Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25 (permalink)  
Alt 17.09.2017, 16:22
Benutzerbild von sina
sina sina ist offline
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.149
Standard AW: Bullmastiff als Familienhund

Unsere Biene ist total verschmust, liebt die kleinen Enkel, 5,4 und 3 abgöttisch und schläft
sehr gerne mit drei Katzen in ihrem Bett. Sie ist eine ausgesprochene Schmusemaus und auch mit den Kindern sehr zärtlich und vorsichtig.
Andererseits ist sie wachsam, mag nicht
so gerne andere Hunde aber ist ein absoluter Familienhund! Heute wollte sie in den Garten und wo lag sie...auf der Gartenliege natürlich!
Das Thema Treppensteigen. ..ist der BM jung und gesund sollte es möglich sein. Aber was ist wenn er alt ist, kranke Gelenke hat und fast 60 kg wiegt? Das sollte unbedingt bedacht werden!
Nun zu dem letzten Punkt von dir... er soll nicht ins Haus aber draussen sein Leben verbringen......Sorry wenn ich mal ganz offen und vielleicht etwas böse frage :
Warum lasst ihr euch keine vernünftige Alarmanlage einbauen denn es scheint so als braucht ihr einen großen, kräftigen Hund der etwas hermacht um das Grundstück
zu bewachen!
Ich greife dich nicht an aber bei solch einer Vorstellung wie ein BM sein Leben tristen soll sage ich meine Meinung!
Ich hoffe sehr das ihr es euch noch einmal genau überlegt ob ihr einem Hund ein liebevolles Familienleben bieten könnt!
__________________
Viele Grüße,
Sina, Biene, Calle und Paul
__________________________
Heinrich und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten