ich bin Mia Lustig und ich kann Euch sagen, ich hab vielleicht ein paar Menschen erwischt,
einfach cool.
Also konsequent sind sie ja alle beide – mit Gassi gehen, Beschäftigung, regelmäßig Futter &
Naschereien – aber konsequenz in meiner Erziehung: Fehlanzeige. Auchgut, ich mach mir da sowieso nicht soviel draus – aus der Erziehung.
Hauptsache Frauchen macht sich immer Gedanken, wie sie mich dann am Besten bespielt und fördern kann, dann passt das schon.
Am Besten ist immer der eine Vormittag, wenn sie nicht arbeiten muss und mit mir zu den vielen anderen Hunde fährt. Klar, Menschen sind da auch, sogar welche, die sich richtig gut mit uns Hunden auskennen, aber was wollen die mir? Ich bin sowieso schneller.
Wenn Frauchen mich dort aus dem Spielen heraus zu sich ruft, renne ich nach der 3. Anrede
in ihre Richtung, aber mit Karracho dran vorbei, umdrehen, Anlauf und wieder dran vorbei.
Dabei muss ich immer Frauchens Gesicht beobachten, wenn sie kurz vorm Heulen ist, gehe ich zu ihr, lass mir gleich noch ein Leckerlie andrehen und tu so, als wenn ich sie jetzt verstanden hab.
Ich muss sagen, manchmal kommt der Schalk in mir durch, dann übertreibe ich maßlos und wenn Frauchen richtig sauer ist, droht sie schon mal mit dem Tierheim. Ich weiß nicht was das ist, aber
die anderen Menschen auf dem Platz wissen dass auch nicht, jedenfalls wird das immer totgeschwiegen und solche Ansagen von Frauchen ignoriert.
Naja, wenn ich ganz ehrlich bin, ich ignoriere die Befehle auf dem Platz regelmäßig mit Absicht.
Wenn Frauchen nämlich denkt, ich kann das alles, fährt sie vielleicht nicht mehr mit mir zu den anderen Hunden und das wäre echt schade und würde der langweiligste Tag der Woche werden.
Außerdem bringe ich sie immer wieder mit den Leckerchen in Verlegenheit.
Sie hat inzwischen so ca 5 Sorten in der Tasche: Hundefutter, Katzenfutter, Pansensticks, ekel-frolic
Würstchen. Das nützt aber nix, wenn die Trainerin mit mir was vorführt, pariere ich auf`s Wort und nehme ganz artig die angebotene Leckis.
Die Trainer sind echt schlau, die wissen, dass Frauchen mit der Wahl der Belohnung ein Problem hat. Aber auch die habe ich einmal geschockt; Frauchen hatte Würstchen (frisch vom Fleischer für ca 8 € /kg) mit und ich habe meine Schnute angewidert aus der vorgehaltenen Büchse genommen, ohne ein Stückchen zu nehmen. Und das ohne Frühstück. Tja, bin eben doch irgendwie eine
Schauspielerin.
Als ich bei meinen Menschen ankam, war die Rangfolge:
Herrchen + Tochter, Kater Fips, Katze Schuschi, nichts, Fische im Aquarium, Frauchen.
Heute ist die Reihenfolge bei uns: Frauchen, Herrchen + Tochter + Fips, Schuschi
Wie Frauchen das geschafft hat? Sie hat immerzu in so ein kleines Teil gestarrt, das war weiß mit kleinen schwarzen Dingern (Buch „mit Hunden sprechen“). Seitdem besteht sie darauf, als 1. durch die Tür zu gehen, stellt mir Futter zu unterschiedlichen Zeiten hin, nur mit dem mich ignorieren, wenn sie zur Tür reinkommt, tut sie sich echt schwer. Naja, bei dem Theater, was ich dann mache, kein Wunder. Zur Not greife ich eben Fips an, der knurrt dann so laut und böse, das Frauchen panisch dazwischen geht, und ich hab sie – die Aufmerksamkeit, die ich haben wollte, hihi.

Mein Herrchen ist ein ganz gemütlicher, runder, nur Nachts macht er mir manchmal
Angst. Er gibt Geräusche von sich, als wenn er mit der Motorsäge Holz kleinmacht und plötzlich ist er dann ganz lange ganz leise. Ich hoffe, es ist nichts ernstes.
Neulich hat er von Frauchen Mecker gekriegt. Er hat sich von mir die Socken ausziehen lassen.
Das macht Spaß. Aber als ich das bei Frauchen machen wollte, war sie böse, dass Herrchen mir so
einen Blödsinn beibringt. Naja und bei der Tochter wurde ich durch Ihr Gekreische und Geschreie
(weil es unerwartet war und gekitzelt hat) eigentlich noch mehr angefeuert. Aber die wollte ihre Socken gar nicht ausziehen. Hm, manchmal sind sie eben doch komisch.

Ansonsten habe ich die beiden gut im Griff, die hören praktisch aufs Wort, wenn man das mal so ausdrücken will. Wenn mir langweilig ist, und keiner für mich Zeit hat, fange ich einfach an, Blödsinn zu machen: Kosmetikeimer im Bad begnagen, unter der Komode randalieren, weil da eine
Nuss drunterliegt aber am Besten ist immernoch, Fips zu ärgern und foppen. Der alte fette Kater springt aber auch jedesmal drauf an und knurrt und grummelt dann vor sich hin.
Das mich da ab und an mal eine Kralle in meinen Falten erwischt – geschenkt. Seine Ohren
schlecke ich auch gern aus, obwohl die nicht so groß sind wie meine, aber ganz bestimmt viel sauberer. Leider ist Fips nicht so der Läufer, er kommt zwar ab und an beim Gassigehen ein Stück mit, aber so eine richtige abgedrehte Rennrunde hält der alte Kerl einfach durch. Schade.
Dafür ist Frauchen aber inzwischen viel schneller geworden, als zur Zeit meines Einzugs.
An der Figur sieht man das zwar nicht wirklich, aber sie keucht nicht mehr so doll, wie damals, wenn wir unsere Runden drehen.
Aber bei einer Sache scheint sie immer langsamer zu werden: wenn sie sich ihre vielen Klamotten
anpröhlt, um mit mir rauszugehen. 2 paar Socken, Pullover mit Kapuze, Kapuze wieder abmachen, Mütze, wieder die Kapuze, der Reißverschluß der Jacke klemmt, der Schuhanzieher hängt immer woanders, MANNO: manchmal wird es echt knapp, da hängt das Würstchen schon fast aus
meinem Popöchen. Aber das wird hoffentlich wieder besser, wenn es draußen wärmer wird.
Mein Herrchen geht auch glatt im T-Shirt mit mir die Pipi-Runde. Selbst im Winter..
Eine über 80jährige Nachbarin hat im März mein Frauchen gefragt, welche kräftige Frau
denn mit einem kleinen schwarzen Hund kurzärmlig im Winter spazieren geht. Da war mein Frauchen echt schlagfertig, sie hat gesagt: Frau XY, die Frau ist mein Mann. Hihi,

So, ich hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt. Ich habe jedenfalls keine Langeweile bei meinen Menschen. Sie lieben mich abgöttisch, teilen sogar das Bett mit mir. Was will man als Bully mehr?
Vielleicht erzähle ich Euch später noch andere Storys aus meinem Leben, z.B. wie ich als Dorfbewohner die Stadtrunden mit Frauchen finde,
warum ich Wildspuren auf dem Acker nicht so interessant finde, wie Rehfüsse,
was es mit meiner besten Freundin Tessa, dem Riesenschnauzer, auf sich hat
und warum mein Frauchen in der letzten Zeit so schräg-/lustig drauf ist, obwohl ich mir manchmal die größte Mühe geben, sie zu schocken.
Und dann ist da noch Mitbewohnerin Schuschi,
die Oma, die gar keine Tiere mag,
und mir fällt bestimmt noch mehr ein.
Ich hoffe, Ihr hattet genauso viel Spaß beim Lesen wie bei der Beurteilung durch Frau
Müller-Meier-Schulze-Schmidt
Falls wir uns in diesem Jahr nicht mehr hören, sehen, lesen, wünsche ich allen
einen guten Rutsch und ein fröhliches, gesundes neues Jahr für Euch, Eure Familien und
Haustieren, Fellnasen, Schmusis, Rennmäusen

Eure Mia Lustig & ihre Menschen
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 30.12.2009, 23:31
Benutzerbild von Sari
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Harz
Beiträge: 1.707
Images: 51
Standard AW: Beurteilung


Einfach Klasse, danke dafür.
__________________
LG Manuela
mit Aki und Laika
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 31.12.2009, 07:06
Benutzerbild von thomas
Hundefreund
 
Registriert seit: 30.10.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 396
Standard AW: Beurteilung

Die Geschichte ist auch so schön wie "Die Beurteilung " . Du solltest mal richtig ein Buch schreiben .Wäre bestimmt ein Topseller bei Bullybesitzern .
Euch auch einen guten Rutsch und ein super neues Jahr mit hoffentlich noch vielen so tollen Geschichten .
Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22