Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8 (permalink)  
Alt 21.10.2017, 03:36
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelfrauchen Faltendackelfrauchen ist offline
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.393
Standard AW: Dekokte - Erfahrungen gesucht

Dekokte sind eine Mischung chinesischer Kräuter, grob gesagt.

Diese Tierärztin hat an der Uni München studiert und dann über Jahre in der Neurologie an der Universitaetstierklinik der Universität von Kalifornien gearbeitet und sich weitergebildet. Dort hat sie die Akkupunktur als Unterstützende Behandlung bei Bandscheibenvorfällen kennengelernt und kam so zur TCM und damit auch zu den Dekokten. Fachlich fühle ich mich bei ihr bestens aufgehoben, was nichts an den grundsätzlichen Bedenken gegenüber Dekokte ändert.

Sie kennt die Problematik in Bezug auf Schadstoffbelastung und Wirkstoffschwankungen. Ihre Bezugsquellen sind gesicherte geprüfte Quellen, dennoch stammen alle Kräuter am Ende aus China. Ständige intensive Qualitätskontrollen gibt es wohl... Restzweifel über die geprüfte Qualität bleiben bei mir.

Ich hatte heute nochmal ein ausführliches Gespräch mit der Tierärztin, bin mir aber immer noch nicht sicher, ob ich diese Kräutertherapie machen soll oder nicht. Auch, weil es so wenig Erfahrungsberichte im Web gibt, gerade in Bezug auf Hunde.

@Cherry: wie lange hast Du die Kräutertees getrunken und wurde in dieser Zeit regelmässig Leber- und Nierenwerte kontrolliert?? Würdest Du uns verraten, warum Du die Kräuter genommen hast? Frieda bekommt Akkupunktur wegen der orthopädischen Probleme, die Kräuter soll sie aber in erster Linie nicht wegen des operierten Bandscheibenvorfalls bekommen, sondern wegen ihrer von Anfang an bestehenden Darm- und Hautproblemen.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de

Geändert von Faltendackelfrauchen (21.10.2017 um 03:40 Uhr)
Mit Zitat antworten