Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 07.10.2015, 21:02
Benutzerbild von Grazi
Grazi Grazi ist offline
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 25.522
Standard NOTFALL! Italien: Bullterrier-Mix Bimba (Hündin, *ca. 2012/2013) im TH Poggiardo

NOTFALL!

Bullterrier-Mix Bimba


Auslandshund: Italien, Handicap-Hund, Notfall, Bullterrier-Mischling, Bullterrier-Mix, bedingt verträglich

Name: Bimba
Rasse: Bullterrier-Mix
Geschlecht: Hündin
Kastrationsstatus: kastriert
Alter des Hundes: ca. 2 oder 3 Jahre alt
Geburtsdatum: ca. 2012/2013
Handicap: ja
Größe: 40 cm
Gewicht: 20 kg
Aufenthaltsort: Tierheim
PLZ und Ort: Poggiardo (Süditalien)
Beschreibung:

Im TH seit: 06.03.2015

Bimba kam als ausgesetzte Streunerhündin komplett abgemagert und zum Teil ohne Fell zu uns. Wir haben sie dann tierärztlich untersuchen lassen und es wurden leider Filariose und Leishmaniose festgestellt.

Die Filariose wird jetzt mit Cardotek behandelt und wenn wir Glück haben und die Behandlung anschlägt, sind die Herzwürmer in einem Jahr weg, ansonsten wird sie halt immer wieder Medikamente brauchen. Bimba wird aber damit leben können, falls die Behandlung nicht anschlägt.

Der Leishmaniose-Wert liegt bei nur 1:160, das heißt sie hat die Antikörper in sich, die Erkrankung ist aber nicht ausgebrochen. Sie zeigt auch keinerlei Anzeichen der Leishmaniose.

Bimba wurde definitiv misshandelt. Sie hält den Kopf immer wieder schräg hält und reagiert bei Männern ab und zu unsicher, verbellt und verknurrt sie. Dann gibt es wiederum Männer, mit denen sie schmust, als wäre es ihr das liebste. Bei Frauen reagiert sie immer freundlich und will am liebsten schmusen und Küsschen verteilen.

Leider wurde Bimba nicht mit anderen Hunden sozialisiert. Daran arbeiten wir aber gerade und es wird immer besser. Sie hat auch schon zum Teil Spielaufforderungen bei zweien unserer Hunde gemacht. Die hübsche Maus sollte zu hundeerfahrenen Leuten, da sie immer noch zum Teil unsicher und dann aggressiv gegenüber Artgenossen ist. Das braucht einfach seine Zeit.

Bimba geht mittlerweile brav an der Leine und auch das "Sitz machen" beherrscht sie.

Wir suchen einen Menschen, der ein großes Herz hat, sie trotz ihrer Krankheit liebt und ihr ein Zuhause schenkt, denn dass hat sie nach all dem, was sie in ihren Leben durchmachen musste, verdient.

Aufgrund der rechtlichen Bestimmungen ist eine Vermittlung Bimbas nach Deutschland nicht möglich.

Die Ausreisekosten werden von unserem Verein übernommen. Sie wird gechipt und geimpft abgegeben und wird nach passender Platzvorkontrolle persönlich in ihr neues Zuhause gebracht.

Wir würden uns auch über eine Pflegestelle freuen, die sie eine Zeit lang aufnehmen könnte.
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (07.11.2017 um 15:20 Uhr) Grund: Kontaktdaten entfernt
Mit Zitat antworten