Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 22.10.2013, 06:22
Benutzerbild von Grazi
Grazi Grazi ist offline
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.952
Standard RIP! Kaukasen-Mix Mischa (Hündin, *ca. 2005) im Tierschutzliga-Dorf

NOTFALL!

Mischa

Kaukasischer Schäferhund-Mischling, kastrierte Hündin, ca. 58 cm groß, hat Spondylose, HD und Knie-Arthrosen, ca. 8 Jahre alt.
Standort: seit 17.01.2009 (!) im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg.

Mischa wartet nun schon seit insgesamt 6 Jahren (vier Jahre im jetzigen TH) auf ein richtiges Zuhause!

Mischa wurde im Februar 2007 von ihrem herzlosen Besitzer bei Eiseskälte mitten auf dem freiem Feld beim polnischen Ort Swarzedz ausgesetzt, ohne Schutz vor dem Wetter und mit einer schweren Eisenkette angebunden. Die polnischen Tierschützer brauchten einige Tage, bis sie Mischas Vertrauen erobern, die Hündin befreien und ins Tierheim nach Swarzedz bringen konnten.

Wir hatten oft darüber nachgedacht, ob wir Mischa mitnehmen und ihr eine Chance in Deutschland bieten könnten. Aber sie war immer so misstrauisch, nahm zwar die Leckerli bei jedem Besuch im polnischen Tierheim, ließ sich von uns aber nicht anfassen.

Im Januar 2009 entschieden wir uns aber doch, Mischa mitzunehmen, damit wir hier besser mit ihr üben und ihr Vertrauen erobern konnten. Und – Mischa ist gar nicht so schlimm, wie wir immer dachten. Seit sie bei uns Freilauf genießen kann und sie nicht ständig weggesperrt hinter Gittern ist, taut sie von Tag zu Tag mehr auf.

Inzwischen hat sie Zutrauen zu allen Pflegern und selbst unsere Gassigeher haben keine Probleme mit ihr.

Mischa ist eine temperamentvolle, teilweise etwas stürmische Hündin, lässt sich unheimlich gut mit Leckerli bestechen und liebt ausgedehnte Spaziergänge. Sie ist sehr anhänglich und liebebedürftig, aber rassebedingt fremden Menschen gegenüber anfangs unfreundlich.

Obwohl die Wuschelhündin sicher nie im Haus gelebt hat, ist sie bei uns stubenrein und artig im Zimmer. Sie lebt mit einem Rüden zusammen, ist aber im Allgemeinen anfangs etwas zickig gegenüber anderen Hunden.

Im November 2010 fiel uns Mischa durch ihren merkwürdigen Gang auf und wir ließen ihre Wirbelsäule, Hüfte und Kniegelenke röntgen. Leider zeigten uns die Bilder nichts Schönes: die hübsche Hündin leidet an Hüftgelenksdysplasie, hat Arthrose in den Kniegelenken und gleichzeitig auch noch an zwei Wirbeln der Wirbelsäule Spondylose (eine Verknöcherung der Wirbelsäule). Dies führt zu ihrem ungewöhnlichen Gangbild. Es ist jedoch leider so, dass wir Mischa nicht helfen können, denn mit einer Operation würde man hier gar nichts erreichen.

Mischa bekommt seit geraumer Zeit Schmerzmittel, was sie gut verträgt und womit sie auch gut läuft. Sie ist nach wie vor kein Langstreckenläufer, sondern braucht kurze Runden.

Für Mischa suchen wir daher ein Zuhause, wo sie nicht stark beansprucht wird. Sie sollte als normaler Haus- und Gartenhund leben, täglich gemütliche Spaziergänge durchführen und auf keinen Fall zu sportlichen Höchstleistungen animiert werden.

Außerdem wünschen wir uns für Mischa eine Familie ohne Kinder, die ihr Zeit gibt, um Vertrauen aufzubauen. Ihre neuen Menschen sollten das Wesen eines Herdenschutzhundes kennen und lieben… und vor allem damit umgehen können. Das Vorhandensein von Haus und Garten ist absolut notwendig.
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (09.07.2017 um 13:53 Uhr) Grund: veralteten Foto-Link und die Kontaktdaten entfernt
Mit Zitat antworten