Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5 (permalink)  
Alt 18.07.2017, 15:14
Benutzerbild von asw-steyr
asw-steyr asw-steyr ist offline
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 460
Standard AW: Einschätzung des eigenen Hundes

Das kenne ich zu gut, erst heute wollten mich 2 Hunde (1 Labihündin und eine Deutsche Dogge-Rüde) freudig begrüßen, steckten mir die Köpfe unter die Arme zum "streichle mich", und ich mitten im Geschehen. Der Besitzer reißt die 2 mit einem Karacho zurück und schreit wie wild umher...der dachte wohl die wollten mich fressen - ich zu ihm, er soll sich mal entspannen, die sind ja was ich so sehe lässig drauf, und er meinte er sei schon so "verbrannt", da alleine die Größe der Dogge die Leute schon auf Abstand hält, und wenn dann noch gebellt wird ist der Teufel los...und das bei 2 normalen Hunden die nix von mir wollten außer mal "hallo" sagen (was sie dann doch noch durften ).
Er konnte weder die Hunde, noch mich richtig einschätzen.
Ich denke auch das weit mehr als die Hälfte der Leute ihre Hunde nicht richtig verstehen und lesen können, demzufolge auch falsch in Situationen reagieren und es so oft zu unentspannten Geschichten kommt (um es milde auzudrücken).

MFG
Mike

Geändert von asw-steyr (18.07.2017 um 15:17 Uhr)
Mit Zitat antworten