Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 23.12.2009, 21:27
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 7
Standard BX versus BM

Hallo,
wie ist der BM im Vergleich zur BX zu beurteilen? Ich meine vom Wesen allgemein gesprochen. Und von der Gesundheit her gesehen. Kann mir jemand etwas dazu sagen?
Ich liebe die BX, hatte auch eine, nur ist diese leider viel zu früh gestorben. Und ich kenne bzw kannte einige BXen, die noch vor Vollendung ihres dritten Lebensjahres gestorben sind - sie waren allesamt aus anerkannten FCI-Zuchten, also weder aus dubiosen Hinterhöfen noch aus dem Kofferraum.
Jetzt habe ich Angst davor, wieder eine BX zu bekommen, und frage mich, ob
a) der BM gesünder ist und
b) von der Art und Weise zu sein der BX ähnelt.
Ich weiß, dass jeder Hund ein Individuum und einzigartig ist und es eine Garantie auf irgendwas niemals geben kann - weder was den Charakter noch was die Gesundheit anbelangt - aber vielleicht gibt es ja eine grobe Tendenz?
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 24.12.2009, 08:37
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: BX versus BM

Da ich auch immer die Augen offen halte, welche Rassen mal für mich in Frage kommen, kann ich Dir nur das Ergebniss meiner Eindrücke sagen.

Vom Wesen her behauptet der ein oder andere, dass der BM im Alter schonmal unverträglichkeit mit dem gleichen Geschlecht zeigt. In wie weit das stimmt, kann ich nur schwer beurteilen - bin mir aber sehr sicher, dass soetwas schon bei einer Rasse gehäuft vorkommen kann.

Da ich sowas auf keinen Fall möchte, wäre für mich die BX vorne. Da kenne ich sowas überhaupt nicht - und auch nur positive Beispiele von meinen Hundebegegnungen.

Allerdings auch viele Halter, die ich dann überraschend sehr deprimiert plötzlich ohne Hund wieder getroffen habe.

Bei den AB-Züchtern kenne ich zumindest zwei, die sich vom BM & der BX verabschiedet haben, weil sie das Zuchtmaterial als zu schlecht empfanden und man kaum noch gesunde Hunde findet, mit denen man gewissenhaft züchten kann.

Das sind zugegeben alles Infos aus zweiter Hand. Für mich reicht das aber die Finger davon zu lassen.

Ich hab aber die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass beide Zuchten sich nochmal in die richtige Richtung bewegen werden, denn klasse Hunde sind's beide!

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 24.12.2009, 12:21
Benutzerbild von Gabi
Bonsaielfenbespasserin
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 3.211
Images: 4
Standard AW: BX versus BM

ich habe innerhalb von 2 Monaten 2 BMs verloren. mein Rüde war gerade bzw. noch nicht mal 3 Jahre, er hatte einen Herzfehler. Meine Hündin ist mit 7 Jahren an einem Tumor gestörben, war allerdings davor krankheitsmäßig sehr unauffällig, mein Rüde hatte von Anfang an ständig etwas.
Vom Wesen her sind BMs freundliche, sehr menschenbezogene Hunde, jedoch was die Verträglichkeit mit Gleichgeschlechtlichen angeht, war mein Rüde absolut inkompatibel, er hat jeden Rüden blöd angemacht, allerdings nie gebissen, er hat nur, wenn es zu Auseinandersetzungen kam, den anderen unterworfen und gut wars. Aber das war schon nicht so toll. Meine Hündin, war mit allem verträglich und hat sich auch gar nicht provozieren lassen. Sie ist zu jedem Vierbeiner hin und wenn sie angeknurrt wurde, hat sie sich umgedreht, nach dem Motto, "na gut dann nicht". Aber ich glaube, sie war da eher ne Ausnahme, was gleichgeschlechtliche Begegnungen angeht.
Vom Gesundheitlichen her, aus eigener leidvoller Erfahrung und auch von dem was ich hier mitbekomme, tendiere ich eigentlich nicht mehr zu einem BM, allerdings würde ich nie nie sagen, sie sind schon was ganz Besonderes.
__________________
liebe Grüsse von Gabi, den Boxerles Aura und Alfons und Knut und Daisy unvergessen hinter der Regenbogenbrücke
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 24.12.2009, 23:00
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 7
Standard AW: BX versus BM

Danke erstmal für die bisherigen Antworten!
Es scheint sich ja nix zu nehmen, ob BM oder BX ... leider ...

Zitat:
Zitat von Gabi Beitrag anzeigen
was die Verträglichkeit mit Gleichgeschlechtlichen angeht, war mein Rüde absolut inkompatibel, er hat jeden Rüden blöd angemacht, allerdings nie gebissen, er hat nur, wenn es zu Auseinandersetzungen kam, den anderen unterworfen und gut wars. Aber das war schon nicht so toll.
Das hat mein Rüde (das ist ein kastrierter Golden Retriever) auch gemacht, allerdings nur während der Zeit, wo er die Hündin bei sich hatte. Ich denke, das hatte was mit der Pärchen-Konstellation zu tun.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 25.12.2009, 07:30
Benutzerbild von BX-Isabell
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 955
Standard AW: BX versus BM

Ich habe Beide.Aber ich spreche nur für eine Hunde!
Allerdings ist meine BM Hündin erst 15 Monate alt,und ich hoffe das sie ihre ängstliche Art verlieren tut.
Meine BX hatte das auch aber das hielt nur ein zwei Wochen an,und trat im Alter von ein paar Monaten auf.
Diese Ängstlichkeiten kannte ich nicht von meinen Rottis.
Aber ich habe immer das Gefühl das Joyce(BM) sich eher wie ein 5 Monate alter Hund verhält und noch lange nicht Erwachsen sein wird.Sie ist ein extremer Spätentwickler deshalb verstehe ich nicht das Leute das Zuchtalter beim BM herabsetzen wollen.
Aber es gibt schon einige Unterschiede,der Jagdtrieb ist bei der BX sehr ausgeprägt,beim BM eher normal entwickelt.
Bei der Nasenarbeit ist die BX der BM schon überlegen.
Die BM ist aber sehr hartnäckig in ihrem tuen,ich denke da kommt das Bulldogblut durch.
Aber sie ist auch viel umgänglicher mit anderen Menschen und anderen Hunden.Meine bX läßt sich nicht von Fremden anfassen,da hebt sie sofort die Lefzen und man läßt es sein.Sie entscheidet selber und wartet ab wen sie sich anfassen läßt.Selbst bei Leuten die sie schon mehrmals gesehen hat,entscheidet die Sympatie,während meine BM im Everybody`s Darling sein möchte.
Was die beiden aber eint ist,das sie ganz tolle hUnde mit einen sehr individuellen Wesen sind die ganz viel sabbern,und sie kämpfen gerne alle beide,das acht beiden viel Spaß.
Zusammenfassend kann ich sagen,das die beiden sehr tolle Familienhunde sind und sehr gut mit unserer kleinen Tochter(2 1/2J) umgehen.
Ach ja gesund sind sie aktuell alle Beide und ich hoffe das bleibt auch so.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22