Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 07.03.2018, 01:27
Micky Micky ist offline
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 15.02.2018
Beiträge: 8
Standard AW: TroFu für Allergiker bzw. Hunde mit Lebensmittelunverträglichkeiten?

Hi!

Danke euch Zwein, für eure Antworten.. Viel scheint in diesem Forum ja nicht los zu sein!

Ich wurde natürlich direkt in einer Tierklinik vorstellig, als ich den ersten Bluttropfen auf seinem Kot wahrgenommen habe. Kot war auch stets breiig und er juckte sich teilweise wund. Der Bluttropfen, der zum Schluss mit abgedrückt wurde, hat mich aber erst realisieren lassen.

Es wurden Bluttests gemacht, aber nicht auf Allergien getestet - davon wurde mir in der Klinik abgeraten, da diese Tests wohl nicht sehr aussagekräftig sein sollen.

Blutergebnisse waren alle im Normbereich, keine Auffälligkeiten. Per Ausschlussdiät habe ich eben festgestellt, dass er besonders auf Lamm und Pferd reagiert, aber auch auf Rind und Fisch, sowie Pute.

Huhn, Rotwild und Straußenfleisch scheint er jedoch gut zu vertragen.

Habe ihm neulich n 2-Kilo-Sack von Wolfsbluts neuem Chickeria bestellt, was er ganz gut vertragen hat. 80% Fleischanteil, riecht herrlich, fast nach Waffeln - viel natürlicher, als das Hills-Produkt. Man riecht einfach, dass es gesünder sein muss. Schwer zu beschreiben..

Könnte heulen, dass ich ihm fast sein ganzes Welpen- und Junghundleben lang dieses Hills gefüttert habe. Das riecht so eklig sauer im Vergleich zum Wolfsblut und er will es auch gar nicht mehr fressen, seitdem er in den Genuss des Chickeria TroFus gekommen ist.

Hoffe, er wird das auf Dauer gut vertragen. Habe Wolfsblut angeschrieben und nach weiteren alternativen gefragt und zum Chickeria nachgehakt (ob Fleischanteil in Trockenmasse), jedoch scheinen die nicht antworten zu wollen..

Mit dem Chickeria könnten wir hoffentlich glücklich werden.. 15 Kilo, 65 Euro.. Das Hills kostet 60 für 10. Eine nicht unerhebliche Ersparnis. Mehr Leckerlies und Spielzeug für Buddy ��

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten