Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10 (permalink)  
Alt 05.10.2017, 12:17
SummerSpring SummerSpring ist offline
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 18.09.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Rottweiler - Rüde oder Hündin

Unsere Züchterin ist auch ein "Persönchen" und kommt durchaus mit ihrem 50+ Rüden und ihren 40+ Hündinnen zurecht. Macht auch noch Ausstellungshandling für andere Besitzer und Rassen von Mini bis Riese. Ich würde auch nicht das Verhältnis Geschlecht/Gewicht des Halters zum Geschlecht/Gewicht des Hundes als Anschaffungsvoraussetzung/Ausschluss sehen und es eher vom Charakter und den anderen Rasseeigenschaften (abseits von Größe und Gewicht) abhängig machen.
Natürlich haben Rüden und Hündinnen ihrem Geschlecht spezifische Wesenszüge, jedoch wie schon bereits geschrieben.. es muss nicht unbedingt immer nur eine Schublade für Rüden und eine für Hündinnen geben.
Mein Berni-Rüde war auch immer ein Lämmchen anderem Hunden gegenüber. Kein bisschen" Rüdengeprolle". Da lässt sich meine CC Hündin schon weniger die Butter vom Brot nehmen. Sie ist jedoch dafür wesentlich einfacher zu führen als mein sturer großer 50 kg Berner Fellfelsen es je war. (-:
Mit Zitat antworten